»Impfen macht frei!« (11)

Hardcoronismus der Massnahmenturbos.

Es ist und bleibt ein Irrenhaus. Sie wollen unbedingt die allgemeine Impfpflicht. Und das bei einer aktuell völlig milden Mutante (Omikron). Mit welchem »Impfstoff«? Diesem Super-Duper-Stoff, der so gut wirkt, dass man ihn 3–4 mal im Jahr an 80 Millionen Menschen in Deutschland verspritzen muss und der bei der jeweils aktuellen Mutante kaum Wirkung zeigt? Der keine sterile Immunität bietet, aber dennoch die Möglichkeit hat, zu töten? In Deutschland sind laut PEI schon rund 2.000 Menschen an der Impfung gestorben:

»In 1.919 Verdachtsfallmeldungen wurde über einen tödlichen Ausgang in unterschiedlichem zeitlichem Abstand zur Impfung (0 Tage bis 289 Tage) berichtet.«

Sicherheitsbericht. Paul-Ehrlich-Institut (PEI).

Der Staat würde mit einer allgemeinen Impfpflicht, unter Strafandrohung, vorsätzlich Menschen töten. Ist ihm das bewusst? Dabei ist es völlig unerheblich, ob damit Millionen Menschen gerettet werden und dabei nur ein Mensch an der Impfung sterben würde. Es darf hier keine »Aufrechnung« von Menschenleben geben! In einem freiheitlichen und demokratischen Rechtsstaat ist so etwas undenkbar. Das hat das Bundesverfassungsgericht im Übrigen im Jahr 2007 schon genau so entschieden. Weiterlesen

»Impfen macht frei!« (10)

Schon wieder eine Verschwörungstheorie, die sich bewahrheiten wird.

Ja, auch mich nervt das Corona-Thema zunehmend. Ja, es gibt noch viele andere wichtige Themen da draußen, die auch hier im Blog vor dem März 2020 thematisiert wurden. Warum dann also so eine große Monothematik? Weil die Politik mit ihren Maßnahmen totalitäre Züge trägt. Sie dringt in jeden Lebensbereich ein. Die Maßnahmen sollen Menschen erziehen, nötigen und erpressen. Die Machtbesoffenheit der herrschenden Kaste und der autoritäre Corona-Glaube, großer Bevölkerungsteile, kennen keine menschenrechtlichen Grenzen mehr.

»Die Technologien könnten dann statt gegen die Ausbreitung des Coronavirus gegen die Opposition oder kritische Stimmen eingesetzt werden.«

Edward Snowden

Sie wollen alles bestimmen und festlegen. Kontaktbeschränkungen. 3G. 2G. 1G. Betretungsverbote. Reisebeschränkungen. Grundrechte nur mit Zertifikat. Impfpflicht. Zensur. Gleichschaltung. Repression. Einschüchterungen. Demonstrationsverbote. Und so weiter. Wie könnte ich dieses totalitäre Regime einfach beiseite schieben? Auch ich entkomme dem leider nicht. Niemand entkommt. Solange das so ist, fällt es mir schwer, mich intensiv in andere Themen reinzuarbeiten, wenn da ständig diese schweren Felsen auf meinen Schultern liegen. Weiterlesen

Verschwörungsleugner (4)

»Die CIA wollte Julian Assange ermorden!«

So eine ungeheuerliche Behauptung kann doch nur eine Verschwörungstheorie von Fake-News-Bloggern sein? Leider nein. Ein Hochrangiger Berater der Trump-Regierung hat bestätigt, dass CIA-Chef Pompeo Pläne und sogar Studien hat erstellen lassen, wie und wo man Julian Assange hätte »erfolgreich« ermorden können. Es gab eine CIA-Kampagne, Überwachungsmethoden, Diebstähle und Hacking-Angriffe gegen ihn. Man wollte einen »umfassenden Krieg«, um den unbequemen Assange zu vernichten.

Laut dem Leak vor allem deshalb, weil wikileaks das CIA-Spionage-und-Überwachungstool »Vault 7« offen gelegt habe. Es ist aber davon auszugehen, dass der Whistleblower der US-Regierung sowie sämtlichen US-Geheimdiensten schon immer ein Dorn im Auge war. Wer auf US-Kriegsverbrechen hinweist, verhält sich in den Augen der US-Elite nicht nur »unpatriotisch«, sondern ist auch ein »Vaterlandsverräter«.

Constanze Kurz von Netzpolitik kommentiert: »Wie jede Behörde ist auch ein Geheimdienst an Recht und Gesetz gebunden.« Ob die CIA in ihrer Vergangenheit zahlreiche erfolgreiche und erfolglose Putschversuche, finanziert und mit Waffen unterstützt hat, ob sie mit lokalen Milizen und Narcos zusammengearbeitet, Mordanschläge verübt sowie Todesschwadronen gegründet, finanziert und/oder unterstützt hat — darüber lässt sich nur spekulieren. Schließlich müssen sich Geheimdienste an Recht und Gesetz halten!

Ergo: Verschwörungen existieren nicht und haben nie existiert!


Verschwörungsleugner (1)
Verschwörungsleugner (2)
Verschwörungsleugner (3)

Verschwörungsleugner (3)

Verseuchte Böden. Vergiftete Gewässer. Stark steigende Krebserkrankungen. Die sehr empfehlenswerte Arte-Dokumentation »Das Gift der Mafia und das europäische Gesetz des Schweigens« (bei Arte selbst nicht mehr zu finden) zeigt eindringlich auf, wie Konzerne, staatliche Behörden, Geheimdienste und kriminelle Organisationen zusammenarbeiten, um radioaktiven Müll und toxische Industrie-Abfälle kostengünstig zu verkloppen (© 2017/2018, Radio Bremen/Arte, Buch und Regie: Christian Gramstadt, Präsentation: Sandro Mattioli und Patrizia Venditti). Der toxische Müll wird von der italienischen Mafia (›Ndrangheta) illegal im Meer versenkt, in großen Gruben verbuddelt oder heimlich in Gebirgstunneln verstaut.

Wer hier tiefer recherchiert, trifft auf: Schweigen, Leugnung und Vertuschung. Besonders kritische Journalisten, Staatsanwälte und Polizisten sterben hier regelmäßig an Unfällen. Niemand hat hier ein Interesse, den Skandal ernsthaft aufzudecken. Also wird unfreiwillig freiwillig zusammengearbeitet. Das ist kein John Grisham- Roman, sondern Alltag in Kalabrien.

Übrigens: »Die ›Ndrangheta ist mit 400 Führungsfiguren in 30 Ländern aktiv. Insgesamt sind weltweit rund 60.000 Menschen in die Aktivitäten der ›Ndrangheta verwickelt. Besonders betroffen sind Deutschland und die Benelux-Staaten.«

Ergo: Verschwörungen existieren nicht und haben nie existiert!


Verschwörungsleugner (1)
Verschwörungsleugner (2)

»Impfen macht frei!« (9)

»Corona« ist nur das Vorspiel. »ID 2020« ist das Ziel. Für die Maßnahmen-Befürworter: alles nur Verschwörungstheorie!

Es kristallisiert sich immer mehr heraus, worum es bei dem ganzen Wahnsinn wirklich geht: die weltweite Etablierung und Installierung eines digitalen Kontroll- und Überwachungsregimes. Die WEF-Agenda (»Great Reset«) wird durchgezogen. In Berlin dürfen die glücklichen Geimpften bei den 2G-Veranstaltungen ausschließlich nur noch den digitalen Impfpass plus Personalausweis vorzeigen. Noch gilt der ausgedruckte QR-Code. Aber für wie lange? Dann kommen demnächst weitere »Anwendungsmöglichkeiten« und »Verknüpfungen« für den digitalen Impfausweis. Wer nach all der Zeit ‑und bei den ständigen Widersprüchen und Skandalen- immer noch ernsthaft glaubt, es gehe hier irgendwie um »Gesundheit«, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Weiterlesen

»Impfen macht frei!« (8)

»Ein infizierter Geimpfter (Impfdurchbruch) ist laut RKI definiert durch einen Positivtest plus Symptome. Bei Ungeimpften reicht der Positivtest allein. Diese Ungleichbehandlung ist weltweit üblich und treibt den Fake einer Pandemie der Ungeimpften.«

Prof. Dr. Stefan Homburg. Professor für Öffentliche Finanzen. Leibniz Universität Hannover.

Ein paar ausgewählte News:

Das alles wird politisch unter dem Deckel gehalten. Kleingeredet. Ignoriert. Verschwiegen. Weil es gegen das Glaubensdogma der heiligen Impfung verstößt. Gunnar Kaiser hatte ganz Recht: es ist ein Kult! Studien, Evidenzen und Zahlen interessieren da schon lange nicht mehr. Alles, was nicht in der Tagesschau steht, von Drosten, dem RKI oder Merkel kommt, ist Schwurbelei und rechte Nazischeisse! So funktioniert die heutige »plurale Meinungsvielfalt«.

»Einen qualitativen Unterschied zwischen direktem und indirektem Impfzwang gibt es für die juristische Bewertung nicht. Eine Impfung, die dem Impfkandidaten abgepresst werden soll, hat aus Rechtsgründen als Ganzes zu unterbleiben. Ein Impfzwang ist rechtlich selbst dann nicht belastbar, wenn Notwendigkeit, Wirksamkeit und Sicherheit der Impfung zweifelsfrei belegt sind.«

Professor Martin Schwab, Rechtswissenschaftler der Universität Bielefeld.

Übrigens: unsere »sozialen Helden«, für die letztes Jahr noch großflächig auf den Balkonen geklatscht und große Reden gehalten wurden (Lehrer, Erzieher, Krankenschwestern, Pfleger etc.), werden nun via »Impfstatusabfrage« zum Abschuss freigegeben. Denn natürlich hat die Antwort »ungeimpft« keinerlei diskriminierende oder gar existenzielle Konsequenzen. Für wie blöde halten die uns eigentlich?


»Impfen macht frei!«

Verschwörungsleugner (2)

»Was also stellen sich die Verschwörungsleugner vor, was die 70 Millionen oder mehr Soziopathen auf der Welt den ganzen Tag tun, die in ein Spiel hineingeboren wurden, in dem der ganze Reichtum und die Macht an der Spitze der Pyramide liegen, während die effektivsten Attribute zum Gewinnen Rücksichtslosigkeit und Amoralität sind? [...] Alles, was der Soziopath tun muss, um in diesem Spiel zu gewinnen, ist öffentlich zu lügen, während er privat konspiriert

Tim Foyle. »Über die Psychologie des Verschwörungsleugners«.

»In jedem Kaninchenzüchterverein wird wie selbstverständlich und allseits bekannt konspiriert und intrigiert, nur auf oberster Ebene der Schicksalslenkung wird es plötzlich fromm, unverdächtig und lupenrein. Man kann es das Paradoxon der Macht für naive Realisten nennen. Und Journalisten scheinen davon nicht nur beeindruckt, sondern gar so verschreckt zu sein, dass sie bei Begriffen wie «Bilderberger-Konferenz», «Trilaterale Kommission» oder «Bill Gates» sofort weiche Knie und akutes Augenrollen bekommen.«

Milosz Matuschek. »Great Reset und globale Coronapolitik: Wer regiert die Welt?«

Anmerkung: Leider rollen nicht nur die Augen von Journalisten, sondern auch von Otto-Normal-Bürgern und Bloggern, die sich für »kritisch« halten. Fast könnte man meinen, sie haben Angst sich mit den Netzwerken, Methoden und Strukturen von Mächtigen und Reichen, auch nur theoretisch auseinanderzusetzen?


Verschwörungsleugner

»Ungeimpfte müssen draußen bleiben!«


Empathie nur noch für Geimpfte.
Solidarität nur noch für Geimpfte.
Wahlrecht nur noch für Geimpfte.
Bankkonten nur noch für Geimpfte.
Grundrechte nur noch für Geimpfte.
Führerschein nur noch für Geimpfte.
Freies Atmen nur noch für Geimpfte.
Mietwohnungen nur noch für Geimpfte.
Sozialleistungen nur noch für Geimpfte.
Demonstrationen nur noch für Geimpfte.
Mitmenschlichkeit nur noch für Geimpfte.
Freie Meinungsäußerung nur noch für Geimpfte.
Medizinische Behandlungen nur noch für Geimpfte.
Strom, Wasser und Heizung nur noch für Geimpfte.
Küssen und Geschlechtsverkehr nur noch für Geimpfte.

Ist das jetzt Volksverhetzung, staatliche Willkür und Schikane, Diskriminierung oder gar geschmacklose Satire? Nein, das sind nur ernstgemeinte politische Vorschläge zur Aufrechterhaltung des gesunden Volkskörpers!

»Impfen macht frei!« (7)

Immer diese Verschwörungstheorien — zum Glück gibt es Faktenchecker!

Es wird immer grotesker. Ärzte, Politiker, Journalisten und freiwillige Helfer mutieren überall zu absurden Drückerkolonnen von Big Pharma: Impfen! Impfen! Impfen! Nachfragen oder Hinterfragen unerwünscht. Stattdessen:

»Impfen in der Shisha-Bar«
»Corona-Impfung vor der Disco«
»Mehr Tempo mit Impfen-To-Go und Drive-In-Impfung«
»Maislabyrinth mit Umrissen einer Corona-Impfung öffnet«
»Wer sich impfen lässt, soll mit Freikarten belohnt werden«
»Kreatives Corona-Impfen: Partys und Feuerwehrautos als Anreiz«

Ich hätte da noch weitere kreative Ansätze:

»HDGDL-Impfungen für Jugendliche«
»Impfoffensive für Wachkoma-Patienten«
»Impf-Traumhochzeiten mit Linda de Mol«
»Blow-Job-Verlosungen für Corona-Impfungen«
»Date mit Wolfgang Petry für zweifach Geimpfte«
»Impfen im Waschsalon, im Puff, beim Friseur, im Tattoo-Studio und beim Urologen«

Alles muss raus! Sonst müssen wir die Scheiße noch teuer entsorgen. Wie damals bei der Schweinegrippe. Von ärztlicher Aufklärung, vertrauensvollen Gesprächen oder gar einer professionellen Anamnese (haha!), haben wir uns ohnehin längst verabschiedet. Wer lässt sich eigentlich überhaupt noch aus medizinischen Gründen impfen? Oder wollen sich die Meisten inzwischen nur noch ihre Freiheit zurück-er-impfen? Wo sind wir hier gelandet? Was hat das noch mit Demokratie, Grundrechten und Gesundheit zu tun?

tagesschau.de vom 17. Juli 2021

Impfgegner. Impfverweigerer. Impfskeptiker. Überheblicher Blick. Stechende Augen. Asoziale Altenmörder-Attitüde. Egoistischer Querdenker-Habitus. Zum Glück haben wir bald einiges gegen diese Untermenschen vor: »Ungeimpfte müssen draußen bleiben! Ungeimpfte müssen zahlen! Ungeimpfte sollen nicht mehr reisen!« Wir kriegen euch! Kleiner Vorgeschmack?

Endlich wieder ein Armband.

Grundrechte stehen jedem zu! Egal ob geimpft oder nicht geimpft! Den hippokratischen Eid und den Nürnberger Kodex kennt auch Niemand mehr. Erpressung. Nötigung. Drohung. Wie war das nochmal mit Faschismus, Diktatur, totalitärem Denken, staatlicher Willkür und Diskriminierung? Ja, richtig! Machen nur die Anderen. Wir sind ja die Guten!


»Impfen macht frei!«
»Impfpflicht ist übergriffig«
»Die Impfdebatte entgleist«

Lebensfreude (3)

Sommer. Juli 2021. Rund 30 Grad warm. Die Inzidenz in Berlin ist unter 5. Die Pandemie ist hier faktisch ausgesetzt. In den Panikmedien (»Die Delta-Mutante geht um!«) findet sie natürlich weiterhin statt. In meiner Schule wird ein Sommerfest gefeiert. Es wird gelacht, getobt, getanzt, gesungen, gegessen und getrunken. Die Kinder spielen miteinander und mit den pädagogischen Fachkräften. Die Stimmung ist fröhlich, ausgelassen und heiter. Die meisten Eltern, die ihre Kinder abholen, freuen sich mit.

Die stellvertretende Leitung sowie andere Kolleginnen, sitzen mit Kaffeefilter vor der Fresse in den Innenräumen sowie im Büro und vergraben ihre Köpfe vor Laptops und Listen. Sie finden so ein Fest, sei »unverantwortlich«. Wegen Corona. Superspreader-Event. Kinder seien Biowaffen. Und das sagen und denken Pädagoginnen. Die Anwälte der Kinder. Ungezwungene Lebensfreude sowie eine empathische Kinderperspektive kennen sie seit März 2020 nicht mehr. Sie kennen nur noch Anweisungen, Belehrungen, Verächtlichmachung und einen autoritären Duktus. Sie starren wie gelähmt auf den Tod und vergessen dabei das Leben.


Lebensfreude (1)
Lebensfreude (2)