Wir da oben. Ihr da unten.

Die Polizisten unten mit Maske. Die klatschenden Politiker oben ohne Maske.

»Politiker sind alle korrupt.«

»Die da oben machen eh was sie wollen.«

»Der kleine Mann von der Straße muss alles bezahlen.«

Solche Redewendungen werden gerade von Bildungsbürgern, Akademikern, Journalisten und Politikern schnell als billigen Populismus abgetan und entrüstet abgewiesen. Nur, diese Vorurteile und Klischees sind nicht über Nacht entstanden, sondern haben sich über Jahrzehnte durch dutzendfache Skandale, Lügen und Affären in der Realität bewiesen. Hinzu kommen strukturelle Ungleichheiten, Ungleichbehandlungen und Ungerechtigkeiten. Das nachhaltige Empfinden in der Bevölkerung ist vielfach: für die Herrschenden (»die Elite«) gelten offenbar ganz andere Regeln. Einige aktuelle Beispiele. Weiterlesen

Blick in die Zukunft

Herstellerangaben sind immer zuverlässig: hier 99,9 Prozent. BionTech: 91 Prozent.

Ich mache heute den Klabauterbach und den Wasserschaden-Drosten. Ich schaue in die Zukunft, mache düstere Prophezeiungen, von denen dann kaum eine eintrifft. Hoffentlich. Beginnen wir mit der »Notbremse«, also dem Ein- und Wegsperren von 83 Millionen Menschen nach 22 Uhr. In 4–8 Wochen werden die Corona-Zahlen sinken. Und zwar weil Atemwegserkrankungen bei uns im Sommer immer seltener sind, als im Winter. So war es letztes Jahr und so wird es auch dieses Jahr wieder werden.

Es wird aber heißen: »Ja, die Notbremse war hart. Aber sie war notwendig. Sie hat gewirkt! Die Gottkaiserin hat Recht behalten!« Einen wissenschaftlichen Beweis für diese These, eine echte Evidenz, eine Peer-Review-Studie, einen nachprüfbaren kausalen Zusammenhang, wird es auch diesmal wieder nicht geben. Wozu auch? Die Altmedien werden es rauf und runter beten und die Gläubigen werden es wohlwollend abnicken: »Danke Mutti, Du bist die Beste!« Weiterlesen

Merkel, die Gottkaiserin

(pixabay / Meromax)

»Und so wie Barack Obama für die globale Geschichte der Schwarzen von kaum zu unterschätzender Bedeutung ist, so ist auch Angela Merkel ein führender Platz in der Historie der Frauen sicher.« (zeit.de)

Heute machen wir mit »ooch süß süß, putzig, niedlich« — Content gleich mal weiter: Angela Merkel. Sie ist noch an der Macht. Und sie lebt. Noch. Immer noch. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle einen Nachruf schreiben. An eine herausragende Persönlichkeit unserer Zeit. Sie hatte es nie leicht. Sie wurde ständig und überall kritisiert. Sie wurde wegen ihrer körperlichen Attraktivität beneidet. Nie hat sie etwas gesagt. Aber sehr viel gesprochen. Mit ihrer stoischen Genügsamkeit hat sie vieles platt gewalzt. Manchmal auch liebevoll durchregiert. Besonders toxische, alte, weiße Hetero-Männer hatten sie ständig im Visier. Sie alle sollen in der Hölle schmoren! Diese dummen, dreckigen Missgeburten! Weiterlesen

Der autoritäre Geist

»Es wird jetzt so gemacht und basta! Selberdenken verboten!«

»Das autoritäre Gewissen läuft im wesentlichen auf die Bereitschaft hinaus, die Befehle von Autoritätspersonen, denen man sich unterordnet, zu befolgen. Es ist glorifizierter Gehorsam. Das humanistische Gewissen ist die Bereitschaft, auf die Stimme des eigenen Menschseins zu hören und ist unabhängig von Befehlen, die uns von anderen Menschen gegeben werden.«

(Erich Fromm. »Die Revolution der Hoffnung«. Ullstein Taschenbuch. Januar 1982. S. 81)

Anmerkung: Humanismus, Intuition, Empathie und gesunder Menschenverstand werden seit März 2020 als krude-esoterische Lachnummer verunglimpft. Dabei haben die Soziologen, Philosophen und Wissenschaftler der Frankfurter Schule schon vor über 50 Jahren davor gewarnt, Autoritäten blind zu vertrauen. Wer aus der deutschen Geschichte gelernt hat, wird wissen, wo das enden kann. Warum ausgerechnet vermeintlich Linke ihre gesamte Historie komplett vergessen haben, will mir nicht in den Kopf.


Kritik ist positives Denken

»Wissenschaftsleugner!«

Auch wenn ich mich wiederhole, aber das verdient unbedingt einen eigenen Beitrag. Die Maßnahmenbefürworter, die LeiDmedien und die Bundesregierung sind Wissenschaftsleugner! Anders kann man das nicht mehr sagen. Zwei Studien, die vom Top-Wissenschaftler John Ioannidis veröffentlicht wurden, werden weiterhin komplett verschwiegen und ignoriert, weil sie nicht ins Narrativ passen:

  • »Stanford Studie mit Top Medizin-Wissenschaftler Ioannidis zeigt keinen Nutzen von Lockdowns.«
  • »Eine Meta-Studie der WHO, unter Mitwirkung von John Ioannidis, hat weltweit 61 Studien ausgewertet. Ergebnis? Der Median der Sterblichkeitsrate liegt bei ganzen 0,27 Prozent! Das entspricht dem Niveau einer Grippe.«

Der Journalist Boris Reitschuster hat die Bundesregierung nach der »Lockdown-Studie« von John Ioannidis gefragt. Sie wolle dazu nichts sagen, habe aber auch keine eigene Studie zur Wirksamkeit des Lockdown. Stattdessen plant man nun eine Verschärfung des Lockdown (!) und predigt:

»Merkel habe gesagt, sie glaube daran, dass es wissenschaftliche Erkenntnisse gebe, die real sind, und an die man sich besser halten sollte.«

Wann öffnet die »Kirche des Corona«? Es ist ein Kult. Eine Sekte. Ein Irrenhaus. Selbst die Zahlen sinken auf einmal deutlich, was die Tagesschau lapidar kommentiert: »Nur 7141 Neuinfektionen?« Was natürlich so nicht stimmen kann, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

»Ich möchte einer Wissenschaft dienen, die einer Fakten-basierten Aufrichtigkeit, einer ausgewogenen Transparenz, und einer umfassenden Menschlichkeit verpflichtet ist.«

Prof. Dr. Thomas Aigner, ehemaliges Mitglied der Akademie der Wissenschaften

Der tiefe Sturz des Christian Drosten

(Arek Socha auf Pixabay)

Die Kritik an Christian Drosten wird immer größer. Laut Medienberichten hätte die Bundesregierung vor allem auf die Beratung des Virologen gehört. Alle verfassungswidrigen Maßnahmen, die weltweit viele Grundrechte der Bürger eingeschränkt haben, finden ihre Ursache in den »PCR-Test-Fallzahlen«. Man habe dem PCR-Test bedingungslos vertraut. Außerdem sei seine unrühmliche Rolle bei der Schweinegrippe sowie seine Aussage...

»Drosten rief dringend dazu auf, sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. Bei der Erkrankung handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion, die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeitigt als sich irgendjemand vom schlimmsten Impfstoff vorstellen kann.«

... vielen Verantwortlichen nicht mehr bewusst gewesen. Schließlich verschwieg wikipedia seine Rolle bei der Schweinegrippe komplett. Leider hatte der Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix erhebliche Spätfolgen: Narkolepsie. Die Bundesregierung möchte sich ab sofort von Christian Drosten trennen und sich fortan von Dr. Wolfgang Wodarg sowie einem Beraterteam ‑bestehend aus Soziologen, Pädagogen, Psychologen, Gewerkschaftern, Medizinern, Verbänden und Wirtschaftsexperten- beraten lassen. Weiterlesen

An die Verharmloser der Gegenwart

»Der geschickte Journalist hat eine Waffe: das Totschweigen – und von dieser Waffe macht er oft genug Gebrauch.« (Kurt Tucholsky)

Nehmen wir ein paar anerkannte Eckpfeiler typischer Faschismus-Definitionen und überprüfen wir sie mal an der aktuellen Corona-Wirklichkeit in Deutschland im Jahre 2020/2021:

  • Gleichschaltung der Medien. Ausschaltung der Opposition. Keine alternativen Sichtweisen mehr zu lassen (Bhakdi, Wodarg etc.). Kritische Denker ausgrenzen. Totalitätsanspruch. (CHECK!)
  • Die breitflächige Installation eines Feindbildes (Impfverweigerer, Querdenker). (CHECK!)
  • Das Verhältnis von Individuum und Kollektiv neu gestalten und die Gemeinschaft als eigenen Wert installieren (Volksgesundheit). Ausgrenzung von Andersdenkenden (Querdenker). (CHECK!)
  • Anti-Liberalismus und Anti-Individualismus. (CHECK!)
  • Eine kulturstiftende, auf Mythen, Riten und Symbolen basierende, irrationale weltliche Ersatzreligion (Corona, AHA-Regeln, Masken, Lockdown). (CHECK!)
  • Gewalt gegen Andersdenkende, keine Meinungsfreiheit (YouTube‑, FB- , Twitter-Zensur) und keine freie Presse. (CHECK!)
  • Führerprinizp. Aushebelung und Übergehen des Parlamentes. Merkel entscheidet mit den Ministerpräsidenten. Das Parlament wurde mit Ausnahme des 3. Infektionsschutzgesetzes nie gefragt! (CHECK!)
  • Regieren via Verordnungen und Dekrete. Kritiker als Verrückte bezeichnen. (CHECK!)
  • Die Einschränkung von Grundrechten (Berufsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Unverletztlichkeit der Wohnung, Reisefreiheit, Freiheit der Person etc.) (CHECK!)

(Quellen: wikipedia, Deutschlandfunk, Politik-Lexikon)

Nein, liebe Leute! Wer einen heraufkommenden Faschismus nur dann als Solchen anerkennen und sehen will, sobald es Massenmorde, Terrorherrschaft und Konzentrationslager gibt, der hat aus der Geschichte rein gar nichts gelernt! Denn dann ist es viel zu spät! Es fängt viel früher an! Wehret den Anfängen! Die Repressions-Methoden haben sich außerdem in 2020/2021 angepasst und modernisiert. Ja, heute gibt es Netflix, Amazon und Pizza-Lieferservice, aber gleichzeitig auch Kontaktschuld, Rufmord, Kündigung, Cancel Culture, Zensur, Denunziantentum, Ausgangssperren und Zwangseinweisung (Beate Bahner). Im Übrigen ging die Polizei auf einigen Querdenker-Demos sehr brutal zur Sache. Wer das alles nach bald einem Jahr immer noch nicht sehen und wahrhaben ‑oder gleich verharmlosen will- verschließt die Augen vor der Gegenwart!

Es geht auch nicht darum den Nazi-Terror zu relativieren, zu verharmlosen oder zu vergleichen! Wer jedoch das politische Gebaren 2020/2021 noch als »Demokratie«  bezeichnen will, hat nicht verstanden, was Grund- und Menschenrechte wirklich bedeuten. Sie gelten immer, auch und gerade in Krisensituationen! Krisen jedweder Art sind nämlich nicht das Argument dafür, sie gleich wieder einzukassieren, sondern sind die Prüfung dafür, wie ernst man es mit Grund- und Menschenrechten immer gemeint hatte! Das wollen die Maßnahmen-Befürworter einfach nicht verstehen und sehen den Faschismus erst dann, wenn wieder braune Horden durch die Straßen ziehen. Das, liebe Freunde, werden wir nicht wieder erleben. Auch die Macht hat dazu gelernt.

Bundestagswahl 2021 könnte verschoben werden

Unsere freiheitlich demokratische Grundordnung ist unerschütterlich! Ein brisantes Papier vom Wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages unter dem Aktenzeichen WD 3−3000−183−20 diskutiert die Möglichkeit einer Verschiebung der Bundestagswahlen. Demnach könnten Lockdowns sowie das Abstandsgebot als Rechtfertigung dienen:

Die Verschiebung eines einmal festgelegten Wahltermins innerhalb des Zeitkorridors kann aufgrund von besonderen, außergewöhnlichen Umständen erfolgen. Solche wichtigen Gründe können beispielsweise in Naturkatastrophen, Unruhen, Seuchen oder Streiks von großem Umfang liegen.

Falls das nicht möglich und/oder umsetzbar ist, hat die Bundesregierung auch an anderer Stelle schon einmal vorgesorgt. Die Erhöhung der Krankenkassen-Beiträge folgt erst ab 2022. Und das Kurzarbeitergeld wurde bis Ende 2021 verlängert. Sonst könnten immer mehr Menschen auf die Idee kommen, dass die verhängte Medizin (Lockdowns) für Millionen von Menschen deutlich schlimmer ist, als die Krankheit selbst. Der Frust würde sich dann bei den Wahlen im Herbst 2021 entladen. Und das kann man nun wirklich nicht gebrauchen.

Aber denkt daran: es geht hier nicht um Macht, Kontrolle, Korruption und Profitinteressen! Das behaupten nur Schwurbler, Verschwörungstheoretiker, Corona-Leugner und Nazis! Die Regierung will uns alle nur schützen! Habt einfach mal Vertrauen!


Corona Time
Wenn Unrecht zu Recht wird

Helden der Bundesregierung

Soll diese Peinlichkeit Realsatire sein? Chipsfressende Nichtstuer als Helden? Passivität als Weltenrettung? Rumsitzen zur Immunstärkung? Soziale Isolierung als Widerstand? Ist das noch das Land der Dichter und Denker? Rechtsstaatlichkeit. Demokratische Prinzipien. Verhältnismäßigkeit. Alles Schnee von gestern. Stattdessen: Fresse halten. Maske auf. Gehirn weg. Sich Zuhause einsperren. Und brav das machen, was Mutti Merkel befiehlt!

»Oh Angela!«

(via wikimedia commons- Aleph vom 30. April 2008)

Gepriesen sei Dein Name! Erlöse uns von dem Übel! Unter Deinem wachen Auge finden wir Frieden und Gerechtigkeit! Deutschland hätte es nie besser treffen können! Wir vergeben Dir alle Sünden! IM Erika. NSA-und-BND-Affäre. Neoliberale Sprechpuppe für Konzerne, Banken und Oligarchen. Völkerrechtswidrige Drohnenmorde von Ramstein. Atommüll-Verseuchung. Die rückhaltlose Aufklärung der NSU-Morde sowie des VW-Abgasskandals. Waffenexporte in Steinzeit-Diktaturen. Der Bruch des Amtseids: »Schaden vom deutschen Volk abzuwenden«. Der Wirecard-Skandal. Sanktionen gegen Russland. Und. Und. Und. Alles Schnee von gestern! Schwamm drüber! Geschwätz von gestern!

Unvergessen auch Deine warmen Worte: »Deutschland geht es gut!« Die Millionen von Menschen in Deutschland, die vom Jobcenter schikaniert werden, prekär beschäftigt oder obdachlos sind, wegen steigender Arbeitsbelastung depressiv werden oder ausgebrannt sind, die Sozial- und Bildungskürzungen, die rund 3 Millionen Kinder, die in einem reichen Land in Armut aufwachsen (müssen!) sowie die Rentner, die Flaschen sammeln gehen (müssen!), weil die Rente immer weiter zusammengestrichen wird — sie alle vergeben Dir diesen Satz!

Denn jetzt haben wir die »Corona-Krise«. Und Du führst uns ins Licht! Es vergeht zwar kaum ein Tag, an dem nicht gegen das Grundgesetz verstoßen wird, das Parlament sowie der Bundesrat entmachtet werden, die Gerichte viele Beschlüsse wieder einkassieren, sowie ausschließlich via Dekrete und Verordnungen regiert wird, aber Deine Anhänger lieben Dich trotzdem! Oder auch gerade deshalb! Die gesellschaftlichen, ökonomischen und sozialen Schäden der Corona-Maßnahmen übertreffen bereits jetzt die Gefährlichkeit des Virus um ein Vielfaches! Aber es muss jetzt endlich Schluss sein mit diesen endlosen vermeintlich demokratischen, offenen Debatten! Meinungspluralität war gestern! Es muss endlich wieder hart durchregiert werden! Mit einer starken Stimme und einer knallharten Führung! Schließlich:

»Glauben Sie keinen Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen, die wir immer auch in viele Sprachen übersetzen lassen.« (Angela Merkel, im März 2020

Ja! Ja! Ja! Heil Dir, Oh Angela!