»Impfen macht frei!« (11)

Hardcoronismus der Massnahmenturbos.

Es ist und bleibt ein Irrenhaus. Sie wollen unbedingt die allgemeine Impfpflicht. Und das bei einer aktuell völlig milden Mutante (Omikron). Mit welchem »Impfstoff«? Diesem Super-Duper-Stoff, der so gut wirkt, dass man ihn 3–4 mal im Jahr an 80 Millionen Menschen in Deutschland verspritzen muss und der bei der jeweils aktuellen Mutante kaum Wirkung zeigt? Der keine sterile Immunität bietet, aber dennoch die Möglichkeit hat, zu töten? In Deutschland sind laut PEI schon rund 2.000 Menschen an der Impfung gestorben:

»In 1.919 Verdachtsfallmeldungen wurde über einen tödlichen Ausgang in unterschiedlichem zeitlichem Abstand zur Impfung (0 Tage bis 289 Tage) berichtet.«

Sicherheitsbericht. Paul-Ehrlich-Institut (PEI).

Der Staat würde mit einer allgemeinen Impfpflicht, unter Strafandrohung, vorsätzlich Menschen töten. Ist ihm das bewusst? Dabei ist es völlig unerheblich, ob damit Millionen Menschen gerettet werden und dabei nur ein Mensch an der Impfung sterben würde. Es darf hier keine »Aufrechnung« von Menschenleben geben! In einem freiheitlichen und demokratischen Rechtsstaat ist so etwas undenkbar. Das hat das Bundesverfassungsgericht im Übrigen im Jahr 2007 schon genau so entschieden. Weiterlesen

»Impfen macht frei!« (10)

Schon wieder eine Verschwörungstheorie, die sich bewahrheiten wird.

Ja, auch mich nervt das Corona-Thema zunehmend. Ja, es gibt noch viele andere wichtige Themen da draußen, die auch hier im Blog vor dem März 2020 thematisiert wurden. Warum dann also so eine große Monothematik? Weil die Politik mit ihren Maßnahmen totalitäre Züge trägt. Sie dringt in jeden Lebensbereich ein. Die Maßnahmen sollen Menschen erziehen, nötigen und erpressen. Die Machtbesoffenheit der herrschenden Kaste und der autoritäre Corona-Glaube, großer Bevölkerungsteile, kennen keine menschenrechtlichen Grenzen mehr.

»Die Technologien könnten dann statt gegen die Ausbreitung des Coronavirus gegen die Opposition oder kritische Stimmen eingesetzt werden.«

Edward Snowden

Sie wollen alles bestimmen und festlegen. Kontaktbeschränkungen. 3G. 2G. 1G. Betretungsverbote. Reisebeschränkungen. Grundrechte nur mit Zertifikat. Impfpflicht. Zensur. Gleichschaltung. Repression. Einschüchterungen. Demonstrationsverbote. Und so weiter. Wie könnte ich dieses totalitäre Regime einfach beiseite schieben? Auch ich entkomme dem leider nicht. Niemand entkommt. Solange das so ist, fällt es mir schwer, mich intensiv in andere Themen reinzuarbeiten, wenn da ständig diese schweren Felsen auf meinen Schultern liegen. Weiterlesen

»Es ist doch nur...«

Es sind doch nur Bars.
Es sind doch nur Kinos.
Es sind doch nur Reisen.
Es sind doch nur Konzerte.
Es sind doch nur Restaurants.
Es ist doch nur der ÖPNV.
Es ist doch nur ein Zertifikat.
Es ist doch nur ein digitaler Impfpass.
Es ist doch nur eine digitale Identität.
Es sind doch nur wenige digitale Abfragen.
Es ist doch nur ein Social-Credit-System.
Es sind doch nur ein paar Grundrechte weniger.
Es sind doch nur private Video-Löschungen.
Es sind doch nur Hausdurchsuchungen.
Es sind doch nur vereinzelte Demonstrationsverbote.
Es ist doch nur eine Impfstatusabfrage.
Es ist doch nur ein kleiner Pieks.
Es ist doch nur eine Auffrischungsimpfung.
Es sind doch nur regelmäßige Auffrischungsimpfungen alle sechs Monate.
Es ist doch nur eine Zwangsimpfung.
Es sind doch nur ein paar Bußgelder.
Es ist doch nur ein Gefängnis.
Es sind doch nur ein paar weitere Maßnahmen.
Es sind doch nur noch 5 Jahre mehr.


»Hurra, hurra das Virus ist da«

Geschwätz von gestern (3)

Zunächst zwei unangenehme Fakten:

  1. Der Anteil der Corona-Patienten auf den Intensivbetten in Deutschland, betrug im Jahr 2020 ganze 2 Prozent (Quelle: Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung. Vom BMG beauftragt.)
  2. Die durchschnittliche Sterblichkeitsrate bei COVID-19 liegt bei rund 0,3 Prozent (Quelle: WHO-Studie)

Und wie hoch war die Inzidenz so im Oktober 2021?

Wieso spricht eigentlich kein Journalist mehr darüber? Einfach mal Herrn Spahn fragen, wie er auf so eine Zahl gekommen ist? Und ob er in Zukunft weiterhin vor hat, solche Prognosen zu verbreiten, um verfassungswidrige Maßnahmen zu rechtfertigen und die Menschen zur Impfung zu nötigen? Wo Herr Spahn wohl in ein paar Jahren arbeiten wird? Soll ich auch mal in die Glaskugel schauen? Weiterlesen

Gleichschaltungsleugner (1)

»Ethikratvorsitzende sieht Kimmich falsch informiert.« (zeit.de)

»Kimmich ist vielleicht kein Impfgegner, aber er ist unsolidarisch und unwissend.« (focus.de)

»Ungeimpfter Bayern-Profi Kimmich: Aus der Vorbildrolle gefallen.« (spiegel.de)

»Bundesregierung hofft, dass Kimmich sich impfen lässt.« (faz.net)

»Ethikratsvorsitzende Buyx: Kimmich ist Falschinformation aufgesessen.« (tagesschau.de)

»Rummenigge über Kimmich: Wäre besser, er wäre geimpft.« (sportschau.de)

»Der Fall Kimmich: Ungeimpft und uninformiert?« (sueddeutsche.de)

»Impfen als Privatangelegenheit? Nicht bei Joshua Kimmich!« (welt.de)

Anmerkung: Während sich nun die gesamte Medienmeute, die Politik sowie regierungstreue Experten auf den ungeimpften ‑aber gesunden- Fußballprofi stürzen, um ihn durch die heilige Corona-Impf-Inquisition entweder zu läutern oder zu richten — ist sein doppelt geimpfter Trainer Julian Nagelsmann positiv auf das Corona-Virus getestet worden und weiterhin in Quarantäne.

Diesen kafkaesken Zustand thematisiert jedoch Niemand der gutbürgerlichen Haltungsjournalisten. Stattdessen verdammen sie jeden, der nicht auf Linie ist. Hinterfragen, Selbstdenken sowie freie Entscheidungen, sind in Zeiten der Corona-Sekte ‑mit all seinen Priestern, Dogmen und Ritualen- komplett aus der Mode. Ist das die »Neue Normalität« von der immer alle reden?

Nachtrag:

Leiter und Chefredakteur des ARD-Hauptstadtstudios


> Vom Vorbild zum nationalen Sorgenkind?
> Oskar Lafontaine: »Kimmich kann klar denken und hat Recht!“
> Insider erklärt zum Fall Kimmich, warum Profis sich nicht impfen lassen
> Journalismus: Wenn Kimmich sich impfen lässt, ist die Pandemie zu Ende
> Medialer Impfzwang: Joshua Kimmich steht am Pranger wie im Mittelalter!

»Impfen macht frei!« (9)

»Corona« ist nur das Vorspiel. »ID 2020« ist das Ziel. Für die Maßnahmen-Befürworter: alles nur Verschwörungstheorie!

Es kristallisiert sich immer mehr heraus, worum es bei dem ganzen Wahnsinn wirklich geht: die weltweite Etablierung und Installierung eines digitalen Kontroll- und Überwachungsregimes. Die WEF-Agenda (»Great Reset«) wird durchgezogen. In Berlin dürfen die glücklichen Geimpften bei den 2G-Veranstaltungen ausschließlich nur noch den digitalen Impfpass plus Personalausweis vorzeigen. Noch gilt der ausgedruckte QR-Code. Aber für wie lange? Dann kommen demnächst weitere »Anwendungsmöglichkeiten« und »Verknüpfungen« für den digitalen Impfausweis. Wer nach all der Zeit ‑und bei den ständigen Widersprüchen und Skandalen- immer noch ernsthaft glaubt, es gehe hier irgendwie um »Gesundheit«, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Weiterlesen

Mentale Umkehrung

Ich wollte zu dem Mord an dem Tankstellen-Kassierer zunächst nichts schreiben, weil ich einen Mord für einen Mord für einen Mord halte. Und damit für verabscheuungswürdig. Immer. Da ist es völlig unerheblich, wer aus welchen Gründen gemordet hat. Ein Menschenleben wurde ausgelöscht. Die politische Gesinnung und/oder Ideologie sollten hierbei keine Rolle spielen. Die Altmedien und Kleinbloggersdorf instrumentalisieren nun den Mord als »Radikalisierung der Querdenker-Szene«.

»Niemand, der auch nur halbwegs vernünftigen Verstandes ist, wird einen ihm völlig unbekannten jungen Mann einfach deshalb erschießen, weil er sagt: ›Du musst jetzt eine Maske aufsetzen!‹, sagte der frühere Direktor der Kriminologischen Zentralstelle des Bundes und der Länder. Das ist kriminalpsychologischer Nonsens.«

Es gibt überhaupt keine Beweise dafür, dass der Mörder irgendetwas mit den »Querdenkern« direkt zu tun gehabt hat. Er hatte sich ‑laut Medienbericht- über die Maskenpflicht aufgeregt, anschließend eine Waffe geholt und damit einen 20-jährigen Tankstellenkassierer erschossen. Solche Menschen sind in erster Linie und vor allem Verbrecher. Sie gehören bestraft, sanktioniert und weggesperrt. Punkt. Weiterlesen

»Pandemie der Ungeimpften«

Kommt schon, das ist nun wirklich eine absolute Ausnahme! Niemand hat gesagt, dass die Gentherapie Impfung zu 100 Prozent schützt! Außerdem werden wir ab sofort alles daran setzen, dass geimpfte Infizierte nicht mehr in der Statistik und in den Altmedien auftauchen. Das RKI hat ja schon bestätigt, dass bei Ungeimpften der Positivtest genügt. Bei Geimpften müssen auch Symptome dabei sein, damit sie als »infiziert« gelten. Außerdem testen wir Geimpfte sowieso kaum noch. Wir basteln uns eine »Pandemie der Ungeimpften«. Seid solidarisch! Gemeinsam schaffen wir das!

»Wenn wir geimpfte Menschen auch genauso testen, wie ungeimpfte, dann hört diese Pandemie nie auf.« (Jens Spahn)

20 Jahre »Nine Eleven«

Die vermeintlich-mutmaßlichen Terroranschläge vom 11. September 2001 waren schlimm. Sie waren schrecklich. Und sie waren eine großflächige Medien-Übung. Bis heute wird auch hier (wie beim Corona-Thema) jeder, der den offiziellen Darstellungen widerspricht, mit dem CIA-Begriff »Verschwörungstheoretiker« belegt. Auch häßliche Etiketten wie Spinner, Schwurbler, Aluhut oder Antisemit sind hier beliebt. Wikipedia sowie diverse »Faktenchecker« waren damals schon sehr »fleißig«. Allein, wer schon Fragen formuliert, wird bis heute ins Abseits gestellt. Ich will an dieser Stelle gar nicht groß in die Tiefe gehen, das haben andere schon sehr ausführlich gemacht (siehe Video). Mein allererster Impuls am 11. September 2001 war, dass da was nicht stimmen kann.

Osama und die 19 Teppichmesser, die Flugzeuge entführen? Die komplette Luftabwehr und ‑Aufklärung der stärksten Militärmacht der Welt versagt vollständig? Terroristen, die ihre Ausweise im Auto vergessen? Hochhäuser, die wie von Geisterhand wegen überspringendem Feuer in weniger als 10 Sekunden komplett einstürzen (WTC 7)? Und anschließend werden weltweit »Kriege gegen den Terror« geführt sowie zahlreiche Bürgerrechte (»Patriot Act«) eingeschränkt? Das hört sich nach wie vor wie ein Hollywood-Streifen von Roland Emmerich an. Der passende Soundtrack wurde auch gleich mitgeliefert (Enya: »only time«). Nine Eleven war quasi die Corona-Blaupause für die Altmedien: Kritiker der offiziellen Darstellung werden gecancelt, diffamiert, gekündigt und ausgegrenzt.


Covid 19–11
Bilanz eines Jahrhundertverbrechens
15 Jahre 9–11: Die vergessenen Fakten
Wie verlogen die Medien mit 9–11 umgehen

»Impfen macht frei!« (8)

»Ein infizierter Geimpfter (Impfdurchbruch) ist laut RKI definiert durch einen Positivtest plus Symptome. Bei Ungeimpften reicht der Positivtest allein. Diese Ungleichbehandlung ist weltweit üblich und treibt den Fake einer Pandemie der Ungeimpften.«

Prof. Dr. Stefan Homburg. Professor für Öffentliche Finanzen. Leibniz Universität Hannover.

Ein paar ausgewählte News:

Das alles wird politisch unter dem Deckel gehalten. Kleingeredet. Ignoriert. Verschwiegen. Weil es gegen das Glaubensdogma der heiligen Impfung verstößt. Gunnar Kaiser hatte ganz Recht: es ist ein Kult! Studien, Evidenzen und Zahlen interessieren da schon lange nicht mehr. Alles, was nicht in der Tagesschau steht, von Drosten, dem RKI oder Merkel kommt, ist Schwurbelei und rechte Nazischeisse! So funktioniert die heutige »plurale Meinungsvielfalt«.

»Einen qualitativen Unterschied zwischen direktem und indirektem Impfzwang gibt es für die juristische Bewertung nicht. Eine Impfung, die dem Impfkandidaten abgepresst werden soll, hat aus Rechtsgründen als Ganzes zu unterbleiben. Ein Impfzwang ist rechtlich selbst dann nicht belastbar, wenn Notwendigkeit, Wirksamkeit und Sicherheit der Impfung zweifelsfrei belegt sind.«

Professor Martin Schwab, Rechtswissenschaftler der Universität Bielefeld.

Übrigens: unsere »sozialen Helden«, für die letztes Jahr noch großflächig auf den Balkonen geklatscht und große Reden gehalten wurden (Lehrer, Erzieher, Krankenschwestern, Pfleger etc.), werden nun via »Impfstatusabfrage« zum Abschuss freigegeben. Denn natürlich hat die Antwort »ungeimpft« keinerlei diskriminierende oder gar existenzielle Konsequenzen. Für wie blöde halten die uns eigentlich?


»Impfen macht frei!«