Kommentieren

Tippen

Seid nicht scheu, wir freuen uns über eure Kommentare! Ob es nun ein längerer Text oder auch nur ein Einzeiler ist. Damit das auch so bleibt, würden wir uns freuen, wenn Ihr ein paar Dinge beachten würdet:

Bedenkt, dass auch andere die Artikel und die Kommentare nicht nur aus Zeitvertreib lesen, sondern auch als Inspirationsquelle. Und so wie wir (das ZG-Team) uns Mühe geben, dass man uns gerne liest, solltet auch ihr, die Kommentatoren, darauf achten. So sollte der Schreibstil und -ton angebracht sein.

Geht auch Niemanden persönlich an. Auch wenn er nicht eurer Gesinnung entspricht, so hat seine Meinung eine Daseinsberechtigung. Besonders jemanden wegen ein paar Aussagen in eine Schublade zu stecken, sollte vermieden werden. Denken könnt ihr ja was ihr wollt, aber da die Hemmschwelle im Internet immer etwas geringer ist, lest euren Text noch einmal vor dem Abschicken durch. Da seht ihr dann, wo ihr vielleicht zu weit gegangen seid oder euch zu weit vom Thema entfernt habt. Denn in einem kleinen Kommentarfeld sollte man nicht versuchen die Welt zu erklären. Wenn ihr unbedingt mal einen längeren Text verfassen wollt, könnt ihr gerne auf uns zu kommen und gerne einen Gastbeitrag posten :)

Noch ein paar letzte Hinweise: Bitte antwortet nicht auf euer eigenes Kommentar. Wir reißen euch nicht den Kopf ab, wenn ihr noch was nachschiebt, aber lasst es nicht die Regel werden. Es sieht unschön aus und ist für andere Leser nicht besonders ansprechend (siehe Absatz darüber). Und wundert euch nicht, wenn ihr mal erst moderiert werden müsst, dann waren wahrscheinlich viele Links in eurem Beitrag, aber in der Regel schalten wir recht schnell frei.

Update Dezember 2010:

Wenn ein Kommentar keinen Sinn ergibt, also stark auf einen Troll hindeutet oder mehr Ausdrücke und Beleidigungen als sonst irgendetwas beeinhaltet, wird es kommentarlos gelöscht. Würde dadurch ein Kommentarverlauf zerstört werden, bearbeiten wir das Kommentar entsprechend, lassen es aber zum Verständnis stehen. Aber bitte denkt daran: „Dont feed the Troll“. Ignorieren hilft hier oft am besten.

Solltet ihr gegen unsere und die allgemeinen Regeln der Kommunikation verstoßen, versuchen wir euch darauf hinzuweisen. Sollte euch das egal sein und ihr ärgert uns weiter, dann landet ihr automatisch in der Moderationsschleife. Wir haben nämliches wichtigeres zu tun, als die Scheiße von Trollen wegzuschippen (Ja, man darf Scheiße im angebrachten Kontext schreiben ;) ). Solltet ihr dann wieder mit Inhalt gefüllte Kommentare verfassen, schalten wir auch wieder frei. So einfach ist das. Manchmal…

Ach ja, Kommentare die nur der Werbung dienen, also als Link eine unseriöse Seite angeben und so etwas schreiben wie: „Das ist ein toller Artikel, darüber werde ich jetzt nachdenken“, fliegen in den Papierkorb, wenn sie nicht gefiltert werden.