Das Impfwunder

Impfen ersetzt den Lockdown nicht.
Auch Geimpfe müssen Maske tragen.
Auch Geimpfte können andere anstecken.
Auch Geimpfte müssen sich testen lassen.
Mehr Impfungen erzeugen mehr Mutationen.
Auch Geimpfte haben eingeschränkte Grundrechte.
Auch Geimpfte können an COVID-19 und/oder die Mutationen erkranken.
Die Impfung kann schwere Nebenwirkungen bis hin zum Tod als Folge haben.

Wozu dann überhaupt die Impfung?


»Impfen macht frei!«

Corona Time (24)

Aya Velázquez hat die E‑Mails zum BMI-Strategiepapier (54 Seiten) veröffentlicht. In dem »BMI-Strategiepapier«, dass bereits im April 2020 öffentlich vorlag, waren solche kinderfeindlichen Formulierungen, wie:

»Wenn sie dann ihre Eltern anstecken, und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann.«

Oder mit den menschenverachtenden Worten von Spiegel Online vom 25. März 2021: »Kinder werden zur Gefahr für ihre Eltern« (Nach einem Shitstorm wurde der Titel wieder geändert!) Es wurde von Anfang an ausschließlich mit dem Worst-Case-Szenario sowie mit Angst- und Panikmache gearbeitet. In den E‑Mails wird beispielsweise ein Modell von X (der Name wurde geschwärzt) gelobt, dass »präventive und repressive Maßnahmen« ermöglicht (Seite 2). Es wird von einer »strategischen Neubewertung der Beziehungen zu China« gesprochen (Seite 6) und von »neuen Formen sozialer Kontrolle« (Seite 18). Schaut euch den Leak selbst an, das Ding hat Sprengkraft. Weiterlesen

Erzähl mal...

Es war einmal...lange Zeit vor dem BMI-Panikpapier und dem medialen Dauerfeuer der Angstmedien.

Erst: Die Pandemie ist vorbei, wenn ein Impfstoff verfügbar ist.
Jetzt: Die Pandemie ist vorbei, wenn die ganze Welt geimpft ist.

Erst: Bei einer Inzidenz von 50 reden wir über Lockerungen.
Jetzt: Bei einer Inzidenz von 35 oder niedriger reden wir über Lockerungen.

Erst: Herdenimmunität haben wir, wenn 60–70 Prozent der Bevölkerung geimpft sind.
Jetzt: Herdenimmunität haben wir, wenn 80 Prozent der Bevölkerung geimpft sind.

Erst: Eine Impfpflicht wird es nicht geben.
Jetzt: Eine Impfpflicht können wir nicht mehr ausschließen.

Erst: Es ist kein Immunitätsausweis geplant.
Jetzt: Der digitale Impfausweis wird kommen.

Erst: Der Lockdown ist nur für vier Wochen.
Jetzt: Der Lockdown hält schon seit vier Monaten.

Sagt mal, wen wollt Ihr hier eigentlich verarschen?


RKI. PEI. WHO.
Corona: Quo vadis?

Corona Time (23)

Es hört und hört nicht auf. Dieser ewige Alptraum. Dieses kafkaeske Irrenhaus. Diese verrückte Wirklichkeit, welche in atemberaubender Geschwindigkeit demokratische Restbestände auf den Müllhaufen der Geschichte wirft und einen digitalen Überwachungsstaat installieren will. Wie gern hätte ich doch die »Corona-Time-Reihe« nach drei Folgen in die Mottenkiste verfrachtet. Und nun ist bald wieder ein Jahr vorbei. Immer mehr »Verschwörungstheorien«, werden »Realpolitik«. Ich schaffe es nicht mehr, alles zu dokumentieren. Zur Strukturierung der täglichen Flut kann ich folgende Seiten empfehlen:

Für Einige in Kleinbloggersdorf muss das gerade eine furchtbar anstrengende Zeit sein. Denn es kostet sicherlich viel Kraft und Energie, die täglichen Widersprüche und Absurditäten bewusst zu ignorieren und die eigene kognitive Dissonanz aufrecht zu erhalten. Jahrelang wurden Leidmedien und Politik von euch kritisiert. Methoden der Manipulation habt Ihr thematisiert. Jede Form undemokratischen Gebarens dokumentiert. Lügen, Affären und Skandale aufgezeigt. Und dann kam Corona. Fortan war all das Vergessen. Nun begrüßt Ihr die Einschränkung von Grundrechten. Die öffentliche Diffamierung von Andersdenkenden. Und die offensichtliche Gleichschaltung der Panikmedien. Was ist mit euch passiert? Weiterlesen

Der Knockdown-Lockdown

Schnöde »Freiheit« war gestern. Heute gibt es lecker »Lockdown« für alle.

So. Ich habe jetzt endgültig die Schnauze voll! Von den ganzen Covidioten, Corona-Leugnern und Super-Spreadern, die keine Maske aufsetzen, keinen Abstand einhalten und nur Party machen wollen! Die so tun, als würden unsere Grundrechte eingeschränkt und die Maßnahmen politischer Natur sein. So ein Quatsch! Es geht um Gesundheit! Um Volksgesundheit! Jawohl! Diese lebenden Biowaffen und egoistischen Altenmörder müsste man alle zwangsimpfen! Jetzt ist es an der Zeit richtig stark durchzugreifen! Wir müssen schließlich harte Maßnahmen ergreifen, um noch härtere Maßnahmen zu verhindern! Ohne Wenn und Aber! Es darf keinerlei Rücksicht auf Irgendetwas oder Irgendwen mehr geben! Schließlich wollen wir Covid-19 restlos vernichten (#ZeroCovid). Wir brauchen es! Jetzt! Sofort! Für den »12-Monate-Knockdown-Lockdown« schlage ich folgende Maßnahmen vor: Weiterlesen

Corona Time (22)

Malte Lehming behauptet im Tagesspiegel:

»Ohne Grundrechtseinschränkungen lässt sich das Virus nicht wirksam bekämpfen.«

Er liefert dafür keinerlei Belege, Beweise oder wissenschaftliche Untersuchungen. Dabei ist diese Behauptung der Kern der Maßnahmenkritik: Grundrechte werden eingeschränkt, ohne auch nur versucht zu haben, Alternativen öffentlich zu diskutieren oder gar zu versuchen. Risikogruppen werden weiterhin nicht gezielt geschützt, stattdessen wurden Krankenhäuser geschlossen und Intensivbetten abgebaut. Und 83 Millionen Menschen in Geiselhaft genommen. Auch gab es keine Offensive, um Pflegekräfte zu rekrutieren. Grundrechte sind eben nicht dazu da, bei jeder Krise sofort einkassiert zu werden. Herr Lehming legitimiert mit so einer Aussage eine demokratisch gewählte Regierung, die Demokratie abbauen zu dürfen und wundert sich dann, dass die Meinungs- und Deutungshoheit der Massenmedien im Keller ist? Weiterlesen

»Wissenschaftsleugner!«

Auch wenn ich mich wiederhole, aber das verdient unbedingt einen eigenen Beitrag. Die Maßnahmenbefürworter, die LeiDmedien und die Bundesregierung sind Wissenschaftsleugner! Anders kann man das nicht mehr sagen. Zwei Studien, die vom Top-Wissenschaftler John Ioannidis veröffentlicht wurden, werden weiterhin komplett verschwiegen und ignoriert, weil sie nicht ins Narrativ passen:

  • »Stanford Studie mit Top Medizin-Wissenschaftler Ioannidis zeigt keinen Nutzen von Lockdowns.«
  • »Eine Meta-Studie der WHO, unter Mitwirkung von John Ioannidis, hat weltweit 61 Studien ausgewertet. Ergebnis? Der Median der Sterblichkeitsrate liegt bei ganzen 0,27 Prozent! Das entspricht dem Niveau einer Grippe.«

Der Journalist Boris Reitschuster hat die Bundesregierung nach der »Lockdown-Studie« von John Ioannidis gefragt. Sie wolle dazu nichts sagen, habe aber auch keine eigene Studie zur Wirksamkeit des Lockdown. Stattdessen plant man nun eine Verschärfung des Lockdown (!) und predigt:

»Merkel habe gesagt, sie glaube daran, dass es wissenschaftliche Erkenntnisse gebe, die real sind, und an die man sich besser halten sollte.«

Wann öffnet die »Kirche des Corona«? Es ist ein Kult. Eine Sekte. Ein Irrenhaus. Selbst die Zahlen sinken auf einmal deutlich, was die Tagesschau lapidar kommentiert: »Nur 7141 Neuinfektionen?« Was natürlich so nicht stimmen kann, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

»Ich möchte einer Wissenschaft dienen, die einer Fakten-basierten Aufrichtigkeit, einer ausgewogenen Transparenz, und einer umfassenden Menschlichkeit verpflichtet ist.«

Prof. Dr. Thomas Aigner, ehemaliges Mitglied der Akademie der Wissenschaften

Corona Time (21)

Sachlich-objektive Berichterstattung war gestern. Heute gibt es nur noch Diffamierung, Panikmache, tendenziösen Haltungsjournalismus, Zensur, Repression und das Bedienen des Mainstream-Corona-Narrativs. Auch vor Falschinformationen schrecken die LeiDmedien nicht mehr zurück. Da wurde beispielsweise tagelang behauptet, dass ein Leipziger Querdenken-Organisator schwer an COVID-19 erkrankt sei und beatmet werden musste. Was nachweislich nicht stimmte, aber eben so gut in die öffentliche Erzählung passte.

»Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.« (Hanns Joachim Friedrichs, Journalist)

Im Fahrwasser der Corona-Hysterie werden auf YouTube nicht nur Maßnahmen-Kritiker gelöscht und zensiert (NuoViso, KenFM, Rubikon, MainzFreeTV, Ärzte für Aufklärung, Carolin Matthie etc.) sondern auch zunehmend alle regierungskritischen Beiträge (Telefonstreich mit Norbert Röttgen) sowie russische Videos. Die politische Dimension der »Corona-Krise« sprengt mittlerweile jeden gesundheitlich-medizinischen Debatten-Rahmen. Weiterlesen

Corona Time (20)

Ausgabe 20. Wahnsinn. Während die Turbo-Impfstoffe (die natürlich völlig ungefährlich sind und ausgiebig getestet wurden), der Bevölkerung millionenfach verabreicht werden sollen, nutzt die Politik den Krisenmodus weiter aus. Überwachungssysteme werden ausgebaut. Staatstrojaner für die Bundespolizei installiert. Den Fingerabdruck im Personalausweis verpflichtend gemacht. Und das YouTube als quasi Monopolist, eine Medien-Verantwortung für die Meinungs- und Pressefreiheit inne hat und sich eben nicht nur auf sein »Hausrecht« berufen kann, kommt auch keinem vermeintlich linken Kritiker in den Sinn. Facebook, Google, YouTube, Linkedin, Microsoft, Reddit und Twitter vereinbarten im März 2020 eine Zusammenarbeit, um gefährliche Gerüchte über das Virus zu entfernen und ihre Verbreitung zu stoppen. Eine global organisierte Zensuroperation, die bis heute anhält. Weiterlesen