Statistisches Jahrbuch 2018

Jetzt ist Schluß mit der Nörgel‐Mecker‐und‐Meinungs‐Bloggerei! Für alle Zahlenfreunde gibt es heute ein paar knallharte Fakten aus dem Statistischen Jahrbuch 2018. Los gehts!

  • Gut zwei von fünf Haushalten sind Einpersonenhaushalte.
  • Die Hälfte aller 15–25jährigen hat das Abitur.
  • Die Vereinigten Staaten, Frankreich und die Volksrepublik China waren wichtigste Empfängerländer deutscher Waren.
  • 23 % der Unternehmen betrieben 2016 E‐Commerce.
  • Ende März 2017 saßen knapp 51.000 Strafgefangene im Justizvollzug ein.
  • Rund jede zehnte Person erhält Ende 2016 Mindestsicherungsleistungen.
  • 516 Unternehmen waren 2016 Umsatzmilliardäre.
  • 48 % der deutschen Wahlberechtigten beteiligten sich 2014 an der Wahl zum Europäischen Parlament.
  • Auf über einem Viertel des Ackerlandes wird Weizen angebaut.
  • Knapp 12 % der Stromproduktion entfielen auf Kernenergie.
  • Verbraucherpreise erhöhten sich im Jahr 2017 mit + 1,8 % wesentlich stärker als in den Jahren zuvor.
  • 46,5 Millionen zugelassene Pkw. 3.180 Verkehrstote im Jahr 2017.
  • 68 % der Freiheits‐ und Jugendstrafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.
  • Weihnachtsgeschäft bringt 27 % des Jahresumsatzes im Jahr 2016 im Spielwarenhandel ein.
  • Fast 70 % der Wertschöpfung entsteht in Dienstleistungsbereichen.
  • Vollzeitbeschäftigte verdienten durchschnittlich rund 50.000 Euro brutto im Jahr. :KICHER:

Zahlenfetischismus

»Uns geht es gut!«

Plakat vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Gesehen am 8. Mai 2017 auf dem Bahnhof Zoologischer Garten in Berlin

Plakat vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Gesehen am 8. Mai 2017 auf dem Bahnhof Zoologischer Garten in Berlin.

»Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut. [...] Gleichzeitig warnte sie vor Meinungsverfälschung im Internet.«

Bundeskanzlerin Angela Merkel. Tagesspiegel.de vom 23. November 2016

Ich lege dann gleich mal los, mit den Fake News, den Verschwörungstheorien und der Meinungsverfälschung. Weiterlesen