Verseuchung

  1. ) Trinkwasser (Nitrate, Mikroplastik, Hormone, Schwermetalle etc.)
  2. ) Luft (Industrie‐Abgase, radioaktive Strahlung, Feinstaub, Stickoxide etc.)
  3. ) Lebensmittel (Raffinade Zucker, Konservierungsmittel, Lebensmittelzusätze, Aromen etc.)
  4. ) Boden (Glyphosat, Pestizide, Müllberge etc.)
  5. ) Meere und Ozeane (Plastik, Öl‐Katastrophen, Giftmüll etc.)
  6. ) Geist (BLÖD‐Zeitung, Boulevard‐Medien, NATO‐Propaganda, PR‐und‐Marketing‐Bullshit, Werbelügen, Trash‐TV etc.)
  7. ) ...

Wir werden täglich vergiftet und leben inmitten der globalen Industrie‐Verschmutzung‐und‐Verseuchung. Werden wir krank, heißt es jedoch zunächst immer: Rauchen Sie? Trinken Sie Alkohol? Leiden Sie unter Stress? Erbkrankheiten? Liegt es womöglich in Ihrer Familie? Kaum ein Arzt thematisiert Umweltgifte, Industrie‐Verseuchung oder Luftverpestung. »Eigenverantwortung! Einzelfall! Sie wissen schon! Außerdem: darüber gibt es keine belastbaren Studien!« Sagt mal, für wie dumm haltet Ihr uns eigentlich?

Giftgas

»Während der Einsatz von Chemiewaffen in Kriegen inzwischen international geächtet ist, dürfen Polizisten Tränengasdosen am Gürtel tragen.«

- Anna Feigenbaum. »Zerstreuen und ersticken«: über die Geschichte des Tränengases. Le Monde Diplomatique. Ausgabe Mai 2018. S. 9

Anmerkung: Eine interessante Perspektive und Analyse. In dem sehr empfehlenswerten Artikel heißt es weiter, dass die Herrschenden bereits im 1. Weltkrieg aktiv nach Kampfgasen geforscht haben, um Massenunruhen einzudämmen und um »die Machthaber zu schützen«. Es ist übrigens mitnichten so, dass Tränengas ungefährlich ist. Immer wieder sterben Menschen daran oder tragen schwere Verletzungen davon. Nur wird dies in aller Regel vertuscht und verschwiegen.