Corona Time (21)

Sachlich-objektive Berichterstattung war gestern. Heute gibt es nur noch Diffamierung, Panikmache, tendenziösen Haltungsjournalismus, Zensur, Repression und das Bedienen des Mainstream-Corona-Narrativs. Auch vor Falschinformationen schrecken die LeiDmedien nicht mehr zurück. Da wurde beispielsweise tagelang behauptet, dass ein Leipziger Querdenken-Organisator schwer an COVID-19 erkrankt sei und beatmet werden musste. Was nachweislich nicht stimmte, aber eben so gut in die öffentliche Erzählung passte.

»Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.« (Hanns Joachim Friedrichs, Journalist)

Im Fahrwasser der Corona-Hysterie werden auf YouTube nicht nur Maßnahmen-Kritiker gelöscht und zensiert (NuoViso, KenFM, Rubikon, MainzFreeTV, Ärzte für Aufklärung, Carolin Matthie etc.) sondern auch zunehmend alle regierungskritischen Beiträge (Telefonstreich mit Norbert Röttgen) sowie russische Videos. Die politische Dimension der »Corona-Krise« sprengt mittlerweile jeden gesundheitlich-medizinischen Debatten-Rahmen.

Krieg ist Frieden
Die Impfkampagnen laufen weiter auf Hochtouren. Umfragen zufolge nimmt die Impfbereitschaft stetig ab. Deshalb heisst es überall: »Lasst euch impfen, es gibt kaum Nebenwirkungen!« Gleichzeitig wird moralisch-sozialer Druck ausgeübt oder auch gleich direkt gedroht: »Mitglied des Ethikrats droht Impfverweigerern: Ohne Spritze kein Beatmungsgerät«von welcher »Ethik« (hippokratischer Eid!?) sprechen wir hier eigentlich? Dr. Joseph Mercola weist darauf hin, dass »COVID-19-Impfstoffe, die neutralisierende Antikörper auslösen sollen, die Impfstoffempfänger für eine schwerere Krankheit sensibilisieren können.« Und ob der Impfstoff auf das mutierte Virus überhaupt noch eine signifikante Wirkung haben wird, ist auch umstritten. Ach halt, der Gott-Drosten meldet sich: »Er erwarte aber nicht, dass die veränderte Virus-Art Impfstoffe weniger effektiv mache.« Na dann, ab ins nächste Impfzentrum und Ärmchen hinhalten!

Auch interessant: »RNA-Impfstoffe vor COVID-19 kaum über den Tierversuch hinaus gekommen.« Weitere »Informationen« zum heiligen Impfstoff:

  • »Es liegen keine Daten über die Anwendung des COVID-19-mRNA-Impfstoffs BNT162b2 bei Personen vor, die zuvor eine vollständige oder teilweise Impfstoffserie mit einem anderen COVID-19-Impfstoff erhalten haben.«
  • »Schwangerschaft: Es gibt keine oder nur eine begrenzte Menge an Daten für die Verwendung des COVID-19-mRNA-Impfstoffs BNT162b2.«
  • »Stillen: Es ist unbekannt, ob der COVID-19-mRNA-Impfstoff BNT162b2 in der menschlichen Milch ausgeschieden wird.«
  • »Fruchtbarkeit: Es ist unbekannt, ob der COVID-19-mRNA-Impfstoff BNT162b2 einen Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat.«
  • »Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln: Es wurden keine Interaktionsstudien durchgeführt.«
  • »Die gleichzeitige Verabreichung des COVID-19-mRNA-Impfstoffs BNT162b2 mit anderen Impfstoffen ist nicht untersucht worden.«

Ich fasse mal kurz zusammen:

  • Langzeit-Nebenwirkungen? Unbekannt.
  • Wie lange hält der Impfschutz? Unbekannt.
  • Kann ich Covid-19 weiterhin übertragen? Unbekannt.
  • Beeinflusst die Impfung meine Fertilität? Unbekannt.
  • Wie wirkt die Impfung im Zusammenhang mit anderen Medikamenten? Unbekannt.
  • Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich mich weiterhin mit Covid-19 anstecken kann? Unbekannt.
  • Wie wirkt die Impfung mit anderen Impfstoffen in meinem Körper? Unbekannt.
  • Hilft der derzeitige Impfstoff gegen kommende Virus-Mutationen? Unbekannt.
  • Können Menschen über 80 Jahre überhaupt noch ausreichend Antikörper produzieren und wie genau wirkt die Impfung bei Menschen über 80 Jahren? Unbekannt.

Und trotzdem fordern »manche Journalisten« eine Impfpflicht? Seid Ihr alle völlig durchgedreht? Oder bezahlt euch »Big Pharma« so gut?

Nichts genaues weiß man nicht. Aber jagt euch das Zeug bitte trotzdem in die Venen! Es wird schon helfen. Irgendwie. Der Glaube versetzt schließlich Berge! BioNTech sagt selbst: »Die Ergebnisse unserer Studien könnten einen hohen und inakzeptablen Schweregrad und eine hohe Prävalenz von Nebenwirkungen aufzeigen.« Das lesen wir in den Kaufmedien natürlich nicht.

(laser.lurch, instagram.com, CC BY-NC-ND 4.0)

Freiheit ist Sklaverei
Querdenker sind alle Nazis, Spinner und Schwurbler! So lesen wir es jeden Tag in unseren Corona-Mainstream-Narrativ-Medien. Sämtliche Corona-Maßnahmen-Kritik wird zu rechtsradikalem Gedankengut geframt. Dabei wird weiterhin die Legende gesponnen, es gehe den Kritikern nur um die vermeintlich lästigen AHA-Regeln. Es ging immer um die völlig unverhältnismäßigen Grundrechtseinschränkungen. So steht beispielsweise im »Dritten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite«:

»Artikel 7
Einschränkung von Grundrechten
Durch Artikel 1 Nummer 16 und 17 werden die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes), der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Versammlungsfreiheit (Artikel 8 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt

Monatelang wurde so getan, als sei das eine krude Verschwörungstheorie der Covidioten. Manche leugnen die Einschränkung von Grundrechten noch heute, obwohl es wortwörtlich im Gesetz steht! Es kann halt nicht sein, was nicht sein darf! Und was sagen die LeiDmedien sowie die Zeugen Coronas dazu? Genau! Nichts.

Noch ein paar Worte zum PCR-Test:

Fällt die Glaubwürdigkeit vom hochsensiblen PCR-Test, der eben nur DNA-Schnipsel erkennt und keine ernsthafte Erkrankung feststellen kann, fällt auch die Corona-Paranoia. Was nicht heißt, dass es Corona nicht gibt und das nicht auch Menschen daran sterben können, bevor die Zeugen Coronas wieder über mich herfallen. 

Die vermeintlich erste Geimpfe ist nun stolze 101 Jahre alt. Ob sich die gute Edith gegen die Impfung sowie den Medienrummel wehren durfte und konnte? Ob sie überrrumpelt und/oder unter Druck gesetzt wurde? Ob sie in ihrem Alter überhaupt noch wirksame Antikörper produzieren kann? Und wenn sie bald sterben sollte, was war dann die Ursache? Nichts genaues weiß man nicht. Und wer solche Fragen stellt, ist ein Covidiot. Punkt.

Des Gottkaisers Worte sind unergründlich! (Quelle: @argonerd vom 22. Dezember 2020)

Unwissenheit ist Stärke
Argumente, Diskurse, alternative Analysen oder gar eigene Gedanken sind weiterhin nicht erwünscht. Pestarzt bringt es auf den Punkt: »Diskutieren ist Nazi.« Der herrschaftsfreie Diskurs von Habermas sieht heute so aus: Verächtlichmachen, diffamieren, ignorieren, zensieren, totschweigen, niederbrüllen und mit häßlichen Etiketten bekleben. Wer Grundrechte will, ist ein Spinner. Wer die Regierung kritisiert, ein Nazi. Wer sich nicht impfen lassen will, ein egoistisches Arschloch und ein Altenmörder. Und die masochistische Bevölkerung will es noch härter. Immer härter. Alle einsperren. Alle wegsperren. Maßnahmen-Kritikern die Existenz vernichten. Kündigen. Fertig machen. Da jubeln und feixen sie. Wisst Ihr eigentlich, wo das alles enden wird?

»Was sich in diesem Land (und in ähnlicher Form in anderen Ländern) seit zehn Monaten abspielt, mutet an wie eine nicht enden wollende Stunde der Exekutive. Es agiert eine in der Verfassung nicht vorgesehene, sich selbst ermächtigende Runde aus Kanzler und Ministerpräsidenten – nicht viel mehr als ein Dutzend Leute.«

(Ulrich Teusch, Professor für Politikwissenschaft, Publizist und Sachbuchautor)

Der Kampf um die Meinungs- und Deutungshoheit wird mittlerweile an allen Fronten geführt. So wurde der liberale Philosoph Gunnar Kaiser von der liberalen Friedrich-Naumann-Stiftung (FDP) wieder ausgeladen, weil irgendwelche Scharfmacher via Twitter ihn zum Verschwörungstheoretiker erklärt hatten. Absurd ist es auch deshalb, weil es um das Thema Cancel-Culture gehen sollte. Also das Aus- und Nicht-Einladen, die Ausgrenzung von Personen und Meinungen, die dem allgemeinen Narrativ widersprechen.

Weiterhin gilt: wer wirklich an internationalen Zahlen, Daten und Fakten interessiert ist ‑und nicht nur blind der Tagesschau vertrauen möchte- der klickt sich hier durch.


Weitere empfehlenswerte Beiträge von Covidioten, Spinnern, Schwurblern, Corona-Leugnern und Nazis findet ihr hier. Aber Achtung! Es werden jeden Tag mehr Verschwörungstheoretiker. Die vermehren sich rasend schnell.

Wiki-Tube
Klagepaten
Querdenken
Corona Doks
Gunnar Kaiser
Peter F. Mayer
Raphael Bonelli
KenFM: Corona
Rubikon: Corona
Eltern stehen auf
Der große Reset
Wolfgang Wodarg
Corona-Transition
Corona Time (1−20)
Fakten zu Covid-19
Profiteure der Angst
David Claudio Siber
Lehrer für Aufklärung
Anwälte für Aufklärung
Nachdenkseiten: Corona
Stiftung Corona Ausschuss
Die im Dunkeln sieht man nicht
250 Expertenstimmen zur Corona-Krise
Stiftung Corona Ausschuss: Dokumente
Außerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss
Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie

112 Gedanken zu “Corona Time (21)

  1. @all

    Ich kann und werde nicht 24std/Tag online sein. Ich bin auch nicht eure Mutter! Von erwachsenen Menschen erwarte ich, dass sie sich benehmen können. Persönliche Drohungen gegen den Blogbetreiber sind übrigens auch strafrechtlich relevant. Bleibt beim Thema! Danke.

    Wer jetzt immer noch weiter trollt, muss damit rechnen, gelöscht zu werden. Ich habe das jetzt wirklich oft genug gesagt.

  2. @ André Hüssy
    Du kommst auch auf meine Liste.
    Ich hab schon ganz andere erwischt.
    im Übrigen.
    Denkst du ich wäre so blöd nicht getarnt zu surfen?
    Außerdem hab ich einen Vorteil und das wird so manch anderem auch noch bewußt werden, denn...wir haben nämlich nichts mehr zu verlieren uns so Einige werden bald zu allem bereit sein....

  3. Publicviewer
    Lass gut sein, ist doch nur ein Troll. Er hatte seinen Moment im Rahmen der Solidarisierung mit der faschistoiden Obrigkeit. Mit so viel Niedertracht hat er sich doch selbst disqualifiziert.
    Wie sagt man so schön: »Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant«

    ————-
    Der Spiegel plädiert derweil für mehr Faschismus. Alles auf der Basis eines Betrugs, einer fingierten Seuche. Herzlichen Glückwunsch ans Sturmgeschütz des Neofaschismus!

    Lockdown in der Coronakrise
    Alles schließen
    Ein Kommentar von Janko Tietz

    Was bisher Lockdown heißt, ist offenbar wenig geeignet, Infektions- und Todeszahlen zu senken. Trotzdem will die Politik die halbgare Maßnahme verlängern. Stattdessen braucht es endlich strengere, aber kurzfristigere Regeln.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-bitte-keine-verlaengerung-dieses-lockdowns-kommentar-a-e72ed790-2398–4f38-8235–167100bd10a7

  4. Publicviewer

    Das wird sich jetzt so weiter bis in das Frühjahr ziehen

    Ich hab eher den Eindruck, die wollen das endlos prolongieren.
    Erst die Panikaktionen, dann die fingierte Dauerseuche (»das Coronavirus ist SCHON WIEDER mutiert«), dann der ewige Neofaschismus.
    Wie bereits bemerkt: Das sind letztlich international koordinierte Staatsstreiche. Ein Novum in der Menschheitsgeschichte.
    Und das alles für »mehr Faschismus wagen«.
    Krass, einfach nur krass.

    Wenn es nur eine Massenhysterie wäre, dann hätte sich das Ding wohl nach ein paar Monaten erledigt gehabt. Eigentlich hätte es schon nach spätestens vier Wochen vorbei sein müssen.

    Die epidemiologischen Daten sprechen eine klare Sprache: Da war nichts, da ist nichts und da wird nichts sein.

  5. Dann versuche ich mal das Niveau der Kommentare zu erhöhen.

    Er finde es rücksichtslos und vermessen, den Blogbetreiber so anzugreifen. Es steckt unheimlich viel Arbeit dahinter, einen Blog zu betreiben. Deshalb sind die Trolle auch immer diejenigen, die keinen Blog betreiben.

    Ich stimme Epikur nicht in allem zu — aber ich schätze seine Arbeit als Blogger. Das sollten sich Trolle hinter die Ohren schreiben.

    Ein paar nackte Zahlen zu dem, was Epikur hier vermitteln will.

    https://ossiblock.wordpress.com/2021/01/04/warum-verschwieg-man-die-pandemie-von-2015/

  6. Noch mehr Neofaschismus mit konstruierten Zahlen:

    Bewegungsradius soll ab Inzidenz von 200 eingeschränkt werden
    Der Corona-Shutdown wird verschärft: Kanzlerin Merkel und die Länderchefs haben beschlossen, dass in Landkreisen mit Inzidenzwerten über 200 der Bewegungsradius auf 15 Kilometer um den Wohnort begrenzt werden soll.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-shutdown-bewegungsradius-soll-ab-inzidenz-von-200-eingeschraenkt-werden-a-0271bc41-2d28-42dd-9321-c8e0b9e37164

    Das ist alles (nach wie vor) komplett verfassungswidrig.

  7. @horst

    Und ein Covidiot ist, der hier noch wissenschaftliche Beweise dafür verlangt, dass irgendeine Form von Maßnahmen auch eine Wirkung hat. Außer, die gesamte Gesellschaft an die Wand zu fahren.

    In ein paar Jahren wird es Massenarbeitslosigkeit und Massenarmut geben, wie wir sie in Deutschland nach dem Krieg noch nie gesehen haben. Dafür sind dann selbstverständlich auch die Corona-Leugner verantwortlich. Hätten sie damals die Masken getragen und Abstände eingehalten, hätte es nicht so viele Pleiten gegeben!

    Ich fordere Ganzkörper-Kondome, Lynchjustiz für Maskenverweigerer sowie die Bundeswehr im Innern mit Schießbefehl. Jetzt reichts endlich mit dieser Spaßgesellschaft!

  8. epikur
    Was ich dabei echt nicht versteh ist, warum die Mediziner und die Juristen dabei in der Mehrzahl so dooftreu mitmachen.
    Wenn der Normalo zu dämlich ist, dann wär das noch irgendwie nachvollziehbar. Das die Fachleute so etwas mitmachen ist aber nicht mehr zu entschuldigen.
    Meine Forderung deshalb: Prügelstrafen für medizinische und juristische Berufsversager. ;)

  9. @horst

    Schon einen Strick besorgt zum Aufhängen? Mach schnell bevor die andern alles wegkaufen.

    Du verbreitest nur Panik und zeigst uns deine vollgekackten Hosen.

  10. »Und ein Covidiot ist, der hier noch wissenschaftliche Beweise dafür verlangt, dass irgendeine Form von Maßnahmen auch eine Wirkung hat. Außer, die gesamte Gesellschaft an die Wand zu fahren.«

    erzähl doch mal, epikur, und lass uns an deiner weisheit teilhaben; was wäre denn *deiner* ansicht nach das mittel der wahl, um die pandemie (jaja, doch) einzudämmen, damit das runtergewirtschaftete gesundheitswesen nicht überdehnt wird?

    und nur um das klarzustellen; ich halte die bisherigen massnahmen auch nicht für das gelbe vom ei...

  11. epikur
    Die Menschen werden verarscht, da es de facto keine pandemische Notlage nationalen Ausmaßes gibt. Trotzdem wird eine Seuche fingiert. Offensichtlich um die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu beseitigen.
    Das ganze Korruptionsgeschachere drumherum (Korruptionsmilliarden für die Pharmamafia) dokumentiert nur noch mal die extreme kriminelle Energie dieser »Herrschaft des Unrechts« (Seehofer).
    => Kriminelle Neofaschisten haben übernommen.

    Zum Begriff »Covidiot«: Das ist einfach Diffamierungspropaganda. Keiner der Propagandisten ist so blöd und glaubt das inhaltlich. Übrigens ist solche Hetzpropaganda relativ wirksam. Bis dato hat keine Partei oder sonstige Organisation diesen Großbetrug beim Namen genannt. Von der (offensichtlichen) Korruption spricht niemand. Die Kriminellen verspotten stattdessen noch die (wenigen) verbliebenen anständigen Menschen.
    Das alles dokumentiert sehr schön das Abdriften dieser Gesellschaft in die kriminelle Barbarei. Die Schwerstkriminellen gerieren sich als »die Anständigen«, »die Solidarischen« usw. usf.

    Krieg ist Frieden, Lüge ist Wahrheit, Unwissenheit ist Stärke
    Wir sind die Zeugen eines fundamentalen zivilisatorischen Kollapses. Und das ist vermutlich erst der Anfang. Die Grundrechte sind ja im Weg. Was folgt wohl nachdem die Grundrechte komplett weg sind? Na, was wohl? Sicherlich nicht weniger Staatsterror.

  12. Das Gesundheitswesen ist genau so viel überdehnt, wie es immer schon war.
    Geld wird ja auch nicht reingepumpt.
    Im Gegenteil werden auch jetzt weitere Betten abgebaut.

  13. Publicviewer

    Das Gesundheitswesen ist genau so viel überdehnt, wie es immer schon war.

    Schiffmann hat es erst wieder von ein paar Tagen verglichen. Die Intensivbettenbelegung ist quasi identisch zu den Vorjahren. Und das obwohl man jetzt natürlich darum bemüht ist in den Krankenhäuser die »Coronaprämien« abzugreifen. Es gibt ja tonnenweise Fehlanreize.
    => Da ist nichts, da war nichts und da wird nichts sein.
    Wenn es überhaupt vermehrt Tote geben wird, dann sind es die Kollateralschäden einer verantwortungslosen Politik oder man produziert explizit Tote (bspw durch Impfaktionen in der Grippesaison).

    Es wird übrigens »Geld reingepumpt«. Nur fließt das in die Hände von Pharmabetrügern. Der Patient ist das »Opfer«.

    Die Krankenkasse hat mich bereits angeschrieben: Höhere Beitragssätze ab demnächst. Hier wird von Normalo zum Pharmabetrüger umverteilt. Keine Organisation sagt etwas.
    Hierzulande ist zwischenzeitlich fast alles korrupt.

  14. @Horst:

    du bist echt allwissend, wa?

    »Die Intensivbettenbelegung ist quasi identisch zu den Vorjahren. Und das obwohl man jetzt natürlich darum bemüht ist in den Krankenhäuser die »Coronaprämien« abzugreifen. Es gibt ja tonnenweise Fehlanreize««

    ähm, es gibt keine »coronaprämie«; im gegenteil beschweren sich die betreiber der zum (idiotischerweise) profit verpflichteten häuser massiv, daß ihnen die einnahmen wegbrechen, eben *weil* coronapatienten weniger kohle einbringen, und diese langsam, aber äusserst sicher die ICU-kapazitäten auslasten und andere, mehr geld einbringende intensiv-patienten verdrängen (wie zb krebs-op-nachversorgung). aber du weisst es ja anscheinend besser. wie üblich.

    ergänzung:

    »Kriminelle Neofaschisten haben übernommen«

    wieso »haben«?!? sind das nicht die gleichen wie vor 2 oder 4 oder 8 jahren???

  15. dadaist
    Nein, ich bin nicht allwissend. Schiffmann hat schlicht die Zahlen des DIVI-Registers mit den Zahlen der Vorjahre verglichen. Ich hab das jetzt nur wiederholt.

    Ansonsten sollte es sich zwischenzeitlich herumgesprochen haben, dass es für die idiotischen Corona-PCR-Tests extra Geld gibt und das es für die Impfungen Geld gibt und das es für die Intubationen extra Geld gibt usw. usf.
    Das sind die Fehlanreize, die diese Form der Schwerstkorruption weiter vorantreiben. Simple as fuck. Ich äußere hier nur Banalitäten.

    »Die Neofaschisten haben übernommen«: Ja, natürlich, das waren auch schon vorher Verfassungsfeinde. Ich habe jahrelang vor diesen Leuten gewarnt. Die Verfassungsbrüche bei diesem neofaschistischen Gesindel haben lange Tradition. (bsp. Luftsicherheitsgesetz, illegale Überwachungsgesetze, Hartz4 usw. usf.).
    Das Neue ist: Diese Leute haben jetzt endgültig ihre Maske fallen lassen. Der Staatsstreich wird jetzt ganz offen betrieben. Vorher hat man noch Verfassungstreue simuliert und diverse Verfassungsbrüche als »Ausrutscher« hingestellt.

  16. @Horst:

    »Nein, ich bin nicht allwissend. Schiffmann hat schlicht die Zahlen des DIVI-Registers mit den Zahlen der Vorjahre verglichen«

    aha, das ist ja mal interessant, denn auf der startseite (gerade mal nachgesehen) des DIVI steht zur begrüssung unmissverständlich im fließtext:

    »Das Register wurde erst in diesem Frühjahr gemeinsam mit dem RKI aufgebaut. Deshalb verfügen wir erst über verlässliche Daten seit dem 20.04.2020. Es gibt keine vergleichbaren Daten aus den Jahren davor!«

    gib doch mal den link zu deiner behauptung, was schiffmann da verglichen haben will.

  17. »Ansonsten sollte es sich zwischenzeitlich herumgesprochen haben, dass es für die idiotischen Corona-PCR-Tests extra Geld gibt und das es für die Impfungen Geld gibt und das es für die Intubationen extra Geld gibt usw. usf«

    natürlich gibts dafür geld; wie für jede andere medizinische dienstleistung auch, die von den kkassen bezahlt werden...nur, diese ominöse »coronaprämie« gibts damit trotzdem nicht.

  18. Die alten Zahlen sind anscheinend von destatis. Die neuen aus dem DIVI.
    Quelle war einer der letzten Beiträge von Bodo Schiffmann (vmtl 3./4.Jan 2021). Er verwendet eigentlich immer dieselben Sheets. Kann nicht genau sagen von wann der Beitrag ist und ich werde das jetzt auch nicht für dich raussuchen.

    zum »extra Geld«: es ist aber nur dem Schein nach eine »medizinische Dienstleistung«. Faktisch ist das Betrug. Dem Patienten wird vorgegaukelt eine Leistung zu erbringen, die nichts weiter als Scheindiagnostik und Scheintherapie/Fehltherapie ist. Es geht nur um den Profit.

  19. »Er verwendet eigentlich immer dieselben Sheets. Kann nicht genau sagen von wann der Beitrag ist und ich werde das jetzt auch nicht für dich raussuchen«

    warum nicht? der, der die behauptung aufstellt, sollte auch mit nachprüfbarer quelle dafür grade stehen, oder? alles andere wäre doch wohl beweislastumkehr, richtig?

    ergänzung:

    »Es geht nur um den Profit««

    ja ach?

    ergänzung2:

    »Dem Patienten wird vorgegaukelt eine Leistung zu erbringen, die nichts weiter als Scheindiagnostik und Scheintherapie/Fehltherapie ist«

    aha? gut, beim PCR-test lass ich das jetzt mal so stehen...wenn der patient aber augenscheinlich krank ist und sich auch so fühlt...und mit corona diagnostiziert wird, nicht mehr atmen kann und fieber hat...dann sieht diese »scheintherapie« genau wie aus? und hat aber kein corona? was hat er dann?

  20. Die Corona-PCR-Tests sind bekanntermaßen nicht für diagnostische Zwecke geeignet. Damit ist der Betrug bereits komplett, da diese Tests aktuell für diagnostische Zwecke mißbraucht werden. Der Betrug setzt sich fort durch die manipulative Art der entsprechende Statistiken (angebliche Infektionszahlen).
    Mit Beweislastumkehr hat das nichts zu tun. Das hat etwas mit Korruption zu tun.

    vmtl dieser Beitrag von Schiffmann (zur Intensivbettenbelegung):
    https://dlive.tv/p/boschimo+0EZoRcaMR

    ja ach?

    Na, dann hast auch du gerafft, dass es nicht um eine Seuche oder dgl geht. Schön, das ich mal jemanden überzeugen konnte.

    was hat er dann?

    Echt ne blöde Frage. Er hat einfach (wie das in jeder Grippesaison der Fall ist) eine Erkältungskrankheit. Letztere kann bei älterem Personal eben auf die Lunge durchschlagen. Die Frage war echt selten dämlich.

  21. »»ja ach?«: Na, dann hast auch du gerafft, dass es nicht um eine Seuche oder dgl geht. Schön, das ich mal jemanden überzeugen konnte.«

    äh, nein? daß die profit-orentierte medizin ein irrweg ist und im kern menschenverachtend, ist nicht erst seit gestern meine ansicht; bis jetzt hast *du* mich von garnichts überzeugt.

    »Der Betrug setzt sich fort durch die manipulative Art der entsprechende Statistiken (angebliche Infektionszahlen).«

    gehen wir mal davon aus, daß die infektionszahlen manipuliert sind, woran sind dann die patienten in den ICUs gestorben? oder anders, woran sind die intubierten gestorben? grippe wars ja offenbar nicht, oder hatten die plötzlich alle eine lungenentzündung aus dem nichts?

  22. woran sind dann die patienten in den ICUs gestorben?

    Wir haben keine Übersterblichkeit.

    oder anders, woran sind die intubierten gestorben?

    Intubation schädigt die Lunge und gehört zu den klassischen Fehlbehandlungen im Rahmen der Corona-Panik. Das Pflegepersonal wollte sich vor hustendem Patienten schützen und hat dann diese »vorsorglich« mittels Intubation gekillt. Teilweise 100% davon. Hauptsache niemand hustet vermeintliche »Killer-Keime«.

    gehen wir mal davon aus, daß die infektionszahlen manipuliert sind,

    Die Infektionszahlen sind unseriös, da sie mittels eines ungeeigneten Instrumentariums (PCR-Test) ermittelt worden sind. Die komplette Statistik ist damit Betrug (da irreführend).

  23. wieso war die frage dämlich? du behauptest also allen ernstens, daß weltweit (auch in den ländern, die gerade jahreszeitlich eher wärmer unterwegs sind), gerade massenhaft leute an einer »normalen« grippe sterben und corona (covid19) demzufolge nicht existiert.

  24. Dämlich deshalb, weil wir in Deutschland keine außergewöhnliche Situation haben. Deshalb sterben die Leute eben (ganz gewöhnlich) an einer eskalierten Erkältungskrankheit. Und entsprechend sterben auch idR ältere Patienten (median ~83; => über der durchschnittlichen Lebenserwartung)
    Die Frage war dämlich, weil du eine neue Erklärung für ein regelmäßiges Phänomen (in der Grippesaison) haben wolltest.
    In deiner Verzweiflung wechselt du jetzt den Kriegsschauplatz. Jetzt geht es dann schon um die Übersterblichkeiten in Europa.
    Diese hat Köhnlein untersucht: WHO-Programme waren dafür anscheinend ursächlich. Man hat über HCQ-Überdosierungen eine Menge Leute gekillt.
    s. dazu: http://www.bitchute.com/video/6UgH5xh6u4sb/

    @epikur: Dein Filter lässt bitchute immer noch nicht durch.

  25. »Wir haben keine Übersterblichkeit.«

    hab ich das gesagt? sagen wir mal so, in deutschland zum glück tatsächlich nicht...was eigentlich komisch ist, da ja grippesaison ist und sich das eigentlich niederschlagen sollte. merkwürdig.

    »Das Pflegepersonal wollte sich vor hustendem Personal schützen und hat dann die Patienten »vorsorglich« mittels Intubation gekillt.«

    hm? ich dachte, da gehts um profit? auch seltsam, denn wenns deine coronaprämie gibt, frage ich mich, warum wir keine übersterblichkeit haben, gerade für die intubierten gibts doch deiner aussage nach besonders viel kohle. vor mord scheint ja das klinikpersonal deiner argumentation nicht zurückzuschrecken, sagst ja selber weiter oben, daß die alle bescheid wissen um den »betrug«. seltsam, seltsam.

  26. hm? ich dachte, da gehts um profit?

    Für Intubation gibts extra money und außerdem hat sich das Klinikpersonal selbst schützen wollen. Profittechnisch gesehen: win win.

    vor mord scheint ja das klinikpersonal deiner argumentation nicht zurückzuschrecken,

    viel banaler. Der Patient spielt schlicht keine Rolle. Er ist nur Instrument zur Profitgenerierung. Wenn der stirbt, dann ist das den Leuten einfach völlig egal. Schlimm ist, wenn das Krankenhaus defizitär ist, dann droht nämlich die Schließung.

    auch seltsam, denn wenns deine coronaprämie gibt, frage ich mich, warum wir keine übersterblichkeit haben,

    Weil es keine Seuche gibt und die Deutschen an den WHO-Programmen nicht teilgenommen haben.
    Übersterblichkeiten werden jetzt in Dtl wahrscheinlich kommen, da man sich ja mitten in einer Grippesaison für Impfaktionen entschieden hat. Das dürfte eine Menge an Menschenleben kosten. Nur eine Vermutung.

  27. »Für Intubation gibts extra money und außerdem hat sich das Klinikpersonal selbst schützen wollen. Profittechnisch gesehen: win win.
    viel banaler. Der Patient spielt schlicht keine Rolle. Er ist nur Instrument zur Profitgenerierung. Wenn der stirbt, dann ist das den Leuten einfach völlig egal. Schlimm ist, wenn das Krankenhaus defizitär ist, dann droht nämlich die Schließung.«

    aber das meine ich doch; wieso sollte ein krankenhaus gerade jetzt defizitär sein, wenns extra kohle für »corona«-patienten gibt (an denen ja anscheinend dank manipulierter fallzahlen kein mangel zu herrschen scheint)? und warum sollte sich das personal »schützen« wollen? die wissen doch bescheid und laufen ja auch nicht normalerweise zur grippesaison rum wie im raumanzug?!? laut deiner argumentation müssten die kliniken doch gerade im geld schwimmen?

  28. aber das meine ich doch; wieso sollte ein krankenhaus gerade jetzt defizitär sein, wenns extra kohle für »corona«-patienten gibt

    Die Krankenhäuser sind immer am Limit. Die Kosten übersteigen schon seit Jahrzehnten den Nutzen.
    Warum »sollten die gerade jetzt defizitär sein«?
    Deshalb: Man hat die Krankenhäuser genötigt Operationen (also, das Tagesgeschäft) zurückzustellen um freie Betten für »die (nichtvorhandene) Seuche« vorzuhalten.
    Das hat dazu geführt, dass eine Menge von Operationen nicht stattfinden konnten und damit auch entsprechend Einnahmen ausgeblieben sind. Kompensatorisch hat man für die »Bettenfreihaltung« zwar diverse Prämien erhalten. Die konnten das fehlendeTagesgeschäft aber nicht ausgleichen.
    Sprich, aktuell ist man darum bemüht jeden korrupten Scheißdreck mitzumachen um nicht pleite zu gehen.
    => Das ganze Ding ist ein fetter Korruptionsskandal. Hier müssten tonnenweise Köpfe rollen

    Warum sollte sich das Klinikpersonal schützen wollen?

    Die sind genau so auf den hysterischen Schwachsinn hereingefallen wie viele andere auch. => Massenhysterie
    Die Menschen sind einfach dooftreu.

    die wissen doch bescheid und laufen ja auch nicht normalerweise zur grippesaison rum wie im raumanzug?!?

    Nein, die wissen nicht bescheid. Es läuft auch kaum jemand mit einem »Raumanzug« rum. Niemand behandelt COVID-Patienten als »Seuchenfälle«. Das Klinikpersonal befolgt einfach nur Befehle. Einige Ärzte wissen sicherlich bescheid. Die sind aber so kaltblütig und machen die korrupte Scheiße einfach mit.
    Merke: Um so länger die Leute in der Schule waren, desto skrupelloser sind die. Und Ärzte sind ihr halbes Leben lang zur Schule gegangen.

  29. »Die Krankenhäuser sind immer am Limit«

    wenn die »immer« am limit sind, frage ich mich aber schon, wie dann einzelne häuser *überhaupt* jemals defizitär sein können? dann müssten auch die ICU-betten eigentlich ständig und immer vollständig belegt sein, oder? wie passt das mit den DIVI-zahlen und schiffmanns behauptungen zusammen?

    »Kompensatorisch hat man für die »Bettenfreihaltung« zwar diverse Prämien erhalten. Die konnten das fehlendeTagesgeschäft aber nicht ausgleichen«

    warum nicht? du behauptest doch in einer tour, das die »prämien« so fett sind, daß es der reibach des jahrhunderts für die häuser sein muss:

    »Ansonsten sollte es sich zwischenzeitlich herumgesprochen haben, dass es für die idiotischen Corona-PCR-Tests extra Geld gibt und das es für die Impfungen Geld gibt und das es für die Intubationen extra Geld gibt usw. usf.«

    ergänzung:

    »Es läuft auch kaum jemand mit einem »Raumanzug« rum«

    es gab also im frühjahr und jetzt ebenfalls keinen mangel an schutzausrüstung (gesichtsschild, MNS, plastikkittel, handschuhe, ecetera pp) beim klinikpersonal und die haben völlig ohne not rumgeheult, daß ihnen selbige langsam ausgeht, versteh ich das richtig?

  30. ergänzung:

    »Einige Ärzte wissen sicherlich bescheid. Die sind aber so kaltblütig und machen die korrupte Scheiße einfach mit.«

    warum genau machen die mit? persönliche bereicherung? wie hat man sich das vorzustellen? werden die von korrupten vertretern von-wem-auch-immer extra bezahlt? die klinikleitungen müssten doch bescheid wissen...warum sollten die den betrug mitmachen und profitable leistungen zurückstellen, wenn dadurch das jeweilige haus defizitär wirtschaftet?

  31. wenn die immer am limit sind, frage ich mich aber schon, wie dann einzelne häuser *überhaupt* jemals defizitär sein können?

    Natürlich war die finanzielle Seite angesprochen. Genauer lesen, mein Schatz. Ansonsten haben wir im Krankenhausbereich Überkapazitäten. Nach wie vor. Deshalb wollen die Neoliberalen auch Krankenhäuser schließen.
    Das ist auch im letzten Jahr so passiert. Die Zahl der Krankenhäuser ist gesunken.

    warum nicht? du behauptest doch in einer tour, das die »prämien« so fett sind, daß es der reibach des jahrhunderts für die häuser sein muss:

    Genauer lesen, mein Schatz. Weiter oben steht ausdrücklich: Die Krankenhäuser sind genötigt worden den ganzen Mist mitzumachen.

    es gab also im frühjahr und jetzt ebenfalls keinen mangel an schutzausrüstung

    Es gab einen Mangel an ordinären Verbrauchsartikeln fürs Tagesgeschäft (chirurgische Masken etc.).
    Weil die Doofen die Bestände am Markt leergekauft haben. Die Coronahysteriker waren der Meinung, dass eine chirurgische Maske vor Viren schützen würde. Die hysterischen Dooftrottel habt für den Engpaß gesorgt.

  32. »Die Krankenhäuser sind genötigt worden den ganzen Mist mitzumachen.«

    wie genau? wie konnte man die häuser dazu »nötigen«? ergänzed dazu wiederhole ich folgende frage:

    »Einige Ärzte wissen sicherlich bescheid. Die sind aber so kaltblütig und machen die korrupte Scheiße einfach mit.«

    warum genau machen die mit? persönliche bereicherung? wie hat man sich das vorzustellen? werden die von korrupten vertretern von-wem-auch-immer extra bezahlt? die klinikleitungen müssten doch bescheid wissen...warum sollten die den betrug mitmachen und profitable leistungen zurückstellen, wenn dadurch das jeweilige haus defizitär wirtschaftet?

  33. wie genau? wie konnte man die häuser dazu »nötigen«?

    Sorry, aber bin ich hier das Orakel von Delphi?
    Bist du echt zu faul dich selbst zu informieren? Was ist deine Devise? Dumm geboren und nichts dazugelernt?

    So sollen die Einrichtungen für jedes Bett, dass wegen Verschiebung planbarer Behandlungen erst einmal frei bleibt, 560 Euro pro Tag erhalten, wie es am Sonntag in Regierungskreisen in Berlin hieß.

    Ursprünglich waren 410 bis 540 Euro je nach Klinikgröße geplant gewesen.

    Für jede neue intensivmedizinische Behandlungseinheit mit Beatmungsmöglichkeit sollen die Kliniken einen Bonus von 50 000 statt wie zunächst geplant 30 000 Euro erhalten.

    https://www.rnd.de/politik/corona-vorsorge-kliniken-erhalten-mehr-geld-fur-frei-bleibende-betten-NR3MD52XKO5GE6MYXYTNISW4UA.html

    warum genau machen die mit?

    Warum wohl? Weil man vielleicht am Arsch ist, wenn man nicht mitläuft?
    Sag mal, bist du echt so doof, oder stellst du dich nur so? Hast du die letzten 40 Jahre hinter dem Mond gelebt?
    So doof kann doch selbst eine Deutsche nicht sein.
    Schau dir doch an was mit dem Schiffmann passiert. Der hat zwischenzeitlich mehrere Verfahren auf Entzug seiner Approbation am Hals. Warum? Weil er nicht mitläuft.

  34. »Sorry, aber bin ich hier das Orakel von Delphi?«

    deinen bisherigen posts zufolge könnte sich der eindruck aufdrängen.

    »Warum wohl? Weil man vielleicht am Arsch ist, wenn man nicht mitläuft?«

    wieso?!? es gibt doch nicht so viele *echte* fälle (es gibt ja deiner aussage nach keine pandemie), als daß die häuser gezwungen wären, ihre sonstigen, mehr profit bringenden behandlungen reduzieren zu müssen...gesetzlich verplfichtet sind die, soweit mir bekannt, dazu nämlich nicht. ich mein, deine »skrupelosen« und »kaltblütigen« ärzte, die bescheid wissen um den betrug, machen die das aus reiner freude am bösesein?

    »Was ist deine Devise? Dumm geboren und nichts dazugelernt? Sag mal, bist du echt so doof, oder stellst du dich nur so? Hast du die letzten 40 Jahre hinter dem Mond gelebt? So doof kann doch selbst eine Deutsche nicht sein«

    warum beschimpfts du mich?

  35. »warum beschimpfts du mich?«

    horst zerlegte eine Argumentation sauber und sachlich, immer und immer wieder aber du zeigst völlige Merkresistenz, vieleicht deshalb?

  36. @dadaist

    »erzähl doch mal, epikur, und lass uns an deiner weisheit teilhaben; was wäre denn *deiner* ansicht nach das mittel der wahl, um die pandemie (jaja, doch) einzudämmen, damit das runtergewirtschaftete gesundheitswesen nicht überdehnt wird?«

    Wie man gute Gesundheitspolitik unter den gegebenen Umständen betreiben kann, zeigt die Stadt Tübingen:

    - Kostenlose Abgabe von FFP2-Masken für Seniorinnen und Senioren.
    — Öffnungszeiten von Geschäften von 09.00 bis 11.00 Uhr exklusiv für Seniorinnen und Senioren im Alter von über 65 Jahren.
    — Für Seniorinnen und Senioren gibt es Rufbusse und Taxis.

    Risikogruppen gezielt schützen und Geld in Altenheime und in das Gesundheitssystem pumpen, statt abzubauen, wären weitere Möglichkeiten. Festzuhalten bleibt: ein »Lockdown« bei dem eine ganze Gesellschaft an die Wand gefahren wird, ist eben nicht alternativlos. Allein die Kollateralschäden durch den »Lockdown« bei Kindern, Familien, Vereinsamten, Selbstständigen, Depressiven und und und, kommen in der Berichterstattung noch nicht einmal vor.

    EDIT: Und was mit Ärzten, Wissenschaftlern, Rechtsanwälten, Sportlern, Stars usw. passiert, die auch nur ein bisschen Selberdenken ‑anstatt die Tagesschau nachzuplappern- kannst Du hier sehr gut sehen.

  37. @Epikur: »Wie man gute Gesundheitspolitik unter den gegebenen Umständen betreiben kann, zeigt die Stadt Tübingen:«

    ja, ich hätte es palmer nicht zugetraut; scheint trotz seiner sprüche kein komplettes arschloch zu sein...

    gegebene umstände also...hm...du bestreitest also *nicht*, daß wir uns gegenwärtig in einer pandemie befinden, die ganz grundsätzlich nach massnahmen verlangt (wie auch immer diese aussehen mögen)?

  38. @dadaist

    Ich bestreite nicht, dass Covid-19 tödlich sein kann, so wie viele andere Krankheiten auch. Was eine »Pandemie« ist kann ich Dir nicht genau sagen. Die WHO ändert ja gerne nach Belieben ihre Definitionen. Ist gerade erst auch mit »Herdenimmunität« geschehen. Demnach ist man nur noch immun, wenn man geimpft wurde und nicht mehr, wenn man eine Infektion hinter sich hat. Wird »Big Pharma« freuen.

  39. »Was eine »Pandemie« ist kann ich Dir nicht genau sagen.«

    äh, die definition ist doch eindeutig? du liest doch auch wikipedia?!?

    »Pandemie (von altgriechisch ??? pan ‚gesamt, umfassend, alles’ und ????? d?mos ‚Volk‘) bezeichnet eine „neu, aber zeitlich begrenzt in Erscheinung tretende, weltweite starke Ausbreitung einer Infektionskrankheit mit hohen Erkrankungszahlen und i.d.R. auch mit schweren Krankheitsverläufen.“[1] Im Unterschied zur Epidemie ist eine Pandemie örtlich nicht beschränkt,[2] es kann aber auch bei Pandemien Gebiete geben, die nicht von der Krankheit betroffen werden«

    neu; check

    weltweite, starke ausbreitung; check

    zuweilen tödlich; check

    gibt gebiete, trotz weltweit, die nicht betroffen sind; check

    »Die WHO ändert ja gerne nach Belieben ihre Definitionen. Ist gerade erst auch mit »Herdenimmunität« geschehen. Demnach ist man nur noch immun, wenn man geimpft wurde und nicht mehr, wenn man eine Infektion hinter sich hat«

    englisch ist nicht deine stärke, was?

    Herd immunity‹, also known as ›population immunity‹, is the indirect protection from an infectious disease that happens when a population is immune either through vaccination or immunity developed through previous infection. WHO supports achieving ›herd immunity‹ through vaccination, not by allowing a disease to spread through any segment of the population, as this would result in unnecessary cases and deaths.«

    von definitionsänderung kann also nicht die rede sein, die WHO verkündet hier nur sie unterstützt herd-immunity durch impfung. der begriff herdenimmunität bezog sich seit jeher sowohl erreicht durch impfung, als auch durch infektion:

    »Herdenimmunität (von englisch herd immunity) bezeichnet in der Epidemiologie eine indirekte Form des Schutzes vor einer ansteckenden Krankheit, der entsteht, wenn ein hoher Prozentsatz einer Population bereits immun geworden ist – sei es durch Infektion oder durch Impfung –, sodass sich die Ausbreitungsmöglichkeiten des Erregers innerhalb der Population insgesamt vermindern« (wiki)

    die WHO sagt nichts anderes.

    und du legst dir wieder mal was zurecht, was schlichtweg nicht stimmt. aber deinem narrativ entspricht.

  40. Es herrscht »Keine Pandemie«, oder aber sie hat es schon immer gegeben.
    Keine Übersterblichkeit!
    Es trifft zu 95% Leute, über 80, die eh schon dem Tod geweiht sind und dementsprechend auch schon mindestens eine weitere Vorerkrankung haben.
    Es geht ja der herrschenden Klasse nich um unsere Gesundheit, da jetzt schon mehr Leute an den Folgen der Maßnahmen sterben, als an Corona selbst.

  41. und nochmal zum nicht vorhandenen infektionsgeschehen und freien ICU-betten in deutschland, kam gerade dieses...mal wieder:

    »Nach dem Corona-Lagebericht des Berliner Senats vom Mittwoch sind insgesamt 35,2 Prozent aller Berliner Intensivbetten mit Covid-Patienten belegt. Der Grenzwert der Corona-Ampel ist in diesem Bereich auf 25 Prozent festgelegt — sie steht seit Wochen auf Rot.

    Das Hauptproblem sind hierbei nicht die fehlende Zahl von Intensivbetten, sondern der Mangel an qualifiziertem Personal, das Patienten in diesen Intensivbetten auch betreuen kann.«

    also selbst wenn noch »genügend« betten frei wären, bedeutet das erstmal garnichts.

  42. @Publicviewer: »Es trifft zu 95% Leute, über 80, die eh schon dem Tod geweiht sind«

    dem tod geweiht sind wir alle, aber...also auf die anderen 5% kann man dann getrost auch scheissen?
    sehr empathisch...anderseits...dein nick suggeriert ja, daß du dir gerne leichen ansiehst.

    »Es geht ja der herrschenden Klasse nich um unsere Gesundheit,«

    darum gehts grade nicht, aber bitte; es geht der herrschenden klasse um die erhaltung des status quo aka kapital. geht halt nicht, wenn ein nicht geringer teil der bevölkerung wegen krankheit ausfallen würde, irgendwer muss ja »arbeiten« für den profit. also wird versucht, teile des systems auf pause zu stellen, bis die sklaven durchgeimpft sind.

    »da jetzt schon mehr Leute an den Folgen der Maßnahmen sterben, als an Corona selbst.«

    aha? komisch, gibt doch gar keine übersterblichkeit. deine worte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.