Sex Internet facebook RTL

Werter Leser,

ich bin ein suchmaschinenoptimierter Text ohne Sinn und Verstand. Ich schreibe nicht für Sie, sondern für eine Maschine. Ferner, ich täusche Ihnen natürlich vor, als hätte ich wahnsinning wichtigen CONTENT, als würde ich etwas zu sagen haben. Aber in Wahrheit schreibe ich ausschließlich für GOOGLE. Und um dort besser gefunden zu werden, gibt es das sog. SEO (»Search Engine Optimization«). Dieses besagt, dass ich im Blog‐ und Artikelnamen sowie im Text KEYWORDS unterbringen muss, um ein besseres PAGERANKING erzielen zu können: RTL, YOUTUBE, FACEBOOK, AMAZON, BILDER, GELD, EBAY, ARBEIT, SEX und so weiter.

Insofern ist »www.zeitgeistlos.de« für die Suchmaschinenoptimierung eine schlechte Wahl, denn wer gibt dieses Wort schon bei google ein? Besser wäre: »www.zeit-berlin-geist.de«. Außerdem rät mir SEO auf Wortschöpfungen, Neologismen und Gedichten zu verzichten. Kreativ ist nur das, was SEO erlaubt, d.h. was Menschen bei GOOGLE eingeben. Wichtig sei die ONPAGE‐ und OFFPAGE‐OPTIMIERUNG einer Seite. Bitte benutzen Sie mich und setzen Sie BACKLINKS.

Herzlichst,

Ihr bezahlter SEO‐Autor

7 Gedanken zu “Sex Internet facebook RTL

  1. Du könntest in die Branche gehen — 10 Prozent ihrer sogenannten Worte kannst du ja schon gut runter leiern. Wenn du das noch auf einer Tagung machen könntest, deren Besuch pro Teilnehmer mindestens 2000 Euro kostet, hätte ich dir einen Geschäftsvorschlag ;)

  2. Als Konsequenz all dieser Optimierungen empfehle ich, euch umzubenennen in »geistlos.de«. Die Domain ist sogar noch zu haben :)

  3. Leider hast du einen SEO‐Fehler bei der Gestaltung der URLs gemacht: .../sex_internet_facebook_titten sollte besser so geschrieben werden .../sex‐internet‐facebook‐titten/. Die Unterstriche sind ein SEO‐mässiges No‐Go. Hätte dir dein SEO‐Coach eigentlich sagen müssen...

    Ausserdem bringen dir die ›titten‹ nichts, weil sie im Content nicht wieder zu finden sind. Lass die ›titten‹ also ganz weg. Obwohl: Wie das dann aussieht...

    http://www.zeitgeistlos.de/zgblog/wp-includes/images/smilies/icon_mrgreen.gif

  4. @Michael Die Bindestriche werden automatisch generiert. Der Autor hat hier selber eingegriffen.

    Ach und nur so als Tipp: URL‐Angaben mit Tippfehlern machen sich seotechnisch auch nicht so gut. (ohne Fehler hätte ich ihn aber rausgeschmissen...)

  5. @Michael

    Da hast Du Recht! Der Permalink wurde geändert. Davon abgesehen ist laut google adwords »Titten« als Keyword eh nicht so gebräuchlich. »Brüste« werden öfter bei google eingegeben. Aber noch besser ist eben: »RTL«.

    Allmächtiger Google, bitte verzeih mir!

    P:S: Werbelinks zu Geld‐Mach‐Seiten werden von uns gnadenlos entfernt! Wir sind ein nicht‐kommerzieller Blog und keine Werbeplattform.

    @jtheripper

    Er meinte, die Unterstriche, nicht die Bindestriche. Die hatte ich beim ersten Textentwurf drin. Ich hatte meinen Text nochmal geändert gehabt, aber vergesen, den Permalink anzupassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.