Mehr Eigenverantwortung wagen!

weih_verant_titelDu siehst überall nur Lügen, Korruption, Verlogenheit, Profitgier, Heuchelei und Doppelmoral? Selbst schuld! Sei doch einfach mal positiver eingestellt! Du musst nicht immer alles so schwarz, negativ und pessimistisch sehen! Ändere mal Deine Sichtweise, dann wirst Du auch glücklich werden! Versprochen!

Du bist arbeitslos? Selbst schuld! Hättest Dich eben mehr bemühen, besser (aus-)bilden, was anderes studieren, Dich ordentlich bewerben und verkaufen müssen! Strukturelle Bedingungen des Arbeitsmarktes –bei dem es deutlich mehr Erwerbslose als freie Stellen, sytematische Diskriminierungen und Ausbeutung gibt- sind nicht vorhanden und wenn doch, spielen sie keine relevante Rolle. Wer wirklich arbeiten will, der findet auch eine Arbeit! Alle anderen sind faule Sozialschmarotzer! :JAJA:  

Du leidest an einer schweren Krankheit? Selbst schuld! Hättest weniger rauchen, Alkohol trinken sowie mehr Sport treiben müssen! Es gibt keine Lebensmittel- und Umweltgifte! Ebenso wenig Nitrate im Grundwasser, Feinstaub oder radioaktive Verstrahlungen durch Uran-Munition, Fukushima und Tschnernobyl, die durch viele verschiedene Wege auch nach Europa und Deutschland gelangen. Auch Elektrosmog ist eine Erfindung von linksgrünen, versifft-verarmten Neid-Spinnern, die uns das smartphone nicht gönnen wollen. Übrigens sind Glyphosat, Aspartam, Aluminium, Quecksilber und viele andere Stoffe für unseren Körper nicht gefährlich. Das beweisen zahlreiche, komplett unabhängige Studien, die garantiert nicht niemals von der Lebensmittel- und Pharmaindustrie in Auftrag gegeben wurden. Denn das ist Verschwörungstheorie. Jawohl!

Du bist finanziell schlecht aufgestellt? Lebst womöglich in Armut? Selbst schuld! Hättest eben frühzeitig vorsorgen, schuften und sparen müssen, statt die Kohle immer nur sinnlos zu verprassen. Armut und Reichtum haben auch absolut gar nichts mit dem Elternhaus zu tun. Du bist nur für Dich ganz allein verantwortlich! Dann sammel halt Pfandflaschen. Oder verkauf Kleinkram bei ebay-Kleinanzeigen. Wer keine echte Leistung für Leistungsträger in Bullshitjobs bringt, der muss eben arm bleiben. :JAJA:

Du fühlst Dich auf Deinem Arbeitsplatz nicht wohl? Deine Tätigkeiten erfüllen Dich nicht, Du wirst gemobbt, zu schlecht bezahlt oder musst zu viele Überstunden machen? Selbst schuld! Such Dir doch einfach eine andere Arbeitsstelle. Es gibt so viele Ein-Euro-Jobs, 400-Euro-Jobs und Praktikas – da wird schon was für Dich dabei sein! Und wenn nicht: das Leben ist eben kein Ponyhof und Arbeit muss auch nicht immer Spass machen! :JAJA:

zeit.de vom 7. Oktober 2016

zeit.de vom 7. Oktober 2016

Du kommst mit Deiner Familie, Deinen Eltern und Geschwistern kaum noch klar? Selbst schuld! Wenn Du einen auf Klugscheißer machst, immer eine eigene Meinung vertreten willst und andere Vorstellungen vom Leben hast, anstatt Dich der immer gültigen Weisheit Deiner Eltern bedingungslos zu unterwerfen, dann musst Du eben alleine klar kommen! Kompromissfähigkeit innerhalb der Familie bedeutet eben, das zu tun, so zu denken und nur das zu sagen, was die Familie von Dir erwartet. Alles andere ist Querulantentum. :JAJA:

Die Miete, die Energiekosten, Abgaben, Steuern, Eintrittspreise für Museen, Kinos, Schwimmbäder, die Post und vieles andere wird Dir zu teuer? Selbst schuld! Wandere doch einfach aus! Beispielsweise nach Russland oder Saudi-Arabien. Dann wirst Du schon sehen, wie gut Du es hier hast! Oder baue Dir doch ein Haus im Wald und lebe als Einsiedler. Ansonsten hör auf zu nörgeln und akzeptiere die Realität wie sie nun mal ist. Es gibt kein kapitalistisches Ausbeutungssystem, in dem Profite mehr zählen als Menschenwürde und Menschenleben. Das behaupten nur radikale Steinzeit-Kommunisten und Stalinisten. Uns geht es doch gut!

„Den vorsichtigen Berechnungen des UN-Berichts zufolge leben gegenwärtig eine Milliarde Menschen in Slums, und mehr als eine Milliarde kämpft in irregulären Arbeitsverhältnissen  ums Überleben.“

Mike Davis. „Planet der Slums“. Aus: Der Sound des Sachzwangs. Edition Blätter 2006. S.18

Ergo: schieb nicht immer alles auf die anderen, auf das „System“, die böse Politik oder die „Gesellschaft“. Du bist Deines Glückes Schmied und nur Du allein! Hör auf zu jammern, zu nörgeln und zu meckern! Du kannst alles schaffen, wenn Du es nur wirklich willst! Willkommen in Neoliberalistan, in dem sich jeder der Nächste ist und leiden muss, damit irgendwie und irgendwann (also nie) alles besser werden kann. Schnalle Deinen Gürtel enger und lebe nicht mehr über Deine Verhältnisse! :JAJA:

Solidarität ist Kommunismus. Soziale Prinzipien ein Handelshemmnis. Humanistische Werte wettbewerbschädigend. Und Konsumverzicht ein Wirtschaftsverbrechen. Und nun zu Weihnachten habt euch bitte mal alle furchtbar lieb und kauft gaaaanz viel fleißig ein. Weihnachtsg-e-s-c-h-ä-f-t! Binnenkonjunktur!! Wirtschaftswachstuuuum!!! Aber ab Januar bitte wieder egoistisch, verlogen, bigott und rücksichtlos sein, ja? Den Ellenbogen einsetzen. Empathie verzerrt den Markt. Haben-Wollen-Habitus erzeugt Wachstum. Und Ego-Ehrgeiz Wohlstand für alle. Danke. Setzen. Weitermachen.

In diesem Sinne: Frohes Fest! Lasst es euch gut gehen! Ich gestatte mir eine kreative Schaffenspause (Offline ist das neue Bio!) und bin im neuen Jahr wieder für euch da. Vielleicht sogar mal ohne den obligatorischen Rückblick. ;)

Und wer noch nicht genug hat oder noch Lesestoff mag, hier die Weihnachtsbeiträge der letzten drei Jahre (ich muss zugeben, mein Zynismus hat zugenommen…):

2015: „Den Ehrgeiz besänftigen“
2014: „Was ist denn jetzt wieder los?“
2013: „Frohe Weihnachten?“

6 Gedanken zu “Mehr Eigenverantwortung wagen!

  1. ich muss zugeben, mein Zynismus hat zugenommen…

    Alles andere wäre in dieser in rasantem Tempo zunehmend wahnsinniger werdenden Welt auch erschreckend…! ;)

    Einen schönen 2. Feiertag! Der 1. fällt ja auf einen Sonntag – und wird im „Land der Freizeitweltmeister“ ja wie in anderen Ländern üblich nicht am ersten Wochentag nach dem Wochendende nachgeholt…

    Wobei – bei uns arbeitslosem Gesocks doch eh egal – wir haben „ja jeden Tag Feiertag“ (so schon ein paar mal gehört)…! ;)

  2. 1. In der Schule wirst du alles lernen
    2. Das steht jetzt nicht im Lehrplan
    3. Das wirst du dann im Leben schon noch sehen
    4. Wir können auch nicht alles wissen
    5. Jeder sieht`s ein Bisschen anders
    6. Woher willst denn du das wissen
    7. Da wären ja alle anderen Idioten
    8. Alles ist relativ
    9. Sieh`s positiv
    10. Wir haben jetzt keine Zeit
    11. Mach einfach mit
    12. Wir wissen schon wie es geht
    13. Sei kein Spielverderber
    14. Das müssen wir erst noch schauen
    15. Es gibt kein absolutes Wissen
    16. Ich bin jetzt nicht im Dienst
    17. Das ist die Frage vom Huhn und vom Ei
    18. Das müssen wir ganz klar sehen
    19. Du siehst es von dort und wir von hier
    20. Frag nicht so blöd
    21. Es gibt keine (objektive) Realität
    22. Ach komm
    23. Was du nicht sagst
    24. Jeder hat seine eigene Wahrheit
    25. Ich bin froh, dass ich nicht alles weiss
    26. Schon gut – „Helmuth“
    27. Es ist halt so wie`s ist
    28. Hei ei ei
    29. Das kommt dann in der höheren Klasse
    30. Das kannst du nicht verstehen
    31. Was
    32. Das kann man so nicht sagen
    33. Wirklich
    34. Wir meinen es nur gut mit dir
    35. Willst du noch ein Nüssli
    36. Da kann man nichts machen
    37. Das musst du selber schauen
    38. Wer angefangen hat kann man nie so genau sagen, vertragt euch einfach wieder
    39. Du solltest dich selber mal reden hören
    40. Was Hänschen will das hat er nicht und was er hat das will er nicht
    41. Du bist es
    42. Darum
    43. Warum, warum ist die Banane krumm
    44. Damit du was zum fragen hast
    45. Jetzt glaub`s endlich
    46. Hat tu Probleme – mut tu lösen
    47. Schon recht – „Albrecht“
    48. Jeder sieht`s von einer anderen Seite
    49. Wir müssen jetzt dringend singen und tanzen
    50. Ich weiss nicht wovon du redest
    51. Weisst du wie ein Zündholz zweimal brennt
    52. Wenn ich es dir jetzt sage, dann kannst du ja später nichts mehr lernen
    53. Urteile nicht über andere
    54. Du musst bei dir selber anfangen
    55. Es gibt keine absolute Wahrheit
    56. Ja nein aber auch
    57. Häängs man
    58. Dir geht`s doch gut
    59. Wenn du nicht folgst kommst du ins Heim
    60. Was du nicht alles weisst
    61. Du jetzt aber hei ei ei
    62. Es ist halt viel komplexer
    63. Da muss ich noch mal Mami fragen
    64. Da könnte ja jeder kommen
    65. Du musst dich selber metzgen
    66. Wer will Helikopter fliegen
    67. Dann kannst du jetzt Toilette putzen
    68. Du machst es nur für dich
    69. Alles klar – „Oskar“
    70. Zägg ä Bohne
    71. S`menschelt halt
    72. Bist du balla balla
    73. Sieh doch nicht alles so negativ
    74. Die meinen es nur gut mit dir
    75. Bist du ein Wunschkind
    76. Jeder hat seine eigen Realität
    77. Hologramm waisch
    78. Sei schön brav
    79. Du musst einfach immer fragen
    80. Hä hä hä he he he
    81. Ich weiss, dass ich nichts weiss
    82. Pech
    83. „Seine“ Wege sind unergründlich
    84. Wie geht es deinem Bewährungshelfer
    85. Fantasie ist wichtiger als Denken, weil unser Denken ist begrenzt
    86. Hast du noch eine Frage
    87. Hast du einen Minderwertigkeitskomplex – Unterschrift ist relativ gross
    88. Wer nicht fragt bleibt dumm
    89. Jedem nach seiner Façon
    90. Fragen kostet nichts
    91. Du bist selber schuld, wenn du nicht fragst
    92. Nach der Schule kannst du Bundesrat werden
    93. Was hast du gesagt, ich habe dich akustisch nicht verstanden, oh wieder nicht…
    94. Jetzt sag ich`s aber deinem Mami
    95. bäh bähhhhh bäh bähhhhh bäh bäh bähhhh
    96. Du Hurensohn
    97. Weisst du jetzt (endlich) was du später einmal werden willst
    98. Die Welt steht dir offen
    99. Fick dich ins Knie
    100. Wir haben die beste Schulbildung auf der ganzen Welt
    101. Haben sie dir ins Hirn geschissen
    102. Du konditionierter Hund
    103. Du hast aber ein schönes Sprächlein du
    104. So, was jetzt – hü oder hot
    105. Die Alten haben alles vergessen
    106. Du Arschloch
    107. Du weisst selber ganz genau warum
    108. Jetzt musst du in die Ecke stehen
    109. Was Häns chen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr
    110. Kommst du auch in die Disko
    111. Du möchtest doch auch glücklich sein oder etwa nicht
    112. Morgen ist auch wieder ein Tag
    113. Man kann nicht alles auf einmal lernen
    114. Sieh`s doch endlich ein es ist nur gut für dich
    115. Ziel: Am Schluss steht ihr einzeln vor uns u. bewirbt euch selbstbewusst
    116. Jeder einzelne kann uns jetzt noch sagen wie er „es“ sieht
    117. Das war jetzt eine Lektion für dich du weisst selber warum
    118. Du bist nicht mehr Wert wie ein Kiselstein im Bachbeet
    119. Es gibt da halt schon noch Dinge die du selber noch nicht siehst
    120. Das kommt dann schon noch – wirst schon sehen
    121. Du musst halt an deiner Persönlichkeit arbeiten
    122. Keine Ahnung warum genau hier am besten Platz diese Statue steht
    123. Es gibt da (Im Kino?) massenhaft Beispiele dafür siehst du es nicht
    124. Du kannst alles selber wählen das weisst du doch
    125. Willst du ein goldenes Nüüteli (Nichts)
    126. Jeder hat halt seine eigene Perspektive
    127. Es ist nur an dir
    128. Du bist deines Glückes Schmied
    129. Es ist halt viel zu kompliziert
    130. Du darfst denken, was du willst
    131. Das kannst du jetzt noch hundert mal abschreiben
    132. Wir haben Chancengleichheit
    133. Gäll du…he, he…
    134. Das ist deine Meinung
    135. Du musst dich jetzt zur Decke strecken
    136. Warum grinst du so blöd
    137. Jetzt erkenn dich doch endlich mal selbst :JAJA:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.