Mediale Gleichschaltung 2020

Die bürgerlichen Wahrheitsmedien (aber leider auch viele alternative Medien) liefern in der Corona-Krise ein ganz trauriges Bild ab. Die Aufgabe der Massenmedien (ganz besonders der Öffentlich-Rechtlichen) war und ist es, ein möglichst breites Spektrum an Berichten, Beiträgen, Analysen, Reportagen und Meinungen abzubilden. Das gilt im Normalzustand genauso wie in Krisenzeiten. Wenn seit Wochen ein (!) medizinischer Experte (der dann auch noch für den Grimme-Online-Award nominiert wird) das gesamte politische Handeln bestimmt und 120 weltweit renommierte Ärzte als Spinner und Verschwörungstheoretiker denunziert werden, weil sie es gewagt haben, eine andere Sichtweise und Analyse zu veröffentlichen, dann haben wir es mit einer medialen Gleichschaltung erster Güte zu tun.

Das Phänomen ist indes nicht neu. Erinnern wir uns an die Syrien‑, Masernimpfung‑, Ukraine‑, Russland-, Weselsky‑, DPA- oder Griechenland-Berichterstattung. Die Nachrichtenagenturen und die großen Lei(D)medien geben den Takt vor und alle Anderen marschieren mit. Alternative Sichtweisen werden aggressiv weggebissen, medial gelyncht, auf Youtube gelöscht, in die Psychiatrie verfrachtet oder mit häßlichen Etiketten beklebt: Populist! Nazi! Verschwörungstheoretiker! Antisemit! Putinversteher! Eso-Spinner! Alu-Hut! Im folgenden eine aktuelle Presseschau zur viel gelobten breiten Öffentlichkeit. Dabei ist insbesondere die CIA-Kampfvokabel »Verschwörungstheoretiker« wieder in aller Munde.

»Kritik an Corona-Maßnahmen Das steckt hinter der Querfrontdemonstration in Berlin. In Berlin-Mitte sammeln sich am Samstag Verschwörungstheoretiker, linke und rechte Aktivisten. Die Polizei schreitet ein. Welche Rolle spielt die Volksbühne?« (Tagesspiegel)

»Corona und Populisten. Endlich hören wir wieder auf Experten.« (Welt)

»Fake News zur Pandemie Die gefährliche Macht der Corona-Mythen (Tagesschau)

»In der Pandemie verbreitet sich schädlicher Unsinn – von Trump bis zu den Verschwörungstheoretikern. Umso mehr sind kritische Intelligenz und »best practice« gefordert.« (Zeit)

»Verschwörungstheorien und Corona: Alternative Wahrheitssucher. Der Drang, die Mächte zu entlarven, die hinter allem stecken, hat alternative Bewegungen schon vor Corona begleitet.« (TAZ)

»Die Coronakrise ist auch eine Desinformationskrise. Um Propaganda und Falschinformationen zu bekämpfen, müssen die Demokratien des Westens die gesamte Kommunikation im Internet regulieren, meint der britische Autor Peter Pomerantsev.«(Spiegel)

»Coronavirus Verschwörungstheorien: Der süße Geschmack der Fantasie.« (Frankfurter Rundschau)

»Eine gefährliche Epidemie der Desinformation« entsteht nach Ansicht des UN-Generalsekretärs Guterres, die dazu führt, dass Hass viral geht und Menschen und Gruppen diffamiert werden. Dies sei die Stunde der Wissenschaftler, nicht der Verschwörungstheoretiker, mahnt er an.« (N‑TV)

»In der Corona-Krise schlägt auch die Stunde der Spinner (NZZ)

»Unter den Anwesenden waren auch Impfgegner, bekannte Verschwörungstheoretiker und rechtsgerichtete Demonstranten (BILD)

»Studie: Vermehrt Verschwörungstheorien zu Corona.« (Focus)

Verlautbarung
Der Tenor lautet stets: Wir haben die Wahrheit gepachtet! Bitte glauben Sie nur uns! Die anderen sind gefährliche Nazis, Heilwasser-Anbeter, verrückte Spinner und Babykatzen-Mörder. Die Lohnschreiberlinge aller Medienverlage legen hier einen erstaunlich inquisitorischen Eifer an den Tag. Ihre heilige Mission: jede alternative Meinung und Deutung zu diskreditieren. Und das geschieht eben quer durch alle Medien. Ohne Ausnahme. Von einer Pluralität von Meinungen und Perspektiven kann absolut keine Rede mehr sein. Der journalistische Auftrag scheint hier primär zu lauten ein Verlautbarungsorgan der Bundesregierung zu sein.

Der Journalist Harald Wiesendanger rief verzweifelt: »Ich schäme mich!« und meinte damit die mediale Gleichschaltung, die Hofberichterstattung sowie die expertengläubige Vergötterung in sämtlichen Gazetten (und leider auch in vielen Blogs). Das es vielmehr um den Kampf der Meinungs- und Deutungshoheit geht, beweist auch den absurden Zustand, dass viele kritische Geister von den etablierten Medien ignoriert und/oder abgewiesen werden. Folglich wandern diese zu den alternativen Medien (um überhaupt gehört zu werden) und werden daraufhin als Verschwörungsheoretiker diffamiert. Insofern scheint es, dass bestimmte Menschen und Inhalte medial einfach überhaupt nicht stattfinden sollen! Freidenker, Andersdenker oder Alternativdenker sind nicht erwünscht.

Verkündung
Eine beliebte Diffamierungs-Methode ist auch die »Kontaktschuld« und die Verknüpfung mit Nazis: »Darunter waren auch rechtsextreme Reichsbürger«, »War Gast bei KenFM« oder: »Von Trump bis zu den Alternativen Medien«. Da werden (inhaltliche) Verbindungen konstruiert, um die Botschaft als Ganzes zu diskreditieren. Denn mit Argumenten oder gar Inhalten wird sich erst gar nicht mehr auseinander gesetzt. Warum auch? Es genügt, die Glaubwürdigkeit einzelner Personen zu zerstören. Alles Hexen und Dämonen! Dabei ist das im Jahr 2020 so leicht: man schickt einfach einen der zahlreichen rechtsextremen V‑Leute auf eine Demonstration und textet dann: »Darunter waren auch Nazis!« :jaja:

»Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten, wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit.« (George Orwell in »1984«)


Meinungs- und Deutungshoheit

57 Gedanken zu “Mediale Gleichschaltung 2020

  1. @Publicviewer
    Irgendwas läuft auf jeden Fall. Überall wird die »18-Monate-Lösung« des Bill Gates propagiert. Die macht leider medizinisch überhaupt keinen Sinn.

    Sprich: Anscheinend soll der Ausnahmezustand sich über einen langen Zeitraum erstrecken, vermutlich damit sich die Leutchen schon mal daran gewöhnen. Einen solchen Ausnahmezustand kann man dann beliebig verlängern (Motto: Wir haben noch keinen Impfstoff, also müssen wir nochmal ein paar Monate warten ... und noch ein paar Monate ... usw)

    Jetzt machen nur dummerweise in Deutschland die Verfassungsgerichte dabei nicht mit. Wenn die also politisch ausgeknipst werden, dann ist alles klar.

    Ansonsten? Einfach nur planloses dämliches Vorgehen unserer »Politiker«? Also ich kann mir echt viel vorstellen, aber das unsere Parlamentarier wirklich so doof sind, dafür reicht selbst meine Phantasie nicht aus.
    Da glaub ich dann lieber an Außerirdische in Reichsflugscheiben. ;)

  2. @all: Schaut Euch das geplante Gesetz für 15.5.2020 an. Das führt die Zwangs-ID ein und erklärt so einiges...

  3. Nicht nur das blenden die Leute einfach aus; habe ich gerade eben wieder per e‑mail erlebt. Die ganzen Folgen interessieren nicht; die starren weiterhin nur darauf, wegen Corona sterben zu können. Wie gestern geschrieben; die Irrenanstalt hat Betriebsausflug.

    Ich hab schon eine Delle in der Wand aufgrund des ständigen Kopf-an-die-Wand-Schlagens. Ohne die die Hirne der Menschen waschenden Propagandakanäle stillzulegen bzw. zu »kapern«, wird das nicht funktionieren. Nur wer sollte das können oder machen?

    Gustave Le Bon bezeichnet das treffenderweise als Massenhypnose.

  4. @Dennis82: Ich hab auch schon die 5. Tastatur nachgekooft, Hab schon die Buchstaben in der Stirn...
    Vor allem quatschen als intelligent und kritisch einsortierte Leute jeden Hafer ungeprüft nach und füllen fleißig den Datenschutzverstoß beim Barbier aus! Dann lieber lauf ich wie der Yeti rum... B-)

  5. Pingback: The Corona Diaries (22): 5. Mai 2020 | Ceiberweiber

  6. Noch nie war es so leicht die Massen zu beeinflussen, wie Heute.
    Und das in Zeiten und den Möglichkeiten sich umfassend zu
    Informieren! Für mich sind die Medien die Gefährlichste Waffe,die
    man Je auf die Menschen losgelassen hat!
    Die Menschen haben sich derart an das Betreute Denken gewöhnt,
    das Sie nicht mehr imstande sind selbsständig zu Denken! Eine
    geradezu Skavische Ergebenheit im Glauben an jede Berichterstattung, gepaart mit einer Hoffnungslosen Ignorranz und
    faulen Bequemlichkeit!
    Es ist wie mit den Schafen::::::
    Fressen, Saufen
    Und weiter schlafen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.