»Pandemie der Ungeimpften«

Kommt schon, das ist nun wirklich eine absolute Ausnahme! Niemand hat gesagt, dass die Gentherapie Impfung zu 100 Prozent schützt! Außerdem werden wir ab sofort alles daran setzen, dass geimpfte Infizierte nicht mehr in der Statistik und in den Altmedien auftauchen. Das RKI hat ja schon bestätigt, dass bei Ungeimpften der Positivtest genügt. Bei Geimpften müssen auch Symptome dabei sein, damit sie als »infiziert« gelten. Außerdem testen wir Geimpfte sowieso kaum noch. Wir basteln uns eine »Pandemie der Ungeimpften«. Seid solidarisch! Gemeinsam schaffen wir das!

»Wenn wir geimpfte Menschen auch genauso testen, wie ungeimpfte, dann hört diese Pandemie nie auf.« (Jens Spahn)

17 Gedanken zu “»Pandemie der Ungeimpften«

  1. Wenn wir geimpfte Menschen auch genauso testen, wie ungeimpfte, dann hört diese Pandemie nie auf.

    Richtig Jens und jetzt geh noch den Schritt weiter: wenn wir nicht aufhören zu testen, hört die Pandemie nicht auf. Ohne Tests keine Pandemie. Für die Paniker gibt es die Impfung.

  2. @Kakapo3

    Den meisten ist nicht bewusst, dass Spahn damit die These von der »Test-Pandemie« — welche die bösen Leugner von Anfang an belegt haben — bestätigt hat! Ohne (PCR-)Tests keine Pandemie! Es gibt keine Übersterblichkeit. Keine Überlastung der Krankenhäuser. Das mag in anderen Ländern anders ausgesehen haben — aber in Deutschland hatten wir 2020 eine mittelstarke Grippewelle.

  3. @epikur
    Ich fürchte nicht mal Herrn Spahn ist das bewusst. Der Umgang mit den Geimpften als Infizierte wie er jetzt vom RKI vorgegeben wird, zeigt, dass dort Leute sitzen, die wissen, dass eine Krankheit ohne Symptome irgendwie Unsinn ist. Wenn es also hilft Impfungen zu verkaufen, darf dann auch dieses Argument verwendet werden.
    Aber dies ist, wie du schreibst, von Anfang an durchschaut worden. Leider halt nur von wenigen (Geächteten).
    Was ich nicht mehr begreifen kann, ist, dass es immer noch so viele Leute gibt, die tatsächlich glauben, Ungeimpfte würden jetzt alle krank werden. Wenn das stimmen würde, hätte es im letzten Jahr als keiner geimpft war, erheblich viel mehr Kranke / Tote geben müssen.

  4. Ich bin raus. Ich hatte dieses Blog seit vielen, vielen Jahren abonniert, aber irgendwann muss man einsehen, dass man sich auseinander gelebt hat.

    Die Argumentation in diesem Artikel scheint mir nur mit selektiver Wahrnehmung zu erklären. Die Inzidenz war immer in erster Linie dazu da, die bevorstehende Auslastung der Intensivstationen vorherzusagen. Da man mit Impfung das Risiko, ins Krankenhaus zu müssen, massiv reduzieren kann, ist es sinnvoll, symptomfreie Geimpfte nicht mehr in die Inzidenz einfließen zu lassen, weil das die Aussagekraft der Inzidenz in Bezug auf die ITS-Auslastung bloß verschlechtern würde.

    Man muss lediglich die Zahlen von den Intensivstationen bezüglich des Verhältnisses von ungeimpften zu geimpften Patienten in die Betrachtung einbeziehen, um festzustellen, dass das ziemlich plausibel ist. Aber gut, vielleicht glaubst Du ja, dass man nicht auf die Intensivstation muss, wenn man sich nicht testen lässt.

  5. @Marc

    »Da man mit Impfung das Risiko, ins Krankenhaus zu müssen, massiv reduzieren kann, ist es sinnvoll, symptomfreie Geimpfte nicht mehr in die Inzidenz einfließen zu lassen«

    Erklärt leider immer noch nicht, warum symptomfreie Ungeimpfte dennoch und weiterhin via Test in die Statistik aufgenommen werden? Oder landen mittlerweile auch Menschen ohne jegliche Krankheitsanzeichen auf der Intensivstation?

    Aber ja, Sie sagen es, es geht einzig und allein um den Selbstschutz bei der Impfung. Warum dann das ganze 2G-Ausgrenzungs-und-Stigmatisierungs-Theater, wenn Geimpfte das Virus genauso übertragen können?

    »Insbesondere das Vorhalten einer Intensivbettenreserve von anfänglich rund 12.000 Betten belegt, dass die Belastung zu jedem Zeitpunkt der pandemischen Entwicklung unter Kontrolle war, sodass deren Aktivierung nicht erforderlich wurde.«

    (Tom Lausen. Sachverständiger. Stellungnahme zur Anhörung vom 08. Juli 2021. 10.30 Uhr im Unterausschuss Parlamentarisches Begleitgremium COVID-19-Pandemie im Deutschen Bundestag)

    Davon abgesehen, erinnern Sie sich noch an »Divi-Gate«? Oder schon wieder vergessen?

    Israel zeigt uns gerade, was der Impf-Wahnsinn wirklich bringt.

  6. @Marc
    Bleiben Sie bei ihrem Kriterium. Überprüfen Sie die Quellen, ob Geimpfte weniger in den Intensivstationen landen. Nach meinem (nicht maßgeblichen) Überblick wird dies für die USA und Deutschland behauptet, bei dem Vereinigten Königreich und Israel bestehen Zweifel. Sollten sich diese in den nächsten Wochen bestätigen, verliert die Impfung ihren letzten Sinn. Ich sage voraus, der MS wird darauf mit der dritten Impfung antworten, aber es sind auch andere Wertungen denkbar.
    Die Inzidenzzahlen haben als Warnsignal für eine Überlastung des Gesundheitssystems aus meiner Sicht versagt, zumal es weder in Deutschland, noch in New York, noch in Italien, nicht mal in dem UK eine Überlastung der Gesundheitssysteme aufgrund Covid-19 gab. Abgesehen davon, dass die Intensivstationen in Norditalien, dem UK und in New York schon vor der »Pandemie« überlastet waren, da die erste Direktive der Gesundheitssysteme nicht mehr die Krankheitsbekämpfung sondern die Profitoptimierung ist.
    Bleiben Sie hier, um offen zu bleiben, epikur hält es aus, wenn nicht jede seiner Thesen übernommen wird.
    P.S. Ein Leben ohne Publicviewer ist möglich, aber sinnlos.

  7. @Kakapo3

    »da die erste Direktive der Gesundheitssysteme nicht mehr die Krankheitsbekämpfung sondern die Profitoptimierung ist«

    Das sollte vor allem in linken Kreisen mehr als angekommen und eine Binse sein.

    In Bergamo (Italien) gibt es zudem europaweit die höchste Belastung an Krankenhauskeimen, eine starke Luftverschmutzung, sehr schlecht ausgerüstete Krankenhäuser, Falschbehandlungen und einen hohen Altersdurchschnitt. Das alles sollte bei der Bewertung der Sachlage nicht ständig unter den Tisch fallen.

    »Bleiben Sie hier, um offen zu bleiben, epikur hält es aus, wenn nicht jede seiner Thesen übernommen wird.«

    Unbedingt! Solange die Etikette gewahrt bleibt, ist hier jeder willkommen! Danke Kakapo3, dass Du noch bereit bist, Brücken zu bauen!

    EDIT:

    »Aber ich gehe sehr fest davon aus, dass Geimpfte auf Intensivstationen nicht mehr getestet werden.«

    Spahns Sprecher Deffner

  8. @Marc
    Auf Ihre Argumentation würde ich gerne näher eingehen:

    1.

    Die Inzidenz war immer in erster Linie dazu da, die bevorstehende Auslastung der Intensivstationen vorherzusagen.

    Das Problem dabei ist das folgende: Eigentlich ist eine Inzidenz der Anteil von Erkrankten. Man hat also eine feste Zahl von an Krankheit X erkrankten Personen, die man auf 100’000 Einwohner berechnet. (Die Definition für eine seltene Krankheit lautet im übrigen, daß maximal 5 Kranke auf 10’000 eine seltene Krankheit darstellen. Das wäre eine Inzidenz von 50. Und zwar nicht von positiv Getesteten, sondern von akut Erkrankten! Dazu auch mal hier schauen.)

    Bei Corona bzw. Covid wird die Inzidenz aber nicht von Kranken, sondern von positiv Getesteten bestimmt. Und da es für diese Menschen keine Symptome gibt, weiß man gar nicht, ob man überhaupt alle in dieser Zahl inkludiert hat. Je mehr man testet, desto mehr findet man. Von denen, die nicht getestet werden, kann man nicht sagen, wie der Test ausfallen würde. Etwas Augenscheinliches – wie eben Symptome – ist ja nicht vorhanden.

    Selbst wenn also der Test eine Infektion zu 100% erkennen würde (was definitiv nicht der Fall ist), ist der Inzidenzwert bei Corona nicht zu gebrauchen, da er keine Relation zur Gesamtmenge hat. Nehmen Sie eine fiktive Stadt mit 100’000 EW und rechnen Sie es für sich selber durch.

    2.

    Da man mit Impfung das Risiko, ins Krankenhaus zu müssen, massiv reduzieren kann

    Das ist eine gewagte These, die Sie erst einmal beweisen müssen. Zahlen dafür, daß sie nicht richtig ist, gibt es ausreichend. Außerdem vergessen Sie den folgenden Punkt:

    3. Nicht jeder, der ins Krankenhaus bzw. auf die Intensivstation kommt, landet dort wegen einer Covid-19-Erkrankung. Wenn Sie jetzt alles und jeden testen, haben Sie – siehe Punkt 1 – eine Zahl von PCR-positiv getesteten, die zwar auf Intensiv liegen, dies aber nicht unbedingt wegen Covid-19 tun.

    Wenn Sie nun ausschließlich die Ungeimpften auf Intensiv testen, erschaffen Sie künstlich angebliche Covid-19-Kranke, und die sind dann offiziell alle ungeimpft. Würde man auch die Geimpften testen – jetzt mal ganz unabhängig davon, wer warum im Krankenhaus ist –, wäre die Positivquote möglicherweise genauso hoch. Oder höher. Oder vielleicht auch niedriger, aber solange man nicht testet, weiß man das nicht. (Und nicht vergessen: die Aussagekraft des Testes ist... wissenschaftlich und medizinisch eigentlich unbrauchbar.)

    Merken Sie, wo Ihr Denkfehler liegt?

  9. Wer zweifelt, der braucht sich nur die Grippefälle 202021 anzusehen. Wem dabei keine Erleuchtung kommt, dem ist leider nicht mehr zu helfen. Aber wir Menschen sind ja Spitzenreiter in kognitiver Dissonanz! Also wird es eine Menge Menschen geben, die dem Narrativ eines Bankkaufmanns Glauben schenken (eigentlich sollte jedem normalen Bürger klar sein, daß die Kombination Banker und Politiker im Grunde der Gipfel der Unredlichkeit darstellt — mieser geht es kaum).
    Und wenn wir dann noch lesen, daß im Pandemiejahr Krankenhäuser geschlossen und Intensivbetten abgebaut wurden, dann sollte auch klar sein, daß es nicht um die Gesundheit der Bevölkerung geht.

  10. Aus Raider wurde Twix ...und aus Influenza eben Corona , wer sich die Zahlen anschaut wird erkennen das die Todesfälle sich zusammensetzen aus
    — den regulären Infuenza Opfern
    ‑dem Aufschlag begründet durch den Umstand das jeder Tote einen Covid Zettel an den Zeh bekam wenn er »positiv« getestet wurde nach seinem Tod ‚wenn auch ohne Symtome gewesen . ( Vom Dach gefallen ‚Motoradunfall etc)
    ‑der kreativen Zählung der Kliniken um Zuschüsse zu bekommen.

    ...weiterhin sterben jetzt die Geburtenstarken Jahrgänge ab den 30′ gern was die Statitik auch belastet .

    Kleine Anekdote , mein Briefträger war für ne Zeit nicht da, als er wieder vorbeikam hab ich ihn gefragt wo er denn gewesen wäre , COVID –> Positiv getestet. Ich so, und wie übel war es ? Er , gar net , keine Symptome , nix, hat 14 Tage daheim gehockt und aus dem Fenster geglotzt . Ein Haufen seiner Kollegen das selbe .
    Also hier hocken hunderttausende daheim rum mit nix und dienen als Statistik Material um uns die teufliche Pandemie zu erklären.
    Es gibt keine Pandemie , es gibt keine Übersterblichkeit.... wir werden verarscht, bleibt nur eine Frage , cui bono.

  11. @Lazaurs09

    »wir werden verarscht, bleibt nur eine Frage , cui bono.«

    Ich hatte im Januar 2021 versucht, diese Frage zu klären: »Wem nützt das Ganze?« Zunächst gibt es nicht wenige Profiteure der Krise: Amazon, Tech-Firmen, Pharmaindustrie, Regierungen, die Gesetze durchpeitschen können, wofür es sonst keine Mehrheiten geben würde etc. Die haben schon ein Interesse daran, dass der Wahnsinn so lange wie möglich aufrecht erhalten wird.

    Außerdem verdichtet sich die Annahme der Installierung eines digitalen Überwachungsregimes (ID-2020, digitale Bürger-ID, digitaler Personalausweis, Zentralbankgeld, elektronische Patientenakte, »Kontaktverfolgung«, Vermögensregister etc.). Mal sehen, wann sie mit dem digitalen Impfpass noch weitere »Eintrittskarten« und »Datenkraken« verknüpfen wollen. Natürlich alles nur im Interesse des Bürgers.

  12. Steht alles auf der Agenda 2030 des WEF und der WHO braucht man einfach nur zu lesen.
    Nicht zu vergessen das Planspiel »Event 201« vom dem ich schon im Dezember 2019 in einigen Foren berichtete.

  13. @Epikur das sehe ich ebenso im besonderen auf die Shock Doctrine im gleichnamigen Buch schön erklärt.
    Ich schreib seit Jahren — Staat ist das Instrument der besitzenden Minderheit
    Wahlen die Rübe des Mitmachens vorm Maul der Bevölkerung, zu alle dem wurde ja schon vor Jahrzehnten alles gesagt, nur gehört haben es die wenigsten..
    Ob Celler Loch oder 911 bis zur phösen »Schuldenkrise«... einzig das cui bono, wem es nutzt lässt sich schnell erklären- folge der Spur des Kaptitals.
    Aber das WARUM ... bei Weltherrschaft sehe ich immer eine Zichentrickfgur die dialolisch lachend an einem Schreibtisch hockt umringt von Geld und Goldbarren .
    Haben die nicht schon genug ? Sind die wirklich so krank .. ist die ganze scheiß Menschheit so krank, da man ja immer nur einen Ausbeuter gegen einen Anderen austauschen konnte .. Fragen über Fragen ..

  14. Hallo Lazarus09,

    ich freue mich auch, mal wieder von dir zu lesen.

    Ich habe eine Frage an dich: Meinst du wirklich, dass es diesmal auch sinnlos ist zu wählen? Ich wähle schon jahrelang nicht, aber jetzt würde ich doch dieBasis wählen, weil deren bestes Argument, die Abschaffung der Parteien ist.

  15. Hi Ruby .. du bist auch noch dabei ;-)
    Du, die Erfahrung zeigt das wir seit nach dem Krieg eigentlich immer die selbe Politik gewählt haben ‚die selbe Richtung egal in welcher Verkleidung die Volksvertreter daher kamen, Rot, Schwarz, Schwarz/Gelb, Rot/Grün, GroKo ..egal

    Und freilich wer wählt kann verlieren , wer nicht der hat schon ..ehrlich, ich weis es nicht . Das musste mit dir ausmachen, bzw jeder mit sich . Ich bin passmässig kein Deutscher mehr.. von daher. Das System spült nur Leute nach oben die von denen welche das Kapital und somit die Macht haben gefördert werden, die Kumpels von den Medien schreiben die dann gefällig für die welche hauptsächlich mit dem Überleben beschäftigt sind.

    Ich bin ratlos .. ganz ganz ehrlich, drum kümmere ich mich um meinen Arsch, nicht betroffen sein ist die Devise . Kann man nicht immer ganz vermeiden aber geht wen man einen weiter Kreis Gleichgesinnter um sich hat. Ich komm beispielweise ohne Impfung nur schwer bis gar net nach USA oder Australien ..gut dann nicht. Schland kotzt mich eh an .. also bleib ich in Nord Irland .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.