Der tiefe Sturz des Christian Drosten

(Arek Socha auf Pixabay)

Die Kritik an Christian Drosten wird immer größer. Laut Medienberichten hätte die Bundesregierung vor allem auf die Beratung des Virologen gehört. Alle verfassungswidrigen Maßnahmen, die weltweit viele Grundrechte der Bürger eingeschränkt haben, finden ihre Ursache in den »PCR-Test-Fallzahlen«. Man habe dem PCR-Test bedingungslos vertraut. Außerdem sei seine unrühmliche Rolle bei der Schweinegrippe sowie seine Aussage...

»Drosten rief dringend dazu auf, sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. Bei der Erkrankung handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion, die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeitigt als sich irgendjemand vom schlimmsten Impfstoff vorstellen kann.«

... vielen Verantwortlichen nicht mehr bewusst gewesen. Schließlich verschwieg wikipedia seine Rolle bei der Schweinegrippe komplett. Leider hatte der Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix erhebliche Spätfolgen: Narkolepsie. Die Bundesregierung möchte sich ab sofort von Christian Drosten trennen und sich fortan von Dr. Wolfgang Wodarg sowie einem Beraterteam ‑bestehend aus Soziologen, Pädagogen, Psychologen, Gewerkschaftern, Medizinern, Verbänden und Wirtschaftsexperten- beraten lassen.

Wer hoch steigt...
Das merkwürdige Verschwinden und Wiederauftauchen seiner Doktorarbeit, war den verantwortlichen Politikern nicht bewusst. Auch das bei einem Wasserschaden Dissertationen verschwunden sein sollen, war ihnen nicht bekannt, weil es keinerlei Medien-Berichte dazu gab. Auch die Universität in Frankfurt selbst, hatte vor 2020 nie über so einen Vorfall berichtet. Und warum in der Nationalbibliothek zwischen den Jahren 2000 bis 2003 kein einziger Eintrag zu Christian Drosten zu finden sei, können sich die Abgeordneten auch nicht erklären. Zusammenfassend halten Angela Merkel, Jens Spahn sowie die Bundesregierung Christian Drosten nicht mehr für wissenschaftlich glaubwürdig. Sie würden nun vermehrt auf Prof. John Ioannidis hören, der bisher zwei wichtige Studien ‑zu Lethalität und »Lockdowns«- veröffentlicht hatte.

Der hochsensible PCR-Test sei eben doch kein Diagnose-Instrument, sondern weise nur DNA-Schnipsel nach. Er sage nichts über eine Covid-19-Infektion oder gar über eine Erkrankung aus, das sei dem Gesundheitsministerium nun klar, so ein Sprecher. Man werde fortan keine »Fallzahlen«, »Inzidenzen« oder einen ominösen »R‑Wert« heranziehen, sondern werde nun ausschließlich auf die Belastung von Intensivstationen und Bestattern schauen. Während man nun Krankenhäuser nicht mehr schließen und eine Pflege-Personal-Offensive starten möchte. Die »wilde Testerei habe nun ein Ende gefunden«, so Jens Spahn im Interview mit der ZEIT. Schließlich hätten auch 22 renommierte Wissenschaftler neun gravierende Fehler im PCR-Test entdeckt.

(Laser Lurch / CC BY-NC-ND 4.0)

...fällt tief!
Die Glaubwürdigkeit von Christian Drosten habe auch deshalb gelitten, weil seine vielfältigen Verflechtungen an seiner Unabhängigkeit und wissenschaftlichen Neutralität zweifeln ließen. So arbeitete er seit Jahrzehnten eng mit Olfert Landt zusammen: dem Hersteller diverser Tests, auch dem PCR-Test. Darüber hinaus wurde den politischen Gestaltern seine Verbindungen zur Pharmaindustrie, und seine Nähe zur Bill & Melinda Gates Foundation, etwas peinlich: »Er sei absolut befangen und kein unabhängiger Berater mehr!«, soll Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramts, gesagt haben.

Die Bundesregierung lässt Drosten nun fallen! Mit sofortiger Wirkung wird er aus der Charite entlassen und muss sein Bundesverdienstkreuz wieder zurückgeben. Außerdem drohe ihm eine Schadensersatzklage in Millionenhöhe sowie ein Strafverfahren wegen Betrug. Er wird nun zum Hauptverantwortlichen ‑aller gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Schäden, welche die Corona-Maßnahmen verursacht haben- gemacht. »Die Bundesregierung treffe keine Schuld!«, so der einhellige Tenor der Leidmedien. Sie habe sich nur falsch beraten lassen. Dr. Wolfgang Wodarg und sein breit aufgestelltes Experten-Team, dürfen nun »diesen sozioökonomischen Scherbenhaufen wieder aufräumen«, betonte Sucharit Bhakdi.


Corona Time

8 Gedanken zu “Der tiefe Sturz des Christian Drosten

  1. Sehr hübsch.
    In den nächsten Ausgaben:

    »Ich schäme mich!«
    Angela Merkel bereut und tut Buße. Heute putzt sie ohne Gehalt die Treppen des Bundestages, bis die von ihr verschleuderten Milliarden wieder in der Staatskasse sind.

    sowie

    »Mein nicht angegebener Nebenjob als Pharmalobbyist«
    Jens Spahn plaudert aus dem Nähkästchen eines komplett unfähigen Gesundheitsministers. Lesen Sie exklusiv bei
    zeitgeistlos, wie es möglich war, ohne Expertise in die höchsten Ämter vorzudringen.

    Weitere Folgen dieser Reihe sind in Planung.

  2. FIndet ihr das etwa witzig?
    Die machen uns gerade fertig...???
    Niemals wird, (außer wir tun das selbst) einer der Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden!

  3. Nein Herzi.
    Wir finden das nicht witzig, wir machen einen auf self-fulfilling prophecy.
    Nur lange genug dran glauben und davon reden – und schwuppdiwupp werden alle Träume wahr...
    ;-)

  4. @Publicviewer

    Das was Tiffany sagt! ;-)

    Außerdem biete ich hier unserer »lieben Bundesregierung« eine Möglichkeit an, aus dem Schlamassel noch irgendwie herauszukommen, bevor sie endgültig zum Hassobjekt der Bevölkerung wird. Drosten wäre ein perfektes Bauernopfer.

  5. @epikur
    Also, ich möchte auch Merkel und Spahn hän...., *hust*, also: händeringend um Verzeihung bitten sehen. Und ja, sie sollen zahlen. Meinetwegen gerne, nachdem sie Haßobjekte der Bevölkerung wurden. Da kenne ich jetzt nichts mehr. Irgendwelches Mitleid hebe ich mir für maßnahmengeschädigte Mitmenschen auf. (Mitmensch kommt von Mitmenschlichkeit, und daß sie die nicht haben, zeigten sie uns deutlich in den letzten 11 Monaten. Drum ist hier Ende Banane.)

  6. @epikur
    Wahrscheinlich ist es doch eher eine Sache von Arsch-auf-Grundeis...

    Und läßt Dr. Osten das Gericht, vor dem er als Sachverständiger zum PCR-Test aussagen soll, nicht immer noch warten?
    Jaja, so sind sie, die angeblichen »Experten«.

    *wendet sich mit Schaudern*

  7. Das ist doch wohl klar.
    Der »Drosten« ist auch nur gekauft und spielt halt sein Spiel, das im zugedacht ist.
    Und das heißt gerade »Aussitzen«!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.