Der pädagogische Happen (32)

 

 

 

 

(In der Schule, Abholsituation)

Mutter: Meine Tochter erzählt mir jeden Tag Zuhause, dass sie von einem Ali immer geärgert wird.

Pädagoge: Ja, ich habe die Situation beobachtet. Möchten Sie eine unbeteiligte Einschätzung dazu hören?

Mutter: (sauer, aufgebracht) Ich will, dass sie sich diesen Ali zur Brust nehmen. Es kann nicht sein, dass er hier frei dreht und andere Kinder schlagen darf!

Pädagoge: (ruhig, sachlich) Wenn ich Ihnen das einmal kurz erklären dürfte...

Mutter: (unterbricht) Wo ist denn dieser Ali jetzt gerade? Ich will mit ihm reden!

Pädagoge: (bestimmt) Stop! So geht das nicht! Die Kinder stehen in der Einrichtung unter unserer Fürsorge und Aufsicht. Außerdem reden wir doch gerade darüber. Also der Konflkt ging von beiden Seiten aus. Ihre Tochter Anna-Lena hat auch...

Mutter: (unterbricht wieder, wird lauter) Das kann ja wohl nicht wahr sein! Ich möchte sofort mit der Leitung sprechen! Wo finde ich die?

Pädagoge: Das Gebäude links, dritte Tür rechts.

Mutter: (stapft wütend davon)


Der pädagogische Happen (1−31)

25 Gedanken zu “Der pädagogische Happen (32)

  1. Das sagt viel bis alles.
    Leider geht es so oder ähnlich nicht nur in pädagogischen Einrichtungen her. Die Leute haben ihre Vorstellung davon, was passiert oder was richtig ist, und dabei bleibt’s. Punkt.

    Kürzlich ließ eine Frau ihren Köter direkt vor meine Hecke kacken. Ich versuchte zu erläutern, daß eine Bearbeitung der Hecke auch von außerhalb des Gartens erfolgt, außerdem steht dort ein halber Meter Stauden (in die der Hund reinmachte). Und wer tritt oder kniet schon gerne in stinkenden Hundekot? (Es handelt sich hier übrigens um keine öffentliche Fläche, nur so zur Info.)
    Das Gespräch dauerte mehrere Minuten, während derer sie es nicht einmal fertigbrachte, von ihrem Standpunkt (»daß mein Hund da hin kackt, ist in Ordnung«) abzuweichen oder diesen auch nur minimal in Frage zu stellen. Dafür widersprach sie allen meinen Argumenten, rupfte (als sie mit dem Kackbeutel die Hinterlassenschaft entfernte) noch eine halbe Staude mit aus und sagte: »ist doch alles nur Giersch.«

    Und als sie ging, wurde sie auch noch unverschämt. Sie sagte nämlich: »Tut mir leid, daß Sie so frustriert sind.« (Man kann sich vorstellen, was ich gerne mit ihr und ihrer Hundekacke getan hätte...)

    Ich weiß, man sollte sich wundern, empören, erstaunt sein, aber darüber bin ich, leider, schon lange hinaus. Es reicht kaum noch zur Wut.

    Diese Gesellschaft ist ein egoistischer Haufen Irrer, was in diesen elenden Zeiten leider die Sache nur noch schlimmer macht.

    Ich hoffe, das war jetzt nicht OT. Mir schien es durchaus passend zum Text.

  2. Die Geschichte von @epikur zeigt recht gut wie Menschen, wie in der Geschichte von @Tiffany, gezüchtet werden. Ich hab da wenig Hoffnung für Anna-Lena ...
    Könnt ihr es eigentlich selber? Ich meine, angemessen auf Kritik reagieren? Es für möglich halten, dass der andere recht hat?

  3. oh, und, @epikur:

    vielen Dank. Ich bin jetzt auf die ganze Serie gestoßen und amüsiere mich königinnenlich... (auch Satire amüsiert. Aber war klar, oder?)

  4. Ich bin so froh, das mir das wenigstens erspart blieb!
    Kinder versauen das ganze Leben!
    Die Meisten, aller meiner Freunde, Bekannten, Kunden, oder auch sogar in der Familie, bereuen die Aufzucht ihrer Brut oder schämen sich des Ergebnisses.
    Unterm strich nach meinen Erhebungen und intensiven Gesprächen, seit über 40 Jahren diesbezüglich, würden 85% das nicht nochmal machen.
    Ich werde nie verstehen, wie jemand diese Bälger in die Welt setzen kann..Hormone hin oder her...???
    Weil, wer Kinder hat bleibt konform und ist damit raus...

  5. @Tiffany

    Naja, eher Realsatire. Das sind alles selbst erlebte Ereignisse und Erlebnisse. Manchmal von Kollegen. Manchmal leicht geändert. Aber der ganz normale Pädagogen-Alltag war schon immer ein Abbild des aktuellen Zeitgeistes.

    @Publicviewer

    »Kinder versauen das ganze Leben!«

    Das sehe ich leider überhaupt nicht so. Sie sind eine Quelle des Glücks, der Freude und der Weisheit. »Erwachsene sind doof!«

  6. Man muss nicht in eine KITA oder SCHULE oder sonst eine pädagogische Einrichtung rennen, um den »Zeitgeist« LIVE zu erleben.
    Es reicht mittlerweile völlig, wenn ich gerade mal ohne Maske rüber in den REWE Markt schlurfe.
    Wir leben bereits in einer echten »REALSATIRE«!

  7. @epikur

    Ich meinte auch Realsatire. Bis ich meinen Fehler bemerkte, war es aber zu spät, ihn zu korrigieren.
    Oh, ich glaube gerne, daß das alles echt ist – sowas kriegt man nur im echten Leben zu hören. Davon dann aber ohne Ende...
    Nichtsdestoweniger muß man dann oft einfach lachen, und wenn es nur des Makrabren wegen ist.

  8. Tiffany

    Bis ich meinen Fehler bemerkte, war es aber zu spät, ihn zu korrigieren.

    Mit diesem Bonmot haben sie die Überschrift zum 21ten Jahrhundert gefunden.

  9. Ja, von Bodo Schiffmann,
    findet man allerdings nur noch auf Telegram.
    Da sind mir auch die Tränen gekommen.
    Das hier wäre der Link:
    https://t.me/AllesAusserMainstream/463

    Youtube löscht ja bekanntlich schneller Videos, wie man verlinken kann. An Telegram kommen die allerdings nicht dran.
    Auf Telegram kann man förmlich sehen, wie alles den Bach runter geht.
    KenFm ist nicht umsonst auf Telegram. Ich habe eine Handynummer. epikur möge mir verzeihen, ich schätze ihn sehr. Mit dieser Handynummer habe ich mir die App Telegram auf meinem Smartphone installiert. Danach habe ich mir die AppTelegram Desktop auf meinem PC mit der selben Handynummer runtergeladen.

    Da findet man Sachen, wie diese hier:
    https://t.me/Corona_Ausschuss/140
    https://t.me/RubikonNews
    https://t.me/oliverjanich
    https://t.me/AllesAusserMainstream
    usw.

  10. Hmm. Es ist seltsam. Solange es keine Beweise gibt, dass die Kinder »durch die Masken« gestorben sind, wäre ich hier vorsichtig mit Mutmaßungen. Andererseits ist es schon wieder reichlich verdächtig, dass sofort sämtliche »Faktenchecker« in die Bresche springen sowie sämtliche Videos zu dem Thema auf Youtube gelöscht werden. Wäre »Kindstod durch Maske« tatsächlich der Fall, würde das Masken-Corona-Narrativ sehr starke Risse bekommen. Und da haben einige Akteure sicher etwas dagegen.

  11. @epikur

    Solange es keine Beweise gibt, [...]

    Wie willst du das denn beweisen?

    Schiffmann steht anscheinend in Kontakt mit den zuständigen Ärzten. Und da fallen (auf einmal) innerhalb kürzester Zeit ziemlich viele Kinder tot um.
    Bei den Oduktionen kommt dann heraus, dass keine Ursache gefunden werden kann. Die Kinder waren anscheinend kerngesund.
    Warum sind die also tot umgefallen?
    Also, man muß sich wirklich nicht dümmer stellen, als man ist.
    Bei Corona habt ihr zumindest kein Problem, wenn fleißig umetikettiert wird.
    Hier wollt ihr jetzt ganz strenge Maßstäbe anlegen?
    Schiffmann hat selbst darauf hingewiesen: In zwanzigjähriger Praxis als Rettungssanitäter hat er solche Fälle so gut wie nicht gehabt. Und jetzt passiert es dauernd? Geht in euch, Leutz.

    P.S. Jetzt sind beide Videos weg. Zensiert. Und natürlich ist das alles nur Zufall. »Etwas anderes kann man ja nicht beweisen.«
    Schiffmann ist nicht so feige und hat angekündigt mit einem der Betroffenen ein Interview zu machen.

    Noch ein Reup: https://www.youtube.com/watch?v=nLGFIKZ6Yn8

  12. Die Maskenpflicht wird bald in Deutschlands Schulen abgeschafft. Viele Kinder werden aber vorher noch sterben.

    Hier hat Youtube z.B den Ton kastriert, damit der Selbstversuch nicht so bedrohlich erscheint.

    Auf Telegram hört man den Ton, und der ist bedrohlich, und meiner Meinung zurecht.

    Zur Veröffentlichung nicht freigegeben.

  13. Da gebe ich Horst recht: wann sind jemals so viele Kinder kollabiert und danach gestorben?

    Aber wie der komplett verschwurbelte P.G. vom Faktenfinder der tagesverblödung weiß: »Die Argumentation der »Corona-Kritiker« ist bei dem Komplex Alltagsmaske besonders widersprüchlich: So führen sie einerseits an, ein Mund-Nasen-Schutz sei vollkommen wirkungslos, weil dieser viel zu durchlässig sei — gleichzeitig wird behauptet, durch das Tragen könne man quasi ersticken.«

    Wer schon Sauerstoff mit Viren vergleichen muß, dem fällt wohl wirklich kein gutes Argument mehr ein. Ach doch, dieses hier natürlich:
    »Kinder stehen oft im Fokus, wenn es darum geht, an
    Emotionen zu appellieren und Stimmungen anzuheizen.«

    Tja dann, ist ja alles gesagt: Who, the fuck, cares about the children anyway????? Deutschland anscheinend nicht.

  14. @epikur: ich muss dem Horst Recht geben! In 29 Jahren Rettung, habe ich das nicht ein einziges Mal erlebt! Bei Medikamententests gibst Du 10 Leuten Wirkstoff, anderen 10/Placebo und sobald etwas verdächtiges auftritt, bricht man das Experiment ab. Der Schiffmann muss nicht beweisen, dass die Masken schuld sind, solange die Ursache nicht sicher geklärt ist, muss man die Gemeinsamkeit beachten und die Maske sofort verbieten -/sonst wird man schnell zum Mörder...

  15. ...bis jetzt halte ich es immer noch für wahrscheinlich, dass Schiffmann einem Komplott der Dienste zum Opfer gefallen ist, um ihn endgültig unglaubwürdig zu stellen,...die Löschung von Videos und Verlautbarungen der Polizei erscheinen dann sinnvoll und gerechtfertigt,...das passt alles viel zu gut zusammen;

    ...was da gerade passiert — und nicht nur in diesem Fall — ist schlicht die gewohnte Lenkung der öffentlichen Meinung,...in unzähligen Fällen bekannt und belegt...
    ...könnte nicht mal sagen, welche Version ich in diesem Fall bevorzugen würde...

  16. @Mittelschichtwixxer
    Es werden nicht nur Videos von Schiffmann gelöscht, sondern auch die von anderen. Ziel sind dabei immer »unliebsame« politische Inhalte. Also quasi alles, was irgendwie freiheitlich, demokratisch und rechtsstaatlich ist und der Regierungslinie eklatant widerspricht.

    Es handelt sich auch nicht um ein »Komplott der Dienste«. Es handelt sich um verfassungsfeindliche Politik der Regierungen die auf die Privatwirtschaft ausstrahlt.

    Die ganze Sache läuft schon seit Jahren international ab. Hier ein etwas ungewöhnliches Beispiel: https://netzpolitik.org/2012/internet-zensur-in-russland-es-ist-alles-eingetreten-wovor-wir-immer-gewarnt-haben-sogar-noch-schlimmer/

    Beispiel für eine Zensurmaßnahme (Rede einer Schüler auf einer Demo):
    https://www.youtube.com/watch?v=WHZxme5qOkQ#t=0m20s

    und hier der Reup (damit man den Inhalt prüfen kann):
    »Ich werde mittlerweile auch zur Toilette begleitet...«
    https://www.youtube.com/watch?v=7xxdIGbg9hU#t=0m20s

    Das ist alles verfassungsfeindliche Politik im großen Maßstab. Ein Putsch von oben. Langjährig international vorbereitet und umgesetzt. Wenn es sich schon vielleicht nicht um eine internationale Verschwörung dabei handelt (was durchaus möglich ist), dann zumindest um eine seltsame internationale Mode. Eine Mode, die Nachhaltigkeit besitzt.

  17. @Mittelschichtwixxer
    Es werden nicht nur Videos von Schiffmann gelöscht, sondern auch die von anderen. Ziel sind dabei immer »unliebsame« politische Inhalte. Also quasi alles, was irgendwie freiheitlich, demokratisch und rechtsstaatlich ist und der Regierungslinie eklatant widerspricht.

    Es handelt sich auch nicht um ein »Komplott der Dienste«. Es handelt sich um verfassungsfeindliche Politik der Regierungen, die auf die Privatwirtschaft ausstrahlt.

    Die ganze Sache läuft schon seit Jahren international ab. Hier ein etwas ungewöhnliches Beispiel: https://netzpolitik.org/2012/internet-zensur-in-russland-es-ist-alles-eingetreten-wovor-wir-immer-gewarnt-haben-sogar-noch-schlimmer/

    *Spamfilter hatte Kommentar verschluckt

  18. Beispiel für eine Zensurmaßnahme (Rede einer Schüler auf einer Demo):
    https://www.youtube.com/watch?v=WHZxme5qOkQ#t=0m20s

    und hier der Reup (damit man den Inhalt prüfen kann):
    »Ich werde mittlerweile auch zur Toilette begleitet...«
    https://www.youtube.com/watch?v=7xxdIGbg9hU#t=0m20s

    Das ist alles verfassungsfeindliche Politik im großen Maßstab. Ein Putsch von oben. Langjährig international vorbereitet und umgesetzt. Wenn es sich schon vielleicht nicht um eine internationale Verschwörung dabei handelt (was durchaus möglich ist), dann zumindest um eine seltsame internationale Mode. Eine Mode, die Nachhaltigkeit besitzt.

  19. hi horst,..danke für die Hinweise, ich hab mich explizit auf Schiffmann bezogen,...der ist nicht irgendjemand und dessen Vernichtung hat eine eigene Qualität für den Staatsschutz,..wenn der fällt, wird sein Video zum dritten Kind auf allen mainstream platformen rumgereicht werden um die « Irrelevanz « und den kompletten « Verschwörungscharakter « der Coronakritiker zu dokumentieren...

  20. @Mittelschichtwixxer
    Die politische Verfolgung kommt durch die Politik. Das kommt nicht aus den Behörden.
    Schiffmann ist nicht der einzige Betroffene. Auch viele andere haben derzeit unter politischer Verfolgung zu leiden. Es trifft auch viele Vereine (Ärzte für Aufklärung, Querdenken, nichtohneuns) denen man Konten sperrt oder gleich die Kontoeröffnung verweigert.
    Dahinter stehen die großen verfassungsfeindlichen Parteien (CDU/CSU/SPD). Die sind allerdings anscheinend selbst nur Ausführungsgehilfen.
    Wer tatsächlich die Strippen zieht ist unbekannt.

  21. Der WEF, respektive die Techlobby und die Pharmakonzerne ziehen, die Strippen
    Und vergiss bitte die Grünen nicht...!!!!!

  22. eine seltsame internationale Mode

    Das scheint mir so zu sein. Und alle tragen diese hirnverbrannten Dinge, die weh tun und nicht mal gut aussehen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.