Kinder in Deutschland; Teil 44: »Problemkinder«

Das Web ist voll mit Artikeln und (Blog-)Beiträgen von Lehrern, Eltern und Redakteuren, welche die Ursachen von Verhaltensauffälligkeiten von Kindern gerne verdrängen, verleugnen und verschweigen. Ganz im Zeitgeist der Eigenverantwortung, sollen schon 6 bis 18 Jährige vollkommen selbst dafür verantwortlich … Weiterlesen

Kinder in Deutschland; Teil 43: Übergänge

Im Leben eines jeden Kindes gibt es vor allem zwei große Übergangsphasen: der Eintritt in die Schule sowie der Eintritt in das Arbeitsleben. In der pädagogischen Literatur gibt es primär jede Menge Beiträge und Untersuchungen vom Übergang Kindergarten — Schule. … Weiterlesen

Kinder in Deutschland; Teil 42: Hausaufgaben

»Hausaufgaben sind Hausfriedensbruch.« Hans‐Peter Vogeler, ehemaliger Vorsitzender des Bundeselternrats am 12. November 2015 auf Spiegel Online Sobald die Kinder in die Schule gehen, sind Hausaufgaben immer wieder ein großes Konflikt‐Thema. In der Schule, mit den Lehrern und vor allem Zuhause. … Weiterlesen

Kinder in Deutschland; Teil 41: Kinderwunsch

Noch lange bevor das Thema Erziehung eine Rolle spielt, gibt es den Wunsch nach eigenen Kindern. Nach einer eigenen Familie. Bei Frauen ist dieser in der Regel deutlich ausgeprägter als bei Männern. Viele Liebesbeziehungen werden hierbei auf eine harte Probe … Weiterlesen

Kinder in Deutschland; Teil 40: Erzieher. Lehrer. Eltern.

Der Leistungs‐, Selbstoptimierungs‐ und Wettbewerbswahnsinn hat in Deutschland viele soziale und empathische Errungenschaften zerstört. Kinder werden heute zunehmend als Investitionsobjekte, Ressourcen (»Kinder sind unsere Zukunft!«) und als Selbstverwirklichungs‐Projekte wahrgenommen und definiert. Der freie Kinderwille ist fast gänzlich verschwunden. Stattdessen sind … Weiterlesen

Kinder in Deutschland; Teil 39: Gender

Akt 1 (In der Universität. Im Gender Studies Seminar.) Dozentin: (fest davon überzeugt) Jedes Kind wird geschlechtsneutral geboren. Die Geschlechtszugehörigkeit wird sozial konstruiert und durch die Herrschaftsstrukturen bestimmt. Rosa und Puppen für Mädchen. Blau und Autos für Jungs. Student: Aber … Weiterlesen

Kinder in Deutschland; Teil 38: Vereinsmeierei

Es gibt kaum einen Eltern‐Stammtisch, bei dem nicht irgendwann das Vereins‐Thema angesprochen wird. Für viele Mütter und Väter scheint es heutzutage essentiell zu sein, dass ihr Kind ein vorzeigbares Hobby hat. Ein pädagogisch‐wertvolles, berufsvorbereitendes und sozial geachtetes Interesse, welches mit … Weiterlesen

Kinder in Deutschland; Teil 37: Die Übermutti

Definiert sich selbst und ihr Leben primär über und durch den eigenen Nachwuchs. Stellt die Bedürfnisse und Interessen der eigenen Kinder immer, generell und überall an erster Stelle. Interessiert sich in der Regel wenig an (Gesprächs-)Themen, die nicht konkret mit … Weiterlesen

Kinder in Deutschland; Teil 36: Instrumentalisierung

Wie ist es möglich, dass in einer Kosten‐Nutzen‐orientierten Gesellschaft Kinder existieren? Schließlich kostet der Nachwuchs doch viel Geld, verursacht Dreck und Lärm, belastet die eigenen Nerven, erfordert eine Menge Zeit und Geduld. Sie bringen also viele persönliche Nachteile mit sich. … Weiterlesen