Wer hätte das gedacht?

»Markus Söder will Fracking ergebnisoffen prüfen. [...] Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will Deutschlands Abhängigkeit von russischem Gas verringern. Dafür will er zum einen die in Deutschland verbotene Frackingtechnologie zur Gasgewinnung prüfen. Außerdem sollten fünf Atomkraftwerke weiterbetrieben werden.«

zeit.de vom 10. April 2022

Anmerkung: In 9 von 10 Kriegen geht es immer um Rohstoffe. Und in 9 von 10 Kriegen werden immer noble Gründe vorgeschoben: Menschenrechte. Mädchenschulen bauen. Demokratie einführen. Brunnen bauen. Den Menschen helfen. Das Böse besiegen. Die US-Regierung hat keinerlei Interesse an einem Frieden, sondern an Eskalation. Sie wollen ihr dreckiges und umweltschädliches Fracking-Gas verkaufen und das russische Gas von Europa abschneiden.

Putin ist ein Kriegsverbrecher und die russische Armee ist für viel Leid verantwortlich. Damit ich hier nicht gleich wieder falsch verstanden werde! Dennoch hat eben auch die US-Regierung ein großes wirtschaftliches Interesse an diesem Krieg. Deshalb werden sie alle Hebel in Bewegung setzen, um den Frieden zu verhindern. Thematisieren das unsere transatlantischen Medien? Natürlich nicht.

17 Gedanken zu “Wer hätte das gedacht?

  1. Denn um Gut und Geld gehen alle Kriege

    Plato
    Und wieder zeigt es sich wie sehr das bipolare Denken die Propaganda unterstützt. Da Putin machtpolitisch agiert, muss der Westen aus edlen Gründen handeln. Da Russland Presse und Opposition unterdrückt, herrscht bei uns Pressefreiheit und Demokratie.
    Der Konflikt erinnert mich an ein Beispiel von Lenin: Wenn ein Sklavenhändler mit 20.000 Sklaven einen anderen Sklavenhändler mit 40.000 Sklaven überfällt, um eine Verteilung von 30.000 Sklaven für jeden zu erreichen, wird er es einen Kampf für Gerechtigkeit nennen.

    In 9 von 10 Kriegen geht es immer um Rohstoffe. Und in 9 von 10 Kriegen werden immer noble Gründe vorgeschoben:

    Hmm, fällt mir ein bisschen schwer den zehnten, nicht durch Gier begründeten Krieg zu finden. Die Aktion von Tansania Idi Amin in Uganda abzusetzen, vielleicht. Oder der Sieg über Pol Pot durch die Volksrepubliken China und Vietnam, aber auch da gab es handfeste wirtschaftliche Gründe. Nein Krieg ist immer die Fortführung von Machtpolitik mit anderen Mitteln (oder natürlich Verteidigung).

  2. »Putin ist ein Kriegsverbrecher und die russische Armee ist für viel Leid verantwortlich. Damit ich hier nicht gleich wieder falsch verstanden werde!«
    Na toll, jetzt hat man auch hier seine »braune Demokratie« ans Licht gelassen. Genau so braun wie die Kaka in der Hose derer die glauben den Faschisten in Regierung, ihren kranken und menschenverachtenden Medien und Zombie- Mitmenschen ‚mit solchen Pseudoaussagen und Pseudo- Putinabsagung in den ARSCH kriechen zu müssen!!
    Danke allen für den bisherigen Austausch auf diesem Blog und wünschen uns alle viel Glück für die Zukunft die man uns erschaffen wird.
    Mein letzter Besuch und Kommentar auf dieser Seite und wie immer,
    LG an alle!

  3. @Boban Rovcanin

    »Und wieder zeigt es sich wie sehr das bipolare Denken die Propaganda unterstützt.«

    Ja, richtig. Wer in Kategorien wie »gut« und »böse« denkt, wird Hintergründe und Motive von Kriegen schwerlich erfassen können.

    Aber dann sagen Sie:

    »Na toll, jetzt hat man auch hier seine »braune Demokratie« ans Licht gelassen. Genau so braun wie die Kaka in der Hose derer die glauben den Faschisten in Regierung, ihren kranken und menschenverachtenden Medien und Zombie- Mitmenschen ‚mit solchen Pseudoaussagen und Pseudo- Putinabsagung in den ARSCH kriechen zu müssen!!«

    Bin ich jetzt ein Putinversteher oder Putinhasser? Ist genau das nicht »bipolares Denken«? Ich will mich dem verweigern, denn das führt zu nichts. Nur, wer ein Land militärisch überfällt, ist sicher kein Friedensengel. Dennoch sehe ich den Konflikt durchaus differenziert.

    Übrigens, das bestätigt meine These oben:

    »Die Vereinigten Staaten rüsten die Ukraine weiter auf: Zur Abwehr des russischen Einmarsches sollen zusätzlich im großen Stil Waffen und Munition an Kiew gehen. Die Liste der geplanten Lieferungen ist umfangreich.«

  4. Wenn unsere Regierung faschistoid, unsere Medien menschenverachtend sind, dann muss Putin (bzw. die russische Elite) doch das Gute sein.
    Jau, funktioniert auch anders herum.
    Ich halte es mal mit Doris Day (US-amerikanische Philosophin 1922 — 2019):

    Remember two wrongs don’t make a right

  5. @ epikur
    Viel unglücklicher kann man diese Aussage gar nicht mehr formulieren.
    Hier geht es auch um den Adressaten.
    Du entschuldigst dich sogleich, so, als wenn du hier in einem Forum der gänzlich Unbeteiligten und Uninformierten sprechen würdest.
    Der Rest ist wiedermal eine Frage der Definition im Kauderwelch der neolibertären Sprachweise wo jeder Begriff erst einmal neu definiert werden muss um zu einem Konsens zu kommen.

  6. Putin ist ein Kriegsverbrecher und die russische Armee ist für viel Leid verantwortlich. Damit ich hier nicht gleich wieder falsch verstanden werde! Dennoch hat eben auch die US-Regierung ein großes wirtschaftliches Interesse an diesem Krieg. Deshalb werden sie alle Hebel in Bewegung setzen, um den Frieden zu verhindern. Thematisieren das unsere transatlantischen Medien? Natürlich nicht.“

    Damit Sie hier nicht gleich falsch verstanden werden… Wo kommt zum Beispiel der Folgesatz über die Verantwortung der Ukrainischen Armee und deren Präsident in Kiew. Es tut mir leid, aber hier haben Sie meiner Meinung nach sehr unreflektiert geschrieben. Ich könnte es durchaus noch direkter schreiben. Oder auch sarkastischer: Schreiben Sie doch für Reitschuster, Tichys Einblick oder auf der Achse des Guten.
    Ich bin echt erschüttert über sowenig Empathie.

  7. OK. In dem Beitrag ging es so wie ich das sehe doch gar nicht um die Kriegsschuldfrage — warum hängen sich denn jetzt so viele Kommentatoren daran auf?

    Leute, lasst den Tempel im Dorf.
    https://redreapapaintjobz.loforo.com/for-actual-reasons
    Ich stimme Epikur in seiner Ansicht durchaus zu... aber manchmal kann man nur das Falsche tun, egal wie man sich entscheidet.

    (Nebenbei — danke für das Gastartikel — Angebot. Aber wenn ich noch mal was schreiben sollte, mach ich das erst mal auf meiner Plattform. Hab ich schon lange nicht mehr so gemacht — vielleicht macht mir das wieder mal Spaß.)

  8. Keine Angst, ich werde hier keinen Kommentar mehr äußern. Ich hänge mich hier nicht mehr rein. Sie müssen sich das nicht mehr antun. Tut mir echt leid. Schluss AUS

  9. Habeck im ZDF (zdf.de/nachrichten/politik/habeck-gas-notfallplan-ukraine-krieg-russland-100.html): “Wir sind quasi Kriegspartei als Wirtschaftskriegspartei….. Und wir zahlen auch einen Preis….. Das muss man so klar sagen, wir werden dadurch ärmer werden….Die Frage wird beantwortet werden müssen, wie wir das gerecht verteilen, wie viel wir über Schulden strecken und dann späteren Generationen zur Tilgung der Schulden übertragen. (…) Aber ich glaube und ich bin mir eigentlich sicher, dass wir bereit sind, diesen Preis zu zahlen. ”

    Habe vorhin angenommen der Blogbetreiber möchte Kritik an seinem Artikel abschmettern. Aber er hat ja Ratze, der das für ihn tut. Er ist sich zu schade nochmals über seinen wohl schlechtesten Text, den er wohl auf seinem Blog geschrieben hat, nachzudenken. Vielleicht hat er aber auch bewusst ein sehr schwieriges Thema verkürzt niedergeschrieben, um sich in die Kriegsarmada bei der Mehrheit einzuordnen.

    Schweigen ist old, schreibt Roberto J. De Lapuente auf den Neulandrebellen:

    Die einen wissen, dass die Russen Kriegsverbrechen begangen haben. Die anderen wissen auch etwas: Nämlich das Gegenteil. Wo sich selbst dazuschlagen? Ich bleibe auf der Seite von Sokrates: Ich weiß, dass ich nichts weiß – und halte mich zurück.

  10. @Nino

    »Er ist sich zu schade nochmals über seinen wohl schlechtesten Text, den er wohl auf seinem Blog geschrieben hat, nachzudenken. Vielleicht hat er aber auch bewusst ein sehr schwieriges Thema verkürzt niedergeschrieben, um sich in die Kriegsarmada bei der Mehrheit einzuordnen.«

    Wie? Sie kennen alle rund 2.300 Beiträge von mir seit September 2008? Respekt!

    Nochmal: ich wehre mich dagegen »eindeutig Haltung« zu beziehen. Ukraine. Russland. Selensky. Putin. NATO. USA. Deutschland. Sind für mich alles Kriegstreiber. Und die Massenmedien machen mit. Keine Stimme der Vernunft oder der Deeskalation. Das habe ich hier aber schon einmal geschrieben. Beispielsweise hier oder hier. Was soll dieser ständige inquisitorische Eifer?

    Dieser Mini-Beitrag wollte natürlich den gesamten Ukraine-Konflikt mit allen Hintergründen, Motiven und Interessen beleuchten. Ganz klar. Mir ging es nur darum, dass der Verdacht, die USA feuern den Krieg an, um ihr dreckiges Fracking-Gas loszuwerden, bestätigt wurde, wenn nun selbst Söder und die Tagesschau offen darüber berichten.

    Übrigens habe ich die transatlantische Kriegspropaganda schon 2016 hier in diesem Blog protokolliert.

  11. @epikur

    Mir ging es nur darum, dass der Verdacht, die USA feuern den Krieg an, um ihr dreckiges Fracking-Gas loszuwerden, bestätigt wurde

    Die USA scheinen noch ganz andere Dinge mit diesem Krieg durchkriegen zu wollen...

  12. OT. Corona. Zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht:

    »Die zuständigen Gesundheitsämter müssen nun abwägen — zwischen der Gefahr einer Infektion und der Gefahr einer Nichtversorgung.«

    Was für ein Bullshit! Mittlerweile weiß jeder, dass die Impfung nicht vor einer Infektion schützt. Trotzdem werden einfach weiter diese Textbausteine verwendet und Tausende von Menschen ‑völlig unnötig- in existenzielle Ängste getrieben. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht gehört sofort abgeschafft!

  13. @epikur
    Das ist der tagesschrott, der kann nur Coronanarrativ.

    * empfiehlt: Ostern, Sonne, Frühling, Abschalten * :-)

  14. @Samson

    Soldaten, die in einem Krieg kämpfen sind Mörder! Das war schon immer so! Darunter leiden vor allem Zivilisten. Für mich sind Putin und Selensky gleichermaßen Kriegsverbrecher. Und die US-Regierung sowieso.

    Dieses ständige »Haltung beziehen!« geht mir gehörig auf die Eier.

  15. Es wird zukünftig, für jeden aufrichtigen Menschen, egal auf welcher Seite er nun steht, wie ich auch schon mehrfach betonte eben nur noch »wir oder die« geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.