Idiocracy 2021

Die »Pandemie« ist letztlich ein Intelligenztest und ein großes soziologisches Experiment. Man will nicht nur sehen, wie weit man die Bevölkerung triezen kann, sondern man will auch testen, wie viel Gehirnzellen der Durchschnittsbürger bereit ist, (noch) einzusetzen. Anders lassen sich folgende Tatbestände nicht mehr erklären:

In der Stadt Augsburg darf man im Freien nicht mehr die Maske absetzen, um etwas zu trinken oder zu essen. Die Ordnungsbehörden wörtlich: »der großzügige Vollzug (sic!) sei zuletzt vermehrt ausgenutzt worden.«

In Sachsen sollen Autofahrer, die Menschen aus anderen Haushalten mitnehmen, eine Maske tragen. Sonnenbrillen und Mützen sind jedoch verboten. Wegen der »Blitzerfreundlichkeit«.

In Hamburg sollen Jogger eine Maske tragen. Weil...und so. Wegen Gesundheit. Und Schutz. Ihr wisst schon.

@DaFeid

Es gibt bis heute keine einzige seriöse Studie, die belegen würde, dass es im Freien irgendein relevantes Infektionsgeschehen geben würde. Ganz im Gegenteil. Selbst das RKI sagt, dass unter freiem Himmel die Ansteckungsgefahr gegen Null tendiert. Das hält die Politik aber nicht davon ab, idiotische Verordnungen zu erlassen, um die klammen Kassen der Kommunen durch Bußgelder wieder aufzufüllen.


Coronoia: Verweilverbot

35 Gedanken zu “Idiocracy 2021

  1. Augsburg: no comment. Da fällt einem echt nichts mehr zu ein.
    Sachsen: lustig. Ohne Sonnenbrille könnte ich nicht Auto fahren, es sei denn es ist eher duster. Dann trage ich die andere Brille.
    Zum Glück wohne ich weder hie noch da, aber woanders ist es ja auch nur bedingt besser. :-(
    Ich für meinen Teil gebe mich nämlich nicht mit besseren Sklavenbedingungen zufrieden, sondern will – tatsächlich! – all meine Freiheiten und Grundrechte in Gänze wieder zurück. Bald und für immer. Jawohlja.

  2. Tja meine liebe Tiffany,..das wird ganz sicher nicht passieren!
    Erst wenn die die Reichen und deren Funktionselite enteignet und eingesperrt sind und dazu brauch es eine waschechte Revolution.
    Einfach nur unsere alten Rechte einzufordern, so wie es die die Jungs vom außerparlamentarischem Coronaauschuss es auch fordern wird nicht funktionieren.
    Vor allen Dingen die Forderung nach »Schadensersatz«...Hahahaaaa, das ich nicht lache....da hüpft das Herz des Zynikers, wenn ich so einen Schwachsinn lese.
    There’s too much damage done honey....

  3. @Publicviewer
    Selbst wenn ich meine Freiheiten und Rechte nicht zurückbekommen sollte, werde ich mich mit dem, was ich jetzt habe, nicht zufriedengeben.
    Und darum ging es mir: nicht »ja« oder gar »danke« zu etwas zu sagen, das verdient, mit den Stiefeln auf den Mist getreten zu werden.

  4. Schiffmann ist anscheinend zwischenzeitlich nach Afrika geflüchtet. Bittel (von BittelTV) hatte ich kürzlich in einem Video auch dort gesehen. In Deutschland hat es das pseudolinke Establishment immer noch nicht geschafft sich vom Neofaschismus zu distanzieren. Tja, dort ist wohl die Dummheit die mächtigste Kraft auf Erden. qed.

    Neulich hab ich mich an einen beliebten Spruch des »linken Milieus« erinnern müssen: »Es muß wohl noch schlimmer kommen, damit ...«
    Nun, es ist jetzt noch viel schlimmer als vorher.
    Und? Wird es jetzt besser?

    Schiffmann in Afrika; Boschimo des Tages vom 03.03.2021
    https://www.youtube.com/watch?v=0JyIJ-lcLK8

  5. Immer wieder schön. Das Unvermögen der Doofen.

    Neue Linkenvorsitzende; Hennig-Wellsow blamiert sich bei Frage zu Bundeswehreinsätzen
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/susanne-hennig-wellsow-blamiert-sich-bei-tilo-jung-zu-bundeswehr-frage-a-882a68d5-5ff5-43cb-967b-0f979ce0b18c

    Aber, was muß so eine Linken-Parteivorsitzende heutzutage eigentlich noch wissen? Ach ja, wie man den Merkel-Gruß macht, natürlich.
    Legendär übrigens auch das dumme Geschwätz einer Wissler zum Coronathema. Die »Linken« in der Linkspartei sind heutzutage echt dümmer als die Polizei erlaubt.

    Passt alles sehr gut zum Thema. Idiocracy.

  6. Corona-Ausschuss fordert offen zur Denunziation auf. »Helden« werden dort aufgefordert, Hinweise und anonyme Meldungen auf einer eigens eingerichteten Webseite, die sich auch noch heroisch »securewhistleblower« nennt, abzugeben. Bisher sind über 22.000 Meldungen registriert. Über das »Wer« und »Was« keine Informationen.

  7. @altautonomer

    Seit bald einem Jahr verpfeifen Nachbarn ihre Mitmenschen. Rufen die Polizei an, wenn Kindergeburtstage gefeiert werden, oder fremde Autokenzeichen vor der Tür stehen. Gehen auf Menschen ohne Maske los. Patienten sollen bei Ärzteverbänden maßnahmenkritische Ärzte verpetzen. Eltern melden kritische Lehrer bei der Schulverwaltung. Mitarbeiter verpetzen ihre Kollegen beim Arbeitgeber. Städte stellen Online-Portale für die Meldung von »Corona-Maßnahmen-Brechern« zur Verfügung. Und. Und. Und.

    Die Polizei-Hotlines quellen seit Monaten über mit Verpetzern und Denunzianten. Aber das alles ist für Dich sicher keine »Denunziation« — das sind mutige Mitbürger! Wenn aber Whistleblower von den Impf-Zuständen in den Pflegeheimen berichten, dann ist das »Denunziation«. In welcher Realität lebst Du eigentlich?

  8. Wow! Hat der »altautonome« denn wirklich immer noch nicht seinen seligmachenden Schuss erhalten? Seine Altersgruppe müsste doch jetzt schon weitestgehend »durchgeimpft« sein? Und er müsste endlich keine Todesangst mehr haben!

  9. Der »Altautonome« ist wie auch« fefe« und noch ein paar andere gekauft worden.
    Auch dieser »Ulli« bei Klaus Baum.
    Es kann natürlich auch sein, dass die irgendjemand erpresst.
    Ich weiß, das weil auch schon Leute an mich herangetreten sind.
    Wie schon erwähnt habe ich ja auch noch meine Quellen bei den Herrschaften.

  10. epikur: Das ist mir alles bekannt (ich finde es widerwärtig), entschuldigt bzw. rechtfertigt aber nicht das durch den Coronausschuss etablierte institutionelle Denunziantentum.

  11. War Assange also auch ein »Denunziant«?

    Was bitteschön hat das — gerade im Kontext mit der widerwärtigen, von der Politik gezielt geschürten Blockwart-Mentalität — mit »Denunziantentum« zu tun, Behördenmitarbeiter an ihren Eid auf das GG zu erinnern und darum zu bitten, eindeutig kriminelles Behördenhandeln offenzulegen?

    Unfassbar, was diese nachweislich bewusst geschürte Panik aus einigen Leuten gemacht hat. Verängstigte, eingeschüchterte Regierungs-Untertanen.

    Gesteht euch endlich ein, dass ihr denen auf den Leim gegangen seid. Auch wenn euer gekränkter Stolz das vermutlich niemals zulassen wird. Es gibt kein »Killervirus«. Punkt. Ausrufezeichen! Und die Regierung hat mit ihrer Impf-Apartheid und ihrem geplanten digitalen Kontrollregime alles, nur nicht eure jämmerliche »Gesundheit« im Sinn!

  12. Publicviewer
    Niemand »erpresst« oder »kauft« diesen »altautonomen«, das ist totaler Quatsch. Der schreibt schon seit Jahren Kommentare ins Internet und die gleichen sich alle seit Langem. Den muss man nicht kaufen, der schreibt das umsonst.

    altautonomer
    Was bist du eigentlich für Einer? Was stimmt mit so Typen wie dir nicht? Kannst du mir das mal erklären? Kommst hier hereinspaziert, empörst dich mal wieder künstlich über irgendetwas, dass du dir aus dem Hintern ziehst und hälst dich dabei noch für den Guten. Du wolltest doch hier nie wieder kommentieren, oder nicht? Hast doch selber auf anderen Blogs hier immer alle als »Rechte«, »Schwurbler«, »Verschwörungsheinis« denunziert. Und das nicht nur einmal. Weil hier keiner »deine Fakten«, wie du das genannt hast, lesen wollte. Dann komm mal endlich raus mit den »Fakten«. Poste doch hier mal ein paar Fakten, damit wir Schwurbler endlich erleuchtet werden.

    Du unterstellst mal wieder totalen Nonsens, ohne auch nur eine Ahnung von irgendwas zu haben. Der »Corona Ausschuss« ist kein »institutionelles Denunziantentum«, sondern versucht dem ganzen Skandal auf den Grund zu gehen. Und das schon von Anfang an. Sie waren u. a. die ersten, die die »Corona-Krise« auseinandergenommen haben. Sie haben Fakten geschaffen, während du und deine irrelevanten Blogger-Kumpels in der Nase gebohrt, andere Meinungen lächerlich und selber in die Hosen gemacht haben, weil angeblich eine todbringende Seuche kursiert.

    Wir alle wurden verarscht, nur dass solche wie Du es nicht einsehen wollen. Und jetzt verzieh dich wieder.

  13. @ Ein langjähriger Leser
    Mir das vorwerfen und dann die Frage stellen, »wer er sei«???
    Der Altautonome hat sich im März 2020 aber um 180 Grad gedreht.
    Wie schon ein paar Andere zur gleichen Zeit auch.
    Ich mache seit 10 Jahren nichts anderes als etwa10 Stunden täglich mit genau diesen Dingen mich im Netz zu befassen und zu analysieren.

  14. Publicviewer
    Er hat sich nicht »gedreht«. Er hat schon immer viel Dreck im Internet verbreitet. Hör auf hier immer so einen Quatsch zu posten. Wenn du angeblich irgendwelche »Hintergrund-Infos« hast, dann geh damit an die Öffentlichkeit. Und mach dich hier nicht lächerlich.

    »Ich mache seit 10 Jahren nichts anderes als etwa10 Stunden täglich mit genau diesen Dingen mich im Netz zu befassen und zu analysieren.«
    Da scheint aber noch nicht viel bei rumgekommen zu sein. Wer soll denn diesen »altautonomen« denn bezahlen? Das FBI, die CIA? Das ist doch kompletter Quatsch. Ihr denkt immer, irgendeiner interessiert sich hier für den Käse von so einem »altautonomen«. Das tut aber keiner. Er nervt nur und ist verlogen. Mehr nicht. Ich habe ihm geantwortet, weil ich seine Verlogenheit nicht ab kann.

  15. Ein langjähriger Leser, Publicviewer
    Es wurden tatsächlich über Jahre Leute aus dem linken Milieu aufgekauft/rekrutiert. Hab das selbst mitbekommen.
    Für Jobs als »Supportmitarbeiter« für pädagogische Problemfälle an Schulen oder als Erzieher im Kindergarten etc.
    Oder auch für den (nichtbeamteten) Lehrerjob an Problemschulen (typischerweise Hauptschulen etc.).
    Eventuell wurde diese ganze Aktion (inklusive der Neutralisierung von Opposition) über Jahre vorbereitet. Vielleicht war das Ganze auch nur Teil einer Politik der »asymmetrischen Demobilisierung«, hatte also nicht direkt etwas mit der Coronaoffensive zu tun.
    Für letzteres spricht bspw, dass auch diversen »renitenten« Organisationen die Gemeinnützigkeit entzogen worden ist (Attac bspw).
    Seltsam ist aber schon, dass diese Unterwanderung auch den kompletten medialen Bereich umfasst. Die Unterwanderung der jungenWelt war ja bspw mit einem bekannten Streit verbunden.
    Es gab diese Unterwanderungsoffensive definitiv. Und sie ist zutiefst totalitär und antidemokratisch.
    Die politischen Parallelen zur Coronapolitik sind deutlich.

  16. Vielleicht noch etwas zum Thema »Selbstbestätigungsschleife«:
    In der befinden sich aktuell auch die Coronakritiker. Nach wie vor kümmert sich niemand um die Zahlen ab Oktober 2020. Keines der bekannten Erklärungsmodelle kann die Zahlen in Portugal, Schweiz, Slowenien (!wichtiger Fall), Österreich (usw usf) erklären.
    Sicher freilich ist trotzdem: Wir haben weder ein Killervirus noch eine Superseuche die irgendwelche außergewöhnlichen Maßnahmen rechtfertigen würde. Wir haben es bestenfalls mit einem aggressiven Grippevirus zu tun. Vieles spricht dafür, dass die Verantwortlichen durch künstlich induzierte Panik eine Menge Menschenleben auf dem Gewissen haben.
    Und Ergebnis bei dem Ganzen ist: Wie nach der Schweinegrippe werden die Verantwortlichen vom doofen Volk wiedergewählt.
    Was machen wir mit den Doofen? Auf den Mars schießen?

    Dazu auch in einem anderen Thread:
    http://www.zeitgeistlos.de/zgblog/2021/kommentar-von-rtl/#comment-18164

  17. Das ist doch kein Geheimnis; der »altautonome« wird als ehemals staatlich Bediensteter(!) von uns allen bezahlt.

  18. @all

    Soviel Aufmerksamkeit hat er jetzt auch nicht verdient, Leute. Der amüsiert sich doch wieder nur köstlich, um dann in anderen Blogs abzulästern. Das lenkt alles viel zu sehr von der Sache ab. Diese Personalisierungsdebatte möchte ich hier nicht führen. Bin kein Ad-Hominem Freund. Danke.

    @horst

    Ich habe leider auch keine Antwort auf Deine Frage, was da in den besagten Ländern passiert sein soll. Spekulationen bringen uns auch nicht weiter.

  19. epikur
    Doch, die Spekulationen bringen schon etwas. Sie sorgen für das notwendige Interesse für weitere Recherchen.
    Evtl hat irgendjemand da draußen die Informationen die für Aufklärung sorgen könnten und liest zufällig hier mit. Ich selbst hab leider keine Kontakte in die entsprechenden Länder, sonst wüssten wir schon mehr.
    Wie viel übrigens solche lokalen Recherchen bringen können, das hat der Coronaausschuss anhand von Peru aufzeigen können. Ergebnis: Mit zunehmendem Import von HCQ (und ähnlichen Medikamenten) sind die Sterblichkeiten gestiegen.
    => Korrelation zwischen bestimmten Medikamentimporten und Sterblichkeiten; übrigens in beide Richtungen (steigend/sinkend)

  20. gibt es überhaupt noch ernsthaft grund darauf zu hoffen, dass sich dieses volk in signifikanter anzahl dazu aufraffen könnte, für echte demokratie, sozialen fortschritt, aufklärung und frieden angesichts solcher bilder, die zu beweisen scheinen, wie manipuliert und angstzerfressen — sorry, auch echt verblödet! — es zu nicht geringen teilen ist?

    aldilandesweite »kundgebungen« für ergebenheit in sich verfestigt habende idiokratisch-hysterische zustände:

    https://www.berliner-zeitung.de/news/aldi-selbsttests-nach-wenigen-minuten-ausverkauft-li.144345

  21. Beim Kauf von 10 Rollen Klopapier gibt es einen Schnelltest gratis.

    RTL hat auch schon ein Format: »DSDS ‑Deutschland sucht den Supertester.«

  22. Trotz aller Idiocracy hierzulande muß ich mal ein stinkiges Eigenlob loswerden.
    Hatte letztes Jahr im April mal den Wirrologen Doofsten überstimmt und vorhergesagt, dass es keine »zweite Welle« geben wird.
    Und so kam es dann auch. Stattdessen gab es lediglich die ganz normale Grippewelle im Winter dann. Damit sind meine Prognosen offensichtlich zuverlässiger als die unserer »Top-Wissenschaftler« der Wirrologie.
    Es gibt also noch Hoffnung für Deutschland. Wir haben ja glücklicherweise noch den Horst. ;)

    Aktuell hysterisiert der Mainstream etwas von der »dritten Welle« (im April/Mai/Juni).
    Meine Prognose dazu: Sofern nicht durch Impftote selbst produziert, wird es auch die nicht geben.

    Trotzdem bleibt eine Frage offen: Was haben solche Idioten (Doofsten et al.) eigentlich im Wissenschaftsbetrieb verloren?

  23. Starker Tobak:

    »3.290 Verdachtsfälle von schweren Nebenwirkungen und 330 Tote im Zusammenhang mit COVID-19-Impfungen in zwei Monaten: Das ist die Bilanz aus dem neuen Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), der den Zeitraum vom 27. Dezember 2020 bis 26. Februar 2021 umfasst. Doch rechtsmedizinisch untersucht wird kaum ein Fall, Konsequenzen bleiben aus.«

    Es kann nicht sein, was nicht sein darf! Der heilige Impfstoff soll und muss uns doch alle erlösen! Komme, was wolle!

  24. Was die Politik von Grund- und Menschenrechten, Gewaltenteilung und unabhängiger Justiz wirklich hält, zeigt uns Ministerpräsident Winfried Kretschmann:

    »Die Ministerpräsidenten müssen sich mit den Gerichten herumschlagen.«

    Schon ärgerlich, so eine gerichtliche Überprüfung der Verhältnismäßigkeit von Grund- und Menschenrechten. Als es später einen Aufschrei gab, ist er schnell zurückgerudert, »Nein, nein, die Gerichte sind natürlich total wichtig!«...blabla.

  25. Alles auf den Punkt gebracht:

    »Die Grundrechte sind als unverletzliche und unveräußerliche Menschenrechte des Einzelnen verbürgt. Sie können zwar eingeschränkt werden, aus Gründen des Gemeinwohls durch Gesetz oder aufgrund eines Gesetzes. Aber es handelt sich nicht um eine einseitige Gewährung des Staates, die man mehr oder weniger beliebig entziehen und neu vergeben kann.«

    - Hans-Jürgen-Papier, Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichtes

    Nun sitzt ein Unternehmes-Lobbyist, der auch bei Cum-Ex beteiligt war, an der Spitze des Bundesverfassungsgerichtes.

  26. Schon irgendwie geil: da erschleichen sich Betrüger Corona-Hilfen und anstatt das konsequent zu verfolgen, Rücktritte zu fordern, Untersuchungen einzuleiten etc. — werden erst einmal sämtliche Corona-Hilfen gestrichen.

    Kann ja wohl nicht sein, dass am Ende mehr überleben als geplant. Die Investoren wollen doch bald auf Shopping-Tour gehen.

  27. epikur
    Deine oben angemerkten Trittbrettfahrer sind doch nicht der Rede wert.
    Der eigentliche Betrug ist doch das Vorgaukeln einer Seuche um auf der Basis dieser Irreführung Masken, Impfstoffe, PCR-Tests und sonstigen Scheiß verkaufen zu können. Der angerichtete materielle Schaden geht bereits in die zweistelligen Milliardenbeträge.

    Der Megaskandal dabei: Politik und Leitmedien verhalten sich wie Vertriebsmitarbeiter der Pharmaindustrie.

    Damit haben wir im Ergebnis einen »branchenübergreifenden« koordinierten Betrugsfall von gesellschaftlichen Ausmaßen vorliegen. Auch die zugehörigen Scheindiskussionen (»man war nicht in der Lage rechtzeitig genügen Impfstoff zu organisieren«) sind doch an Unverschämtheit kaum noch zu überbieten. Als ob irgendjemand diesen krank- und totmachenden Dreck benötigen würde.
    Diese Gesellschaft und dieses Land versinken in Korruption. Es gibt nach wie vor keinen nennenswerten Widerstand diesbezüglich.

  28. Publicviewer
    Hab nur die Beträge berücksichtigt, die an die Pharmaindustrie/Labore umverteilt worden sind. Die »sonstigen« materiellen Schäden (die sich lediglich modellieren lassen) wurden noch nicht mal berücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.