Presseblick (63)

bento.de vom 22. Mai 2017

bento.de vom 22. Mai 2017

Nike Laurenz beschwert sich auf bento.de über die zunehmenden Abzocker-Mentalitäten und Unfreundlichkeiten via ebay-Kleinanzeigen. Auch hier: keine Ursachen-Analyse. Stattdessen wird sich im klein-klein ausgetobt. Es ist mittlerweile ein gesamtgesellschaftliches Phänomen, dass viele Menschen schneller gereizt sind, deutlich unfreundlicher und aggressiver bei Konflikten oder Problemen agieren, als noch vor 30 Jahren. Woran das wohl liegen mag, Frau Laurenz? Weil die Leute irgendwie alle doof sind (außer man selbst natürlich!)? Oder liegt es womöglich auch daran, dass die politisch gewollte Massenarmut, steigende Lebenshaltungskosten, der Arbeitsdruck sowie ganz allgemein das menschenfeindliche Klima in Politik, Wirtschaft und Medien stark zugenommen haben?

Politik
Kurz vor der Sommerpause will die Bundesregierung ein ganzes Bündel an verfassungswidrigen Gesetzen durch den Bundesrat peitschen. Eine regelrechte Privatisierungswelle öffentlicher Güter und Infrastrukturen (Autobahnen) steht uns bevor. Die bürgerlichen NATO-Medien schweigen größtenteils dazu. Und im Herbst wird davon niemand mehr reden, weil dann die AfD als der große Bad Cop inszeniert werden wird, da sie in den Bundestag einziehen wird. Sahra Wagenknecht hält diesbezüglich eine hervorragende Rede:

Terrorismus
Ohne die Gefahr des Terrorismus kleinreden zu wollen, aber die Chance durch Krankenhauskeime oder einen Autounfall zu sterben, ist bedeutend höher, als durch einen Terroranschlag. Aber die Angst-Massenhypnose der Systemmedien sowie der Sicherheits- und Überachungswahn der Regierungen, kennt mal wieder keine Grenzen. Kurz nach dem Terror-Anschlag in London, Anfang Juni 2017, fällt der britischen Premierministerin Theresa May nur Zensur ein: „Die Unternehmen sollten zum Beispiel verpflichtet werden, Technologie zu entwickeln, die automatisch aufwieglerische Beiträge identifiziert – und löscht.“ Wie immer: blinder Aktionismus und Symptombekämpfung. Ursachen interessieren Niemanden. :WTF:

In Teheran gab es gleich zwei Anschläge mit insgesamt 12 Toten und mehr als 40 Verletzten. Da der Iran aus westlicher Perspektive aber offiziell ein „Schurkenstaat“ sowie der Erzfeind von Saudi-Arabien, den engsten Verbündeten der USA sind, gibt es selbstverständlich keine Beileidsbekundungen oder öffentliche Schweigeminuten. Stattdessen sei der Iran selbst schuld, so beispielsweise die Frankfurter Rundschau: „Die Revolutionsgarden schüren den Konflikt und verbreiten Verschwörungstheorien.“

Medien
Wir befinden uns mitten in einem Medienkrieg. Auf der einen Seite sind die NATO-Massenmedien und auf der anderen Seite die russischen und syrischen Medien. Mittendrin (oder mehr oder weniger auf der einen oder anderen Seite) sind dann alternative Portale, Nachrichtenmagazine und Blogs. Am Beispiel des Schicksals vom syrischen Jungen Omran erkennt man das sehr gut. Die russischen Medien behaupten, der verletzte Junge sei damals nur das Propaganda-Werkzeug der NATO gewesen. Die NATO-Medien hingegen, behaupten jetzt die neuen Bilder von Omran, auf denen gezeigt wird, dass es ihm wieder gut gehen würde, sei nun Propaganda. :EYEBROWS:

RT Deutsch vom 6. Juni 2017

RT Deutsch vom 6. Juni 2017

bento.de vom 6. Juni 2017

bento.de vom 6. Juni 2017

Propaganda machen eben immer nur die Anderen. Und so etwas wie kommerzielle Propaganda von Unternehmen und Konzernen gibt es nun schon mal gar nicht! :NENE:

Armut
Ganz im Sinne einer neoliberalen Eigenverantwortungs-Dogmatik, wird der Grund für die Armut sowie der Ausbruch aus der Armut primär in der Bildung gesehen. Egal, ob in Deutschland, in Schwellen- oder Entwicklungsländern: immer wieder heißt es, die Menschen bräuchten mehr Bildung, dann würde es auch weniger Armut geben. Schon mal was vom akademischen Prekariat gehört? Außerdem werden neofeudale und neokolonialistische Strukturen in Afrika, Asien und auch Deutschland, regelmäßig komplett ignoriert. So als hätten alle Menschen immer und überall die gleichen Chancen und Rahmenbedingungen.

Die Linke bringt einen Aktionsplan gegen Armut von Kindern in den Bundestag ein und die Große Koalition lehnt dies ab. Auch eine sanktionsfreie Mindestsicherung und eine Erhöhung der ALG2-Sätze werden von der Regierung abgeschmettert. Sie sieht dort keinen Handlungsbedarf. Superreiche werden jedoch weiterhin ge- und verschont. Schuld für die Massenarmut sind ab Herbst 2017 wahlweise die AfD oder die Flüchtlinge.

Konsum
Ein Satire-Beitrag der Titanic über den Rock am Ring – Abbruch bringt die ganze Bigotterie, Heuchelei und Verlogenheit der Kommerzgesellschaft auf den Punkt:

„Ich will in unserem schönen Deutschland endlich Demos von den Moslems sehen, die sich gegen die mit ihnen verwandten Terrormuselmannen richten. So wie damals, als nach den NSU-Morden die guten Deutschen zu Hunderttausenden auf die Straße gegangen sind und gesagt haben: Hey, aufhören, okay?!“

Faschismus
Eine rund 50 Jahre alte Rede. Und aktueller als jemals zuvor (siehe „Jobcenter“):


Weitere Meldungen:
>> Archiv: Presseblick
>> aufgelesen und kommentiert

16 Gedanken zu “Presseblick (63)

  1. Mein Autoradio RCD 310 von Blaupunkt kostet neu rd. 890,–Euro. VW-Werkstatt: „Wir tauschen nur komplett aus.“ Dabei war nur das CD-Laufwerk defekt. Kann man separat austauschen. Ein Kfz.-Mechaniker gab mir den Tipp „EBay-Kleinanzeigen“. Und ich wurde fündig. Viele, zum Teil wegen Ersatz durch ein Navi.-Gerät nur wenige Monate gebrauchte Geräte zwischen 75 und 120 Euro. Leider meldeten sich viele ANBIETER einfach gar nicht mehr, darunter drei aus Nachbarstädten, denen ich die persönliche Abholung anbot. Aus dem tiefen Bayern bekam ich dann ein 6 Monate altes komplett für 80,–Euro. Nebst Code.
    Jetzt ist alles wieder im Lack.

  2. @altautonomer
    OT: Dein VW war wohl nicht mal mehr diese Investition wert. Informier dich mal im Internet über die VW-Kernschrotttechnologie (ab circa Baujahr 1998) und du wirst den ein oder anderen erhellenden Moment erleben.
    Tipp: So lange die Dreckskarre relativ problemlos fährt: Möglichst schnell den Shit verkaufen.
    Hoffentlich hast du dir keinen T5 eingefangen. Absoluter Scheißdreck, das Ding.

  3. Die Titanic geht auf die Falschen los. Daß Lieberberg erstmal vom Leder zieht, ist nachvollziehbar, was können, bitteschön, Rockfans für den falschen Umgang mit Islamismus und warum gehen die Damen und Herren Islamisten ausgerechnet auf solche Veranstaltungen los, wo noch am ehesten diejenigen rumlaufen, die für die vielbeschworene „offene Gesellschaft“ ein offenes Ohr haben?
    Das ist feige und reaktionär, die betreffende Szene wehrt sich völlig zurecht.
    Eine Demo-Verpflichtung gibt es allerdings tatsächlich nicht, ein kritischer Experte aus dem islamischen Kulturkreis hats bei Phönix richtig formuliert: Es sei Aufgabe des „politischen Islam“ – gemeint sind entsprechende Verbände – sich hier endlich mal mit den Verwerfungen im eigenen Lager zu beschäftigen, nicht jedoch des Einzelnen, kann ja auch keiner von uns was für grölende Pegidisten u.ä.

  4. @altautonomer
    Zuerst hat man die Ausländer reingeholt und jetzt wartet man dann noch auf den ein oder anderen Anschlag um anschließend den Notstand auszurufen. In Frankreich hat man bereits den Ausnahmezustand (Kriegsrecht) verkündet und verlängert diesen fortlaufend.
    GB ist auf dem besten Weg dahin (s. dazu die Anmerkungen von May zum Thema Menschenrechte).
    Und auch hierzulande möchte man auf dem schnellstmöglichen Weg die Verfassung ausknipsen. Die Bürgerrechte stehen dem bedinungslosen Unrechtsstaat noch im Weg.
    Tja, die Blondinenrepublik setzt sich durch. Und gibt es Widerstand?
    Nö.

    Man bekommt die wirtschaftlichen Probleme nicht in den Griff. Also gibt es eben dieselbe blöde Blondinenpolitik immer totalitärer.
    Da ist so eine Verfassung einfach nur noch im Weg.

    zum Golf: Informier dich genauestens über die verbaute Technik. VW hat heutzutage schwerwiegende konstruktionsbedingte Probleme bei nahezu allen wichtigen Komponenten (Motor, Getriebe, Kupplung, Antriebswellen). Es handelt sich oft schlicht und ergreifend um Fehlkonstruktionen.
    Beispiel: Steuerkettenthematik (schwerwiegend!)
    s.a. http://www.michaelneuhaus.de/golf6/golf6-probleme.htm

  5. @QuestionMark

    „Zuerst hat man die Ausländer reingeholt und jetzt wartet man dann noch auf den ein oder anderen Anschlag um anschließend den Notstand auszurufen.“

    Diesen konstruiert-kausalen Zusammenhang sehe ich absolut nicht. Ist Deutschland etwa eine hermetisch abgeschottete Insel, umgeben von Meer oder einer 20 Meter hohen Mauer? Wer hier einen Anschlag planen und ausführen will, macht das auch ganz ohne Flüchtlinge und die Flüchtlingspolitik. Das man politisch auf den Notstand/Ausnahmezustand lauert, sehe ich aber leider auch so.

    Außerdem sollte man die Rolle der Geheimdienste nicht unterschätzen. Ob bei den NSU-Morden oder bei Anis Amri: der Verfassungschutz war involviert.

  6. @Epikur
    Der Zusammenhang ist nicht konstruiert. Man arbeitet schon seit einiger Zeit in der Politik über das Setzen von Rahmenbedingungen um diverse Ziele zu erreichen. Das sollte man zwischenzeitlich erkannt haben.
    Die dadurch heraufbeschworenen „Reichstagbrandereignisse“ werden genutzt um die Verfassungen auszuhebeln.
    Und das passiert ja nicht nur in Deutschland. Sondern auch in GB, Frankreich, USA, Türkei usw. usf.
    Fazit: Nicht die „Terroristen“ sind die Bedrohung. Die Verfassungsfeinde in CDU und SPD sind das Problem.

  7. @QuestionMark

    Deutschland hat neben Schweden anteilig die meisten Flüchtlinge aufgenommen. Deutschland hatte erst einen Anschlag, dessen Ursachen fast ausschließlich hausgemacht sind (Verfassungsschutz).
    Frankreich und England hatten hingegen die meisten Anschläge,
    beides Länder, die so gut wie keine Flüchtlinge aufgenommen haben, gleichzeitig aber einen viel größeren, seit Jahrzehnten dort etablierten islamischen Mittelstand haben, der auch sehr viel stärker arabisch und nicht so sehr türkisch geprägt ist.

    Das spricht nicht dafür, daß der europäisch-islamistische Terror etwas mit der Flüchtlingswelle zu tun hat, und sehr viel eher dafür, daß es in Teilen der islamischen Arbeitsimmigranten und ihrer Nachfahren ein Problem gibt mit einem verfestigten faschistischen Denken, das den Nährboden für den extremistischen Terror bildet.

    Die Denker und Lenker kommen dabei meist aus dem islamisch-europäischen Mittelstand, nicht so sehr aus Neukölln und Co, in den benachteiligten Viertel wird allerdings, ganz faschistische Tradition, das Fußvolk rekrutiert, das die Drecksarbeit erledigt.

  8. @Art Vanderley
    Deine komplette Terminologie ist verkehrt. Es handelt sich nicht um „Terroristen“ (Ein dümmlicher Propagandabegriff übrigens). Und wir haben es auch nicht mit „Flüchtlingen“ (auch: Propagandaterminologie) zu tun.
    Ersteres sind Kompattanten die den imperialistischen Krieg in die entsprechenden Metropolen bringen. Der Krieg ging vom Westen aus und wird eben jetzt von diesen Kompattanten in die westlichen Metropolen weitergetragen. Die Angriffe auf die Zivilbevölkerung sind dann wohl als legitim zu betrachten, da der Westen dasselbe auch im Nahen Osten tut. Es handelt sich um dieselbe Kriegspolitik, nur eben mit anderem Vorzeichen.
    Und deine „Flüchtlinge“ sind meiner Meinung nach einfach nur illegale Migranten die hier einem neuen ertragreichen Geschäftsmodell nachgehen. Schließlich hat beispielsweise ISIS die Zahlungen an ihre Söldner einstellen müssen. Und was macht dann so ein Söldner? Der sucht sich eine neue Einkunftsmöglichkeit.
    Und was machen die doofen Deutschen? Die lassen so etwas einfach ins Land und subventionieren solche Leutchen.

    Und wieder mal: Dumm gelaufen.

  9. @QuestionMark

    „Die lassen so etwas einfach ins Land und subventionieren solche Leutchen.“

    „So etwas“ sind Menschen!

    Schon mal einen Flüchtling kennengelernt? Schon mal ein Flüchtlingscamp von innen gesehen? Schon mal in einer Willkommensklasse gewesen? Ich schon! Die Kinder und deren Eltern sind teilweise sehr traumatisiert von den Kriegs- und Fluchterfahrungen, aber auch sehr herzlich. Wer sich seine „Meinung“ über Flüchtlinge nur aus der Medien-Berichterstattung „bildet“, sollte lieber die Klappe halten.

    Alle Flüchtlinge in einen „illegale Migranten“ – Topf zu schmeißen und sie als „ISIS-Söldner“ zu bezeichnen, ist nicht nur völlig realitätsfremd, sondern auch rechte, menschenverachtende Nazi-Kackscheiße, die ich hier, auf meinem Blog, nicht lesen will. Erste Verwarnung.

  10. Die ISIS-Söldner sind ein Beispiel gewesen. Und auch die anderen illegalen Migranten waren in den Flüchtlingscamps bereits in Sicherheit und haben sich dann zur illegalen Migration entschieden. Jemand der sich in Sicherheit befindet ist eben (ab dann) kein Flüchtling mehr. Jemand der einen Schlepper beauftragt ist kein Flüchtling. Sondern ein Krimineller. Und warum tun die das? Eben weil die das für wirtschaftlich vorteilhafter hielten. Auf unsere Kosten dann übrigens.
    Insofern gesehen sollte man einfach vielleicht mal von seinen Vorurteilen etwas runtergekommen. Und auch das dümmliche „Du Nazi“-Gewäsch ist doch nicht sehr zielführend.
    Auf die Problematik „Entweder Sozialstaat oder grenzenlose Einwanderung“ möchte ich erst überhaupt nicht weiter eingehen. Broder hat dazu kürzlich einen Artikel geschrieben und auf Milton Friedman verwiesen. Also sich einfach mal ein bißchen informieren.
    Es gibt und gab bereits intelligentere Denkansätze zum Thema.

    Zum persönlichen Kontakt mit Wirtschaftsmigranten: Ich weiß zwar nicht ganz genau was das inhaltlich so bringen soll, aber diesen Kontakt den hatte ich tatsächlich in den letzten Jahren wiederholt.
    Deswegen ist es trotzdem illegal was die Leute tun. Völlig egal ob die mir sympathisch oder unsympathisch sind.

    Ach ja, deine Drohungen bzgl Zensur kannst du stecken lassen. Damit lass ich mich nicht einschüchtern. Du wirst auf diesen Weg einfach nur Kommentatoren und Leser verlieren.

  11. Damit hier niemand dumm sterben muß:
    Milton Friedman – Illegal Immigration – PT 1
    https://www.youtube.com/watch?v=3eyJIbSgdSE

    Daraus sinngemäß: „Why is free immigration not possible today? Because it is one thing to have free immigration to jobs. It is another thing to have free immigration to welfare.“

    Fazit: Grenzenlose Wirtschaftsmigration sprengt den Sozialstaat.

    Und wenn man mal etwas darüber nachdenkt, dann kann man auch selbst draufkommen. So ganz ohne „Nazi“ und so.

  12. @Question Mark

    „Zivile Opfer“
    Damit pauschalisierst du in beide Richtungen, der Einzelne ist nicht in Sippenhaft zu nehmen mit seinem ganzen System. Daß im Namen des Westens gemordet wird, ist z.T. richtig.

    „Terroristen“
    70 bis 80% der Drahtzieher und Ausführenden des euro-islamistischen Terrors entstammen islamischen Gastarbeiter-Milieus, die seit Jahrzehnten hier leben und als bestens integriert gelten, weil sie die Landessprache sprechen und „brav“ arbeiten gehen- was nebenbei viel aussagt über die Unsinnigkeit dieser beiden Integrationskriterien.
    Asylbewerber und Flüchtlinge spielen dabei keine größere Rolle.

    Dieser Terror ist primär ein europäisches Phänomen, was nicht heißt, daß automatisch die pöhse „rassistische“ Mehrheitsgesellschaft schuld daran ist, so etwas kann man nur differenziert betrachten.
    Was die menschenverachtenden Aussagen über Flüchtlinge angeht, dazu hat epikur schon das Passende gesagt.

  13. @QuestionMark

    Ich weiß gar nicht, wo ich hier anfangen soll…Zunächst: Kein Mensch ist illegal!

    „Wirtschaftsmigranten“…“Illegale Migranten“…“Migranten sind kriminell“…“machen den Sozialstaat kaputt“…“Henryk Broder…“Milton Friedman“…

    Was kommt als nächstes? Hans-Werner-Sinn? Frauke Petry? Thilo Sarrazin? Kopp-Verlag? Mir gehts scheiße, Flüchtlinge sind an allem schuld? Muss man ja mal sagen dürfen? Warum kotzt Du Deinen menschenverachtenden Sermon nicht bei der „Achse des Guten“, „Politically Incorrect“ oder bei der „Jungen Freiheit“ aus? Hier bist Du definitiv falsch.

  14. „Warum kotzt Du Deinen menschenverachtenden Sermon nicht bei […]
    Hier bist Du definitiv falsch.“
    Ich bin klassisch links sozialisiert und habe in den letzten Jahren gemerkt, dass ihr nicht mehr in der Lage seid euch den Dingen zu stellen.
    Sprich: Sowohl das Denken in kausalen Zusammenhängen als auch das entsprechende Argumentieren findet im linken Umfeld quasi nicht mehr statt. Stattdessen wiederholt man Plattitüden und spult die klassischen Vorurteile runter.
    Typisch dabei auch weiter oben der Versuch Friedmans Argumentation zu widerlegen indem man auf seinen neoliberalen Hintergrund verweist. Damit kommt ihr intellektuell aber nicht weiter.
    Ihr müsst das Argumentieren und das Denken wieder erlernen. Deshalb die aggressiven Beiträge.

    Aktuell seid ihr nicht mal mehr einer Idiotin wie Merkel gewachsen und lasst euch von dieser instrumentalisieren. Es wird langsam Zeit (eigentlich ist es schon zu spät) wieder etwas stärker dem politischen Feind entgegenzutreten. Dafür muß man aber trainiert sein.

    zum Thema „Kein Mensch ist illegal“: Aber ein Mensch kann Illegales tun. „Kein Mensch ist illegal“ ist damit auch nur ein dummer Propagandaspruch.

  15. „Ich bin klassisch links sozialisiert und habe in den letzten Jahren gemerkt, dass ihr nicht mehr in der Lage seid euch den Dingen zu stellen.“
    und? scheiße bleibt scheiße, egal, wer sie erzählt.

    „Typisch dabei auch weiter oben der Versuch Friedmans Argumentation zu widerlegen indem man auf seinen neoliberalen Hintergrund verweist. Damit kommt ihr intellektuell aber nicht weiter.
    Daraus sinngemäß: „Why is free immigration not possible today? Because it is one thing to have free immigration to jobs. It is another thing to have free immigration to welfare.““
    niemand (!) hat je behauptet, dass schland alle flüchtlinge der ganzen welt aufnehmen kann. so undifferenziert, wie friedman es aber schreibt, ist es natürlich großer unsinn von ihm.

    „Aktuell seid ihr nicht mal mehr einer Idiotin wie Merkel gewachsen und lasst euch von dieser instrumentalisieren. “
    inwiefern?

    „zum Thema „Kein Mensch ist illegal“: Aber ein Mensch kann Illegales tun. „Kein Mensch ist illegal“ ist damit auch nur ein dummer Propagandaspruch.“
    ach so. du fängst mit „illegale migranten“ an und ne widerlegung is propaganda. lol :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.