Wer ist Wir?

»Nach den ungeheuren Untaten des vergangenen Jahrhunderts sind wir heute die wohlhabendste Nation Europas, die sogar von der jüngsten Euro‐Krise noch profitiert.«

- Albrecht von Lucke. »70 Jahre Befreiung: Deutsche Kälte, deutsches Glück«. Blätter. Ausgabe Mai 2015. S. 8

Anmerkung: Die emotionale Solidaritäts‐Konditionierung des Wir wird mittlerweile inflationär gebraucht. Wir sind Papst. Wir sind Pizza. Wir sind Deutschland. Das aber auch vermeintlich Linke das Narrativ des wir sind wohlhabend häufig gedankenlos übernehmen, ärgert mich. Denn wohlhabend, reich und vermögend sind in Deutschland die oberen zehn Prozent. Der ganze Rest wird jedes Jahr ärmer. Von einem wir sind wohlhabend kann einfach keine Rede sein.

5 Gedanken zu “Wer ist Wir?

  1. Ja, in der Tat — mit den kleinen, unscheinbaren »wir« wird sprachlich mit am Häufigsten Schindluder getrieben. Und wie du auch schreibst — dieses radikal vereinfachende »wir« wird dann auch gerne oft undurchdacht von eher kritischen Zeitgenossen verwendet. Grade wenn es um länderübergreifende Themen geht wird dann schnell (teils auch unbewusst) die »Volksgemeinschaft« beschworen...

  2. Yup, und aus dem; »wir«, wird schnell mal ein; »erst wir dann die anderen«, — und schon hat man die gleichen ollen Nationalisten, welche die Welt möglichst »global« zur Hebung des Wohlstandes eines Wir‐Gefühls der Eliten ausräubern dürfen. So’n Wir‐Gefühl der miesen Variante, kriegt man offensichtlich strategisch sogar nicht nur horizontal‐ sondern auch noch vertikal, als Schichtenkäse hin. So eine Mittelschicht mit viel Gewicht z.B, bekommt ganz schnell mal das Wir‐Christen‐abendländische Hosenflattern, wenn das Tropfen am unteren Ende des Zugehörigkeitsgefühls, nicht mehr für elitepartner.de reicht. Und eh man sich versieht, gibt’s ganz neue Konstellationen des Wirs.

    Mit dem; »wir Menschen«, tun sich dagegen erschreckend viele schwer, obwohl man doch ständig von Globalisierung redet. Bin mal gespannt, wie das wird, wenn »wir« tatsächlich mal auf Außerirdische treffen sollten.

  3. Ganz Recht, die Kritik an der WIR‐Hyperinflationierung, wer da mitmacht (v. Lucke etc.) kann eo ipso kein pol. Linker sein. Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.