Alternativlos.org

alternativlos_orgDer aktuelle Podcast (Folge 41) von Frank und Fefe auf alternativlos.org beschäftigt sich  mit den Themen Bitcoin, KI, Machine Learning und die Frage nach der Verantwortung für technische Entwicklungen. Eine der vielen interessanten Thesen ist beispielsweise, dass eine Erhöhung von technischer Komplexität von Politik und Wirtschaft gerne in Kauf genommen werden, da man hiermit die Verantwortung für technische Fehler und Mängel unsichtbar machen könne. Ein durchaus spannendes und unterhaltsames Gespräch zum Mithören!

9 Gedanken zu “Alternativlos.org

  1. Zwei Nerds bemühen sich, mit ihrer Herrschaftssprache irgendwelchen Minderheiten zu imponieren. Insofern nicht nur wegen der Länge des Podcasts von fast 3 h eine Zumutung. Elitär und abschreckend..

  2. @altautonomer

    Kann man so sehen, wenn man will. Man kann aber auch mal seinen gewohnten Tellerrand verlassen, und sich auf andere Perspektiven einlassen. Und wen Du mit »irgendwelchen Minderheiten« genau meinst, erschließt sich mir gerade nicht...

  3. Die Minderheiten, die dieses Nerd-Vokabular verstehen.

    Ist wie patientenfeindliche Kommunikation unter Medizinern.

  4. @altautonomer
    Ich verstehe deine Kritik nicht.
    Es ist keine patientenfeindliche Kommunikation nur weil du es nicht verstehst. Sollen Techniker, wenn sie sich untereinander unterhalten immer wieder bei Null anfangen oder Wissen vorraussetzen? Es ist ein kostenlosere Podcast von zwei Menschen die sich über Technik unterhalten. Wenn es dir nicht gefällt, dann hör halt nicht zu.Der Anspruch, dass alle Menschen alles verstehen können müssen, halte ich für sehr vermessen. Vor allem, wenn es kostenlos ist.

  5. chriwi: Herrschaftssprache ist, wenn der Herr Doktor von der Patella redet, und nicht von der Kniescheibe, oder von den Transaminasen statt Leberwerten. Es geht nämlich auch anders. Gottseidank weiss ich als Medizinkritiker, was beispielsweise CRP, Hb, PCR, Ca, HCC, SVR, URS und Zytokine sind. Für Dich sicher auch alles selbstverständliche Akronyme.

    Vielleicht solltest Du mal Deine neutrophilen Granulozyten checken lassen. ;)

  6. Shellscript, Patrion, Early Adopter, Mining-Maschinen, Conforms, Hardfork, Volatilität, Futur der Exchanges, Updatibility, da quietschen ja beim Zuhören die Synapsen. Außerdem ist fefe ein Nuschler, der viel zu schnell redet, so dass viele Begriffe für mich als Laien gar nicht identifizierbar sind. Ich frag da am besten mal meine Oma.

    Was ich auch nicht verstehe, ist, dass immer dann wenn es um den sogenannten Hauptwiderspruch Feminismus oder um Genderfragen geht, der Appell an »das große Ganze« aus der Klamottenkiste der linken Disksurskultur hervorgekramt wird, während in diesem Fall so ein nebensächliches Thema wie Bitcoins etc. in den Focus rückt.

    derda:
    kannischauch: Werde heute erst mal die Forke an meinem Carbon-Frame-Fully mit einem neuen Postmountadapter für meine Diskbrake versehen, dann neue Caliper einsetzen, die Crankbrother-Clips ölen, die ISCG-Aufnahme checken, etwas Fett auf die Twinlock-Remote-Hebel geben und die Züge in den Micro-Truss-Hüllen wechseln. Alles klar?

  7. Alternativlos ist von Nerds für Nerds. Wenn es dann auch noch um nerdige Themen geht, ist es wohl sehr verständlich, dass die Fachsprache zum Einsatz kommt.
    Ich sehe zusätzlich noch einen Unterschied von Fachsprache bis Herrschaftssprache. Bspw. gibt es in der IT tendenziell letzteres weniger als in der Medizin.

  8. Hihi... :) „Politik ist nur Reaktion.“. Und doch hat die IT noch sehr viel mehr an Fachsprache zu bieten. Vor allem selbstgestricktes Denglish, Buzzwords mit halbgaren Sätzen, die Marketing, Scrummasters und Developer ein wohliges Gefühl vermitteln sollen, ohne dabei mehr Inhalt als Gabriel dem Reichstag zu präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.