Die Stimme des Lesers

Liebe Leser,

hiermit eröffne ich einen open thread. Vor zwei Jahren wurde in einem offenen Beitrag mehr Magic, mehr Neusprech, mehr Gastautoren und mehr EDRW gewünscht. Und nein, es ist kein Lückenfüller, ich habe noch einige Beiträge und Ideen in Planung. :JAJA: Mich interessiert eure ehrliche Meinung zum über vierjährigen Bestehen des ZG‐Blogs. Alternativ könnt Ihr euch auch an folgenden Fragen orientieren:

  1. Welche Themen und/oder Artikel lest Ihr besonders gerne und welche haltet Ihr für eher überflüssig bzw. interessieren euch nicht? (z.B. kurze oder lange Artikel? Mehr oder weniger Bilder, Videos und Gedichte?)
  2. Was findet Ihr am ZG‐Blog allgemein ganz gut und was nervt euch, findet Ihr nicht so toll? (z.B. dass todesglupsch und ripper so wenig schreiben? :BLING: )
  3. Habt Ihr Ideen, Vorschläge oder Anregungen für uns?

6 Gedanken zu “Die Stimme des Lesers

  1. Also, ich finde hier im Blog eigentlich ordentliche Abwechslung der Themen.
    Meine Lieblingsthemen sind aus dem sozialen Bereich. Hier besonders das Gesundheitswesen, gefolgt von der Armut und die hiermit verbundene Ausgrenzung aus der Gesellschaft(Gemeinschaft). Die Isolation der Individuen, die mit der Ausgrenzung Hand in Hand geht ist ein weiteres Problemfeld, womit ich mich noch intensiv befassen möchte.

    Das Studium generale ist ein weiteres Thema, über das ihr mal schreiben könntet.

    Interessant finde ich z.B. die Interdisziplinarität von Medizin, Philosophie und Religion.

    Ich glaube, der Vielfalt des Lebendigen und der Phantasie sind für zukünftige Themen keine Grenzen gesetzt. Grundlage hierfür sollten die vielen Möglichkeiten einer sozialen Lebensgestaltung sein. Hier könnten für viele Angebote und Hilfestellungen Bedürfnisse vorhanden sein.

  2. was ich sagen wollte, macht nur weiter so mit dem anderen Blick auf die Dinge. Es gibt genug Dinge. Ich habe keine Präferenz.

  3. Ich glaube, der Vielfalt des Lebendigen und der Phantasie sind für zukünftige Themen keine Grenzen gesetzt.

    Meine Güte @Hartmut.
    Das war der schönste Satz eines Kommentars, den ich seit langem gelesen habe. (Man darf doch auch mal andere Kommentatoren anschleimen,- oder? (Hoffentlich bringt mich das jetzt nicht wieder in Verruf.))
    Aber zum Thema. Diesbezüglich seid ihr doch wirklich nah dran. Das Klischeelose, ist doch gerade das schöne hier. Was glaubt ihr, — warum ich hier ständig rum sitze? (Die anderen könnten wirklich mehr von ihrem eigenem Zeugs hinzufügen. :SCHIMPFEN:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.