Der Anschlag (36)

anschlag_teaserEine bekannte, kanadische Feministin hat im US‐Fernsehen behauptet, dass Männer Lebewesen mit Empfindungsfähigkeit, eigenen Bedürfnissen und sogar Schwächen seien. Daraufhin bekam sie Mord‐Drohungen von radikalen Frauenrechtlerinnen aus der ganzen Welt.

Außenminister Frank‐Walter Steinmeier (SPD) wurde in Saudi‐Arabien für seine Waffenlieferungen Rede zur internationalen Menschenrechtslage öffentlich geehrt. Alle zum Tode verurteilten 73 Blogger durften daraufhin einen Tag länger leben, bevor sie dann öffentlich geköpft wurden.

Die privaten TV‐Anstalten arbeiten intensiv an einer Lösung, wie man Fernseh‐Konsumenten bestmöglich bestrafen kann, damit sie während der Werbepausen den Sender nicht mehr wechseln. Ihnen entstehe dadurch ein großer wirtschaftlicher Schaden.

10 Gedanken zu “Der Anschlag (36)

  1. Zu letztem: Ton ausschalten. Hat schließlich keiner gesagt, dass man sich den Unsinn auch noch anhören muss... (Funktioniert auch gut bei Werbung, die Videos vorgeschalten ist und die vom Ad Blocker nicht abgefischt wird.)

  2. Dein Beispiel über Männer halte ich für gar nicht so unwahrscheinlich ;) Aber Frauen kann das genauso passieren...Ich hab’s schon öfter erlebt.Vor allem auch die Sache mit den Morddrohungen.So ist das in unserer Welt halt,wenn man als Lebewesen nicht so tut,als wäre man gar keins!

  3. Sollte das keine Satire sein, dann bin ich aber mal gespannt, was sich die privaten Sender da einfallen lassen könnten. Da muss doch was zu machen sein — in Zeiten der Smart-TV’s ...

  4. Alles kein Problem.
    Fefe hatte neulich was aus den USA verlinkt.
    Da hat jemand seine Original, selbst gekaufte, Blu‐Ray in seinem ureigenstem Player auf seinem eigenem Smart‐TV angeschaut.
    Darauf sah sich das TV Gerät genötigt eben selbst für Werbung auf dem Bildschirm zu sorgen, mitten im Film. Schöne neue Welt.

  5. @BerndH60:
    Da geht es um irgendwelche Werbe-Popups,soll bei Samsung Fernsehern passiert sein,war aber angeblich nur ein Fehler...Ist klar!
    Naja,um den ganzen Scheiß,den andere sich so einfallen,kommt man sowieso nicht ganz herum

  6. Evelyn Barth, danke für die Anregung, im Ernst. Der dritte Punkt sollte Ihnen nicht ganz Wurscht sein. Über Punkt zwei wird via Fernsehsender nämlich nicht berichtet. Und Smart-TV’s sind halt sehr geeignete Instrumente der medialen Anbieter, das Verhalten ihrer User auszuwerten und ihre Angebote dementsprechend »anzupassen«. Anders gesagt, das lehrt die mehr über unsere Mitmenschen, als es ein paar Kommentare tun könnten.

    Was die ersten beiden Punkte angeht, es könnte ja sein, dass Kommentare dazu im Grunde auch hier viel detaillierter ausfallen müssten und das den obigen Kommentaristen zu lästig gewesen ist. Was wiederum aber nicht heißen muss, dass es sie kalt gelassen hat. Bei mir war das jedenfalls nicht der Fall. Es war mir nur zu blöd, schlicht zu sagen: »Das ist eine Sauerei«, »Ich bin schockiert«, »Wir leben in finsteren Zeiten« oder ähnliches ... Das machen die Leute schon genüge auf so zweifelhaften Seiten wie Facebook.

    Womit wir wieder bei den Smart-TV’s wären, der Filterblase, dem Auswerten und Verscheuern von Daten und allem, was dazu gehört.

  7. @Evelyn Barth
    Die ersten beiden Punkte sind so was wie das »tägliche Business«, bei dem man sich in seinem eigenen kleinen Hamsterkäfig gewiss ist, dass man sie nicht ändern kann, wenn sie Realität sind. Simpel ausgedrückt: Die Welt ist so verrückt. Und es wird wohl auch keiner ein wirkungsvolles Rezept dagegen haben, außer die neue Erde aus dem Keller zu holen, auszuwandern dahin, und die anderen ihrem eigenen Saft zu überlassen, so lang bis sie sich endlich gegenseitig umgebracht haben und Ruhe herrscht (die anderen Ausreisewilligen, die das Spiel in der Zwischenzeit verlassen wollen, nimmt man selbstverständlich mit, damit der Nachschub für die Lobhudeler mal endet).

  8. @Evelyn Barth

    Auch wenn schon so viele geantwortet haben, zunächst einmal: Willkommen auf dem ZG Blog!

    Was manchmal (häufig) übersehen wird ist, mit welchen tags die Artikel versehen und in welcher Kategorie sie eingeordnet sind... ;)

    Ich stimme dem Matrixmann zu. Vermutlich sind viele schon regelrecht immunisiert und übersättigt von den täglichen Absurditäten und Perversionen des Schweinesystems, so das es »nichts Besonderes« mehr ist. Wobei genau diese Form der »Immunisierung« ja auch schon bedenklich ist.

  9. Ich hab mich wohl auch zu einem andèren Punkt geäußert,nicht nur wegen der Werbung,also bitte nicht verallgemeinern ;) Außerdem ist der Artikel unter ›Satire‹ eingeordnet,obwohl es natürlich wirklich so ähnlich passiert.Also vielleicht erstmal lesen,bevor man über andere urteilt...Aber wenn man das lässt,kann man sich ja schließlich nicht mehr besser vorkommen als andere...^^ das finde ich persönlich auch bedenklich.
    Das wollte ich nur mal klarstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.