Wir sind Boulevard

Bei Big Brother knutschen gerade zwei, die sich eigentlich nicht leiden können. Echt krass. Ob da noch mehr passiert? Jemand hat schlecht über mich gesprochen, gelästert und getratscht. Ich will wissen, wer das war und warum derjenige so ne Scheiße über mich erzählt? Auf facebook hat jemand meine Freundschaftsanfrage abgelehnt. Ich versteh nich wieso? Hab ich dem was getan? In den RTL 2 Nachrichten berichten sie gerade über Charlie Sheens Sauferei und das Dieter Bohlen eine Neue hat. Oh, ein Schauspieler ist gestorben, echt traurig. Der war doch so toll!  Wenn ich in der Bahn oder im Bus sitze und mir langweilig ist, dann telefoniere ich mit meinem Handy. Mir ist egal, ob ich laut rede, ich hab doch nix zu verbergen! Am liebsten unterhalte ich mich mit meinen Freunden über Beziehungsprobleme, da gibts immer was zu quatschen drüber. Heute kommt die Oscar-Verleihung im Fernsehen, echt cool! Manchmal lese ich die »Gala«, die »Bunte« oder kaufe mir die »Brigitte«. Die sind lustig und machen Spass zu lesen. GZSZ und Talkshows gucke ich nur, wenn mir langweilig ist. Ich finds krass, wie oft die Leute da fremd gehen und rumlügen. Wie im echten Leben. Das alles ist mir wichtig, das alles ist für mich ein Thema.

16 Gedanken zu “Wir sind Boulevard

  1. Echt Bohlen hat ne Neue? Isse hübsch? :-))
    Schön beschrieben. Sinnigerweise ist diese Sucht und das Hetzen nach dem »momentanen« Spaß am Einfachen zum Ab- und Wegschalten, eigentlich eines der bestechendsten Merkmale der Pubertät. Erstaunlich, — wie lange dies bei vielen anhält. Hat vielleicht was mit diesem »forever young« Feeling zu tun ;-)

  2. Uiuiui, mir geht’s da wie Stephanie, nach dem Lesen hab ich erst mal Kopfweh... Ich persönlich bin ja immer noch für den DISLIKE-Button auf Facebook, dass man den Leuten klar machen kann, was man von ihrer Egozurschaustellung hält ;)

  3. @Pascal. Da vermischt du ein wenig. Ein Dislike-Button für Egozentrik, würde ungefähr ein fünftel aller Facebook-User kosten. (Inklusive mir natürlich ;-) Übrigbleiben würden, .... Glücksnüsse, Horoskope, Soapfetischisten und Hinweise auf Liebesbeziehungen von Schauspielern. Ein »social« Network eben. Womit wir beim Thema wären.

  4. Wie an anderer Stelle gesagt: Der HAUPTFEIND das sind die Massenmedien.

    Was hat die »Elite« denn schon sonst? Gute Argumente? Eier in der Hose? Irgendwelche Rechte? Pffff
    Wenn in früheren Zeiten (jaja, ich wieder) das Stammesoberhaupt gesprochen hat, dann IM INTERESSE DER SIPPE und mit NATÜRLICHER Atorität, heute werden wir von inzestuösen Eliteasis regiert und Präsidenten bunkern sich ein und lassen STraßen absperren die sie passieren... SCHLECHTES GEWISSEN IHR FEIGEN MOTHERFUCKER???

    Alles nur Show und die must halt go on...

  5. @eb Naja kommt halt drauf an, auf welches du dich beziehst. Während bei Facebook ja alles und jeder schreibt, was er gerade zu Essen hat und mit wem er seinen Abend verbracht hat, sind meines Wissens auf Google+ oder Diaspora eher Open Source Initiativen, Programmierer, etc., die darüber schreiben, an welchem Problem sie gerade hängen oder ob ihre Software ein neues Update erhalten halt... Also eher ein anderer Nutzerkreis, der sich davon angezogen fühlt

  6. @Pascal:
    Google+ ist mal definitiv überhaupt keine Open-Source-Alternative. Diaspora schon eher. Ein anderer Nutzerkreis als fratzbuch, das mag sein, kann ich nicht beurteilen. Auch eine simple Google-Suchanfrage kann ohne entsprechende Anonymisier-Plugins im Browser eine ziemliche Spur hinterlassen. Im Augenblick hört man ziemlich viel von DuckDuckGo als Alternative. Werde es mal testen.

    @eb:
    »Isse hübsch?« — Ähhh, sch***t der Bär in den Wald? ist der Papst katholisch? :mrgreen:

  7. @Stefan: Das hab ich auch nicht ausdrücken wollen. Es heißt, dass Leute aus dem Open Source Umfeld sich über G+ verständigen.

    IXquick kannst du auch noch als Suchmaschine probieren ;)

  8. @epikur Sorry, dass ich da weitermach, aber wenn wir den Post noch ein bisschen länger laufen und kommentieren lassen, wird wohl bald ein Nazivergleich kommen xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.