Niedriglohnsektor steigt weiter

In einigen ländlichen Regionen Westdeutschlands machen Leiharbeit, Minijobs und Teilzeit fast die Hälfte der Beschäftigungsverhältnisse aus, zeigt die WSI‐Datenbank. [...] Danach sank die absolute Zahl der Normalarbeitsverhältnisse von 2008 bis 2010 um 133.000. Ihr Anteil an allen Beschäftigungsverhältnissen in der Privatwirtschaft ging sogar überproportional zurück, von 62,3 auf 61,2 Prozent. Denn zeitgleich nahmen Teilzeit und Minijobs stetig zu, im vergangenen Jahr auch wieder die Leiharbeit, nach einem Einbruch im Jahr 2009.

- Boeckler Impuls, Ausgabe 202011 der Hans‐Boeckler Stiftung

Ein Gedanke zu “Niedriglohnsektor steigt weiter

  1. das bild ist traurig, nicht weil ich national gesinnt (lach) wäre, sondern weil man offensicht (immer) wieder leute voneinander trennt und spalten kann wie früher der »freie« westen gegen das »reich des bösen« und heute die faulen ossis gegen die »schaffe schaffe häusle baue« (und das mithilfe der ARGE und statt häusle wohnen im asiviertel).

    und die bild (zeitung?) weiß dann auch schon wer schuld ist: der moslem.

    und arno dübel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.