Kurt ist tot.

Kurt aka Roger Beathacker von Nebenbei bemerkt ist tot. Als mich diese Nachricht erreichte, war ich ziemlich geschockt. So plötzlich, so unerwartet. Ich kannte ihn  nicht persönlich, aber durch seinen Blog, seine klare Sprache, seine ironische Art war er sehr präsent. Seit ich blogge,  habe ich bei ihm gelesen. Kurt hatte eine ganz eigene Art, Beiträge zu schreiben. Selten hat er — so wie ich manchmal — Dinge bewertet. Er versuchte stets sachlich, mit Fakten unterfüttert, klassische Aufklärungsarbeit zu betreiben. Mit ihm verband mich persönlich vor allem auch das Themenfeld »Politik und Sprache«. Er hat mich oft zum Nachdenken gebracht. Mein Mitgefühl gilt seiner  Familie. Er wird fraglos eine Lücke hinterlassen. Ich bin traurig und er wird mir fehlen.

Schreibt doch bitte noch was in seinen letzten Beitrag auf nebenbei bemerkt!
Folgende Blogger haben dazu auch was geschrieben:
Amsel
Frank Benedikt
Klaus Baum

3 Gedanken zu “Kurt ist tot.

  1. Pingback: Feynsinn » Kann nicht sein

  2. Ich kann es nicht glauben! Wieso? Wie oft habe ich seinen Blog und seine Kommentare in anderen Blogs gelesen. Ich kann nur mein Mitgefuehl fuer seine Famile aussprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.