Die tägliche TV‐Massen‐Verblödung

Beispiel: TV‐Sender Vox, Sonntag, 3. August 2014

8:30 – 13:25 Uhr: 4 Hochzeiten und eine Traumreise

Anmerkung: Billig produzierte Pseudo‐Doku‐Sozialsoap (Artikel von todesglupsch) mit Laien‐Darstellern und einem vermeintlichen Hochzeitsexperten, der die Ausrichtung der jeweiligen Hochzeitsfeiern kommentiert: Wie war das Essen? Wie war der erste Tanz? Wie waren die Emotionen? Weiterlesen

TV‐Reflektion: Lie To Me

Vox macht ja zur Zeit viel Werbung für die in Deutschland startende Serie »Lie to Me« (diesen Mittwoch, 10. März). Ich kann mich erinnern, dass Vox das durchaus öfters macht, wie z.B. auch schon bei »Boston Legal«. Bei einer so großen Medienpräsenz werde ich zwar eher skeptisch, aber »Lie to Me« kann man sich durchaus antun. Ich weiß zwar nicht wie die deutsche Synchro ist, aber wenn sie nicht zu schlimm ist, dann kann man eine gute »One‐Man‐Show« von Tim Roth erwarten. Er ist es, der die Serie trägt. Weiterlesen

Nicht vergessen... abschalten: mieten, kaufen, übergeben

Bisher dachte ich immer Immobilienmakler (speziell von Luxusimmobilien) werden so gut bezahlt, weil ihre Provision Schmerzensgeld beeinhaltet, für die seelische Grausamkeit die sie durch die unreife Kundschaft erleiden. Außerdem war ich bisher der Meinung, dass der Unterhaltungswert beim Beobachten eines Maklers wie er seinen Kunden in den Allerwertesten kriecht nur von dem Spektaktel einem Grashalm in Echtzeit beim Wachsen zuzusehen geschlagen werden kann.

Weiterlesen