8 Wochen Streik!

Seit rund 8 Wochen wird an sechs Universitätskliniken in Nordrhein-Westfalen gestreikt. Die Massenmedien berichten nur spärlich darüber. Die kognitive Dissonanz zum Corona-Thema würde wohl zu sehr auffallen. Denn das Ganze ist mittlerweile nur noch als grotesk zu bezeichnen. Da wird abermals ein zusammenbrechendes Gesundheitssystem (was man selbst mitverursacht hat!) im Herbst beschworen, während man gleichzeitig die Hilferufe aus der Pflege, aus den Krankenhäusern und den Kliniken komplett ignoriert. Stattdessen haben die Klinikleitungen sogar versucht, die Streiks gerichtlich verbieten zu lassen. Und das man mit der einrichtungsbezogenen Impfpflicht weiterhin Fachkräfte aus der Pflege vergrault — geschenkt!

In einem offenen Brief der unfallchirurgischen Kliniken der Universitätsmedizin in NRW heisst es:

»In den vergangenen Jahren hat sich die allgemeine Situation in den Krankenhäusern unter extremem Kostendruck im Gesundheitssystem, der Corona-Pandemie und dem allgemeinen Pflegemangel kontinuierlich verschärft. Viele Pflegekräfte fühlen sich ausgenutzt und wenden sich vermehrt anderen beruflichen Tätigkeiten zu.«

Hier sehen wir ganz deutlich, was das Gerede von Lauterbach und dem BMG wirklich wert sind: alles heiße Luft. Es ging nie um die »vulnerablen Gruppen« oder um »Gesundheit«, denn dann würde man nicht seit Jahren und Jahrzehnten achselzuckend dabei zuschauen, wie unser Gesundheitssystem kaputt gespart und an die Wand gefahren wird. Lauterbach und das BMG könnten die Milliarden, die für kaum wirksame »Impfstoffe«, Testzentren und Impf-Kampagnen rausgefeuert werden, sofort in der Pflege einsetzen. Das wird aber nicht getan. Warum?


Pflege für Aufklärung
»Erst Klatschen, jetzt Schweigen«

10 Gedanken zu “8 Wochen Streik!

  1. Dieser Lauterbach sieht aus wie ein unschuldiger, lustiger, freundlicher Mann, etwas naiv, dabei ist er ein beinharter, neoliberaler Ideologe und voll auf Linie.

  2. @uepsilonniks

    Genau solche Typen lieben doch viele Deutsche! Dieter Bohlen. Günther Jauch. Johannes Kerner. Florian Silbereisen. Stefan Raab. Und wie sie alle heißen. Schwiegermamas Liebling. Das die alle ihre knallharten Interessen haben und sie auch rücksichtslos durchsetzen — das will dann wieder keiner so genau wissen.

  3. Seufz...solange der politikkompetente Deutsche sich so gut regiert fühlt und es ihm gefühlt so gut wie nie geht, das auch jubelnd so bei Wahlen zum Ausdruck bringt, gibt es keinen Grund über diese Umstände enttäuscht zu sein.

    Ich glaube langsam das deutsche Arschloch wählt sich diese Scheiße zusammen das er später was zum jammern und flennen hat.

  4. @ Lazarus09
    Für dieses Verhalten gibt es m.M. letztendlich nur folgende Erklärungen: Hass auf die eigene Person, Hass auf seine Mitmenschen oder aber bodenlose Dummheit.

  5. @Ratze

    Scholz. Habeck. Lauterbach. Sie alle sind es scheinbar nicht gewohnt, ordentlich Gegenwind aus der Bevölkerung zu bekommen. Bei der devoten Hofbericht-Presse auch kein Wunder. Wie die sich jedesmal wundern, wenn sie öffentlich auftreten und die Menschen sie auspfeifen und nicht sehen wollen. Sie können und wollen das einfach nicht verstehen. Dabei machen sie doch nur ihren »Job«. Undankbares Pack!

    Vermutlich sind das eh alles nur Spinner, Querleugner, Impfgegner, Esoteriker, Echsenmenschen und Nazis. Denn berechtigte Empörung und Kritik kann es nicht geben. Wir leben schließlich im besten Deutschland aller Zeiten!

    Lauterbach ist dabei einer der schlimmsten Politiker, die wir jemals hatten. Wer den Typ »feiert«, dem ist nicht mehr zu helfen. »Ungeimpfte Pflegekräfte haben keinen Beitrag geleistet!« — wtf?

  6. »Lauterbach sieht aus wie ein ... lustiger, freundlicher Mann, etwas naiv« ???

    Wenn es jemanden gibt bei dem man seinen Geisteszustand direkt bei(m ersten) Anblick erkennen kann, dann ist das der Krankheitsfanatiker Krawall-Kalle ...

  7. Kalles Demoauftritt letztens war schon eine eigene Hetzliga, quasi Real Madrid-Status (wo er schon Drosten mit dem FC Bayern verglichen hat — ja, auch in Sachen Dünnhäutigkeit und nicht, wie viel Lametta jemand am Revers hängen hat).

    Jetzt geht ein Standbild viral, wo er den rechten Arm gerade hebt. Nazi-Vergleich, anyone? Manche finden das Foto lächerlich. Doch muss man da auch zu Böhmermann schielen: wie oft hat der denn gleich das Hitlerbärtchen auf Leute gepappt? Ulf Poschard und so?

  8. Den menschenverachtenden Sermon von Lauterbach gut zusammengefasst:

    »Es gibt schon seit der Privatisierung in den 1990er-Jahren zunehmend nicht mehr genügend Personal, das verbliebene brennt aus.

    Und dann schafft Lauterbach auf dem Höhepunkt der Pandemie und des Pflegenotstands quasi ein Berufsverbot für ungeimpfte Pflegekräfte. Und reduziert somit die Verbliebenen noch weiter. Und dann beschimpft er auch noch die durch seinen Vorstoß aus ihrem Beruf oder ihrer Berufung gedrängten, eigentlich dringend benötigten Arbeitskräfte?

    Viele Ungeimpfte müssen gar für Kollegen einspringen, die nach der Impfung für kurze oder auch längere Zeit ausfallen.«

    Berliner Zeitung vom 24. Juni 2022

  9. Passt perfekt hier rein. Hätte auch von mir sein können. Aber ich bin ja ein Schwurbler. ;-)

    Seit zwei Jahren die »Überlastung des Gesundheitssystems« als Argument für massive Grundrechtseinschränkungen missbrauchen, aber gegen die Ursachen ‑mangelndes Pflegepersonal, schlechte Arbeitsbedingungen, Profitorientierung der Kliniken etc.- absolut nichts tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.