Zum Wahlzirkus

Deutschland ist ein demokratischer Rechtsstaat. Die Würde des Menschen ist hier unantastbar. Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich. Korruption, Bestechung und Vetternwirtschaft gibt es in Deutschland nicht. Journalisten sind objektiv. Zensur findet nicht statt. Die Wissenschaft ist sachlich und wertfrei. Wer arbeiten will, findet auch Arbeit. Gehälter werden auf Augenhöhe ausgehandelt. Arbeit wird nach Leistung bezahlt. Jeder bekommt sein Recht auf informationelle Selbstbestimmung und Datenschutz. Eine breit angelegte Überwachung der Bevölkerung findet nicht statt. Steuern werden von den Reichen und Vermögenden ordentlich entrichtet. Banken machen keine krummen Geschäfte. Die Polizei schützt die Bürger vor Gefahren. Das Parlament kontrolliert die Geheimdienste. Politiker sind Volksvertreter und sagen die Wahrheit. Wahlen werden in Deutschland nicht manipuliert.

8 Gedanken zu “Zum Wahlzirkus

  1. Ist euch aufgefallen, dass eine Koalition aus

    SPD
    Grüne
    Linke

    eine ausreichende Mehrheit hat, um eine Regierung zu bilden?

    Siehe Sitzverteilung:

    Linke 64
    SPD 192
    Grüne 63
    __________ = 319

    Union 311

    Link Magazin Spiegel:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013-wahlergebnis-grafik-bundestag-wahlkreis-a-923496.html

    Verteilt diese Info im Internet, damit Druck auf die SPD ausgeübt wird, sich das mit einer Rot‐Rot‐Grünen Koalition zu überlegen.

  2. Entspricht allerdings der Wahrheit, der kleine Bürger trägt mal wieder die ganze Last auf den Rücken und die Reichen bekommen noch mehr in den Hintern geblasen. Wie fair kann das schon sein — gewisse Leute sollten endlich mal die Augen öffnen und nicht dem Hokuspokus der CDU/CSU und wie sie alle heißen glauben!

  3. @Hinweis
    Naja, wenn die SPD‐Spitze sich genauso geschlossen verabschieden würde, wie die bei den Pflanzlichen, dann könnte man durchaus darüber reden. Aber Steinmeier wurde heute bereits mit 60% wiedergewählt. Das bringt also gar nichts. Da wird mir nur Angst und Bange um die Linke. Den schönsten Satz, hatte übrigens bezüglich einer großen Kuppelei ein SPD‐Scherge (aus’m linken Lager) selber geprägt. Er meinte, dass die Sozen mal lieber die Finger davon lassen sollten. Einmal saugt diese Union alles bis auf Null auf, und zum Anderen, wäre die SPD dann frei zur Jagd durch die LINKE. Und keiner könnte es ihr verübeln. Ich finde, der Mann ist zwar in der falschen Partei, — aber er hat recht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.