DSGVO?

Am 25. Mai 2018 wird die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft treten. Es ist ein einheitliches Datenschutzrecht für die gesamte Europäische Union. Betroffen hiervon ist quasi jeder, der personenbezogene Daten verarbeitet. Demnach ist man verpflichtet einige Regularien einzuhalten, will man nicht zum Ziel von abmahnwütigen Anwälten und Kanzleien werden.

Wie ist die neue DSGVO zu bewerten? Will man -nachdem man sich Facebook (Netzwerkdurchsuchungsgesetz) und Youtube (Rundfunklizenz) vorgenommen hat‐ nun die Blogger (DSGVO) ins Visier nehmen? Oder ist das alles übertriebene Panikmache und im Grunde ändert sich nicht wirklich etwas? Kollege Stefan Rose ist jedenfalls schon ganz aus dem Häuschen ( :MRGREEN: ). Ich weiß noch nicht, was ich davon halten und ob ich nun das ganze Blog nach DSGVO‐Richtlinien umgestalten soll. Was denkt Ihr?


» »Datenschutz‐Generator«
» »DSGVO‐Checkliste«

Ein Serverproblem

Mit zeitgeistlos.de sind wir seit unserer Geburt bei server-drome.de. Damals gab es ein Startangebot, wo wir für einmalige 10€ unser Serverpaket gekauft haben und nun im Monat nur eine Gebühr für unsere Top‐Level‐Domain abdrücken müssen. Ein vergleichbares günstigeres Webpaket gibt es bestimmt nicht. Am Anfang haben wir gemerkt, dass wir nur Webbürger 2. Klasse waren (im Gegensatz zu denen die monatlich Zahlen), da es öfter mal mit unserem Server Probleme gab. Inzwischen hat sich das aber gelegt und ich dachte schon, wir haben einfach unverschämtes Glück. Weiterlesen