Verschwörungsleugner (3)

Verseuchte Böden. Vergiftete Gewässer. Stark steigende Krebserkrankungen. Die sehr empfehlenswerte Arte-Dokumentation »Das Gift der Mafia und das europäische Gesetz des Schweigens« (bei Arte selbst nicht mehr zu finden) zeigt eindringlich auf, wie Konzerne, staatliche Behörden, Geheimdienste und kriminelle Organisationen zusammenarbeiten, um radioaktiven Müll und toxische Industrie-Abfälle kostengünstig zu verkloppen (© 2017/2018, Radio Bremen/Arte, Buch und Regie: Christian Gramstadt, Präsentation: Sandro Mattioli und Patrizia Venditti). Der toxische Müll wird von der italienischen Mafia (›Ndrangheta) illegal im Meer versenkt, in großen Gruben verbuddelt oder heimlich in Gebirgstunneln verstaut.

Wer hier tiefer recherchiert, trifft auf: Schweigen, Leugnung und Vertuschung. Besonders kritische Journalisten, Staatsanwälte und Polizisten sterben hier regelmäßig an Unfällen. Niemand hat hier ein Interesse, den Skandal ernsthaft aufzudecken. Also wird unfreiwillig freiwillig zusammengearbeitet. Das ist kein John Grisham- Roman, sondern Alltag in Kalabrien.

Übrigens: »Die ›Ndrangheta ist mit 400 Führungsfiguren in 30 Ländern aktiv. Insgesamt sind weltweit rund 60.000 Menschen in die Aktivitäten der ›Ndrangheta verwickelt. Besonders betroffen sind Deutschland und die Benelux-Staaten.«

Ergo: Verschwörungen existieren nicht und haben nie existiert!


Verschwörungsleugner (1)
Verschwörungsleugner (2)

24 Gedanken zu “Verschwörungsleugner (3)

  1. Epikur der Schwurbler, kurzer Faktencheck:
    1. Wichtige Entscheidungen fallen in den NATO Staaten (ITA, DEU) in den Parlamenten und nicht durch Gemauschel.
    2. Die italienische Mafia ist eine kriminelle Vereinigung und es gibt keine Verknüpfung zur italienischen Regierung, dem Vatikan, der deutschen Regierung und der US Regierung.
    3. Christdemokratische Parteien folgen christlichen Werten und bedienen die Interessen des Volkes und nicht den Bereicherungsabsichten Einzelner.
    Hintergrund:
    In den achtziger Jahren mussten sowohl die christlich-demokratisch Partei, als auch die sozialistische Partei, sowie die größte liberale Partei aufgelöst werden, da deren Parteivorsitzenden, darunter mehrere ehemalige Premierminister, im Gefängnis saßen bzw. nach Tunesien geflohen waren. Ausgelöst wurde dies durch Aktivitäten einer Gruppe von mailändischen Ermittlungsrichtern, die anfingen die Verknüpfung der Mafia in Kalabrien, Neapel und Sizilien mit der politischen Führung des Landes zu untersuchen. Es wurde Anklage, teilweise wegen Anstiftung zum Mordes, gegen führende Politiker erhoben.
    Keiner der Ermittlungsrichter starb eines natürlichen Todes, heute lebt keiner mehr. Alle Verfahren wurden eingestellt oder endeten mit Freispruch. Eine Geschichte, die in Italien kaum und in anderen Ländern nur unter Hinweis auf die besonderen italienischen Verhältnisse erzählt wird.
    Filmtipp:
    Il divo, Italien 2008, Paolo Sorrentino
    La Mafia uccide solo d’estate (The Mafia Only Kills in Summer), Italien 2013, Pif

  2. @Kakapo3

    Endlich haben Patrick Gensing, der Volksverpetzer, Correctiv, Sebastian Leber und der Faktenfuchs sich meiner angenommen. Ich fühle mich geehrt, von solch renommierten Journalist*innen*innen auseinander genommen zu werden!

    Danke. Danke. Danke.

    Vielleicht schaffe ich es, eines Tages nicht mehr zu schwurbeln. Ich versuche ständig davon los zu kommen, aber es ist nicht leicht.

    P:S: Stuttgart 21 und die Mafia...

  3. 2020 wurden 1,56 Milliarden Schutzmasken in die Ozeane geworfen
    Weggeworfene Schutzmasken trugen 2020 stark zur Verschmutzung der Weltmeere bei. Bis zu 6240 Tonnen der Plastikmasken—> gerieten <— ins Wasser.

    Ein schönes Stück Neusprech, wurden die von Ausflugsschiffen aus ins Wasser ...nein? Hahaha

    Btw. die im moment schnellstwachsende Glaubensgemeinschaft sind die „Zeugen Coronas„
    guxu fefe und und und

  4. @Lazarus09

    Wer alle kritischen Menschen und Medien als »Schwurbler« und »Corona-Leugner« bezeichnet, will überhaupt nicht mehr über Inhalte sprechen, argumentieren, reden oder zuhören. »Alles Idioten und Spinner. Weg mit denen. Löschen. Zensieren. Kündigen. Bankkonto sperren!« Oder Schlimmeres. Das hat rein gar nichts mehr mit einer freiheitlich-pluralistisch-demokratischen Grundhaltung zu tun, wo man andere Meinungen/Analysen auch mal aushalten muss, ohne zu diffamieren! Das ist totalitäre Denke.

    Aber das man mit Panik- und Angstmache sowie einer postulierten Ein-Parteien-Wissenschaft (»Drostenfunk«), die vermeintlich Linken so schnell einbetten konnte — das hat sicher auch Big Pharma überrascht.

  5. epikur, du hast das Video von Ken Jebsen ja schon verlinkt, aber, es sollte überall rum gehen.

    Er bringt alles auf den Punkt.
    »Wie weit würdet ihr gehen?«

    https://www.youtube.com/watch?v=FO9TIdDPufY

    Ich brauchte einige Zeit, um das sacken zu lassen.

    Leider werden die, die er anspricht das nicht sehen, weil Nazi, Antisemit...

    Ich habe sehr viele Videos von ihm erst seit dem Coronawahnsinn gesehen und penibel darauf geachtet, ob die, die ihn so bezeichnen vielleicht Recht haben. Ich konnte einfach nichts finden.

    Er ist ein Mensch, der manchmal zu schnell spricht, blitzgescheit und unwahrscheinlich menschlich ist. Der Vorwurf der Verschwörung entpuppt sich als Hellsichtigkeit und unglaublicher Informiertheit.

  6. @Epikur

    Ich habe bei LinkedIn* kritsches gepostet u.A auch den Rubikon verlinkt und bin prompt geperrt worden .. das Blockwarttum dort ist unfassbar, LinkedIn reagiert nur auf »Meldung« und da haben brave Deutsche Meldung gemacht , gebildete alte Leute , die haben die Finger in den Ohren wie Kleinkinder und singen LaLaLa ..und melden alles was nicht in ihr Mainstream Corona Weltbild passt .

    Ich hab letztes Jahr zu jedem der hören wollte oder nicht gesagt « Wer immer wissen wollte wie es 33 soweit kommen konnte soll JETZT gut zugucken « Bingo !
    Weiter
    « Dieses Werkzeug geben die nicht mehr aus der Hand« Bingo !

    Ich hab Leute im Bekanntenkreis von denen ich geglaubt habe das sie eine kritische Sichtweise pflegen .. Nix ..alle umgefallen . Denen kannste Fakten und Zahlen vorhalten — egal — vom RKI von Destatis — egal — Das ist Religion inzwischen!

    Bro’s ..« ride on the egde« auf’m shirt aber bitte mit Maske ..wtf ? Ich sag Männer was soll der Scheiß...joa besser ma , gell , vorsichtshalber ..Aaalter ich krieg die Hand net von der Stirn.

    @Rubi

    Jebsens Frage war rein rethorisch..
    Wie weit würden sie gehen ..? Soweit wie seinerzeit und ohne D‑Day darüber hinaus .

    * Ja ich weis wem LinkedIn gehört

  7. »Lagerfeuer mit Christian Drosten [...] als die Straßen plötzlich leer und die Wohnzimmer voll wurden, bot der NDR-Podcast Halt in einer ansonsten recht haltlosen Zeit.« (Spiegel Online, 13.10.21)

    Ob seine Doktorarbeit den Wasserschaden gut überstanden hat? Ob er heute immer noch zur Schweinegrippe-Impfung aufrufen würde (Stichwort: Narkolepsie)? Ob er selbst mal (nach-)liest, was er in den letzten 1,5 Jahren für Modelle und Prognosen rausgehauen haut, die nie eingetroffen sind? Hach ja. Man weiß es nicht. Aber es menschelt gar sehr.

    »Der Leiter des Instituts für Virologie der Universitätsklinik Bonn, Prof. Christian Drosten sagte, es gebe eine drastische Zunahme der Erkrankungen in Süddeutschland. Er gehe davon aus, dass die Welle von Süden aus in einem Zeitraum von fünf bis sechs Wochen über Deutschland hinwegziehen werde. Drosten rief dringend dazu auf, sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen

    (sueddeutsche, 17. Mai 2010)

    @Ruby

    »Aber er ist doch ein Neurechter, Nazi, Schwurbler, Antisemit, Corona-Leugner, Spinner, Aluhut usw. usw.! Das weiß ich ganz genau, weil ich mir NIE auch nur ein Video mit ihm angeschaut habe!« — auf der Ebene argumentiert ein flatter und viele andere.

    @Lazarurs09

    Wie war das noch?

    »Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als sie zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.«

    Mark Twain

  8. »Es ist haarsträubend, daß ausgerechnet die leute, die den gut erforschten impfstoffen, die offiziell zugelassen sind, nicht vertrauen, dann ausgerechnet dies zeug ohne zulassung gut finden.« (Quelle: »Coronaexpertin«)

    Habe ich was verpasst?

    Sind die Impfstoffe inzwischen offiziell zugelassen?

    Wann wurden sie gut erforscht? Ich dachte die Studie läuft noch.

  9. @Kakapo3

    »Unsere Exkremente bergen einen Datenschatz von Informationen über unsere Gesundheit«

    Daran forschen und arbeiten Kapitalisten doch schon seit Jahrhunderten: »Wie können wir effektiv aus Scheiße Geld machen?« ;-)

  10. @Epikur »Die Insel« 2005..da gibt’s auch ne Szene wo der Hauptdarsteller morgens ins Pisoier pinkelt und von dem gesagt bekommt ee soll mehr Sport machen ..

  11. Bevor es hier gänzlich vergessen wird, Fakes oder Fake News sind weithin normaler Bestandteil der Alltagskommunikation, und nicht allein investigative Journalisten, unabhängige Wissenschaftler, nicht weisungsgebundene Richter, Wahrheitssucher oder »ehrliche Häute« haben ihre liebe Not damit.
    Wir kennen Lügen unterschiedlicher Art, unterschiedlichen Grades und unterschiedlicher Funktion.
    Die barmherzige Lüge, die Lüge, die gestreut wird, um andere zu verletzen oder gegeneinander aufzuhetzen, wird abgelöst von der Lüge, die einzig dem eigenen Vorteil dient.

    Politiker, Wissenschaftler, Spindoktoren oder Medienvertreter die jede Widerrede zu einem Sachverhalt zu prohibieren suchen und eine eherne Wahrheit postulieren, bieten vielen Menschen ein bekömmliches Religionssurrogat das ein dauerhaftes Sicherheitsversprechen beinhaltet, leisten einem Köhlerglauben Vorschub, der sich mit den Vorstellungen unterschiedlicher Abnehmer deckt und dienen zugleich den meist unsichtbaren Akteuren, die es seit jeher verstehen aus Scheiße Gold werden zu lassen.

    Jeder, der sich dieser Sichtweise verschließt, entgegenstellt, mag gute Gründe haben und einen persönlichen Wert daraus ziehen, steht aber meisthin auf verlorenem Posten.
    Die Herde, das Rudel folgt solange den Leittieren, bis deren Kraftmeierei irendwann als Lüge enttarnt wird und richtet sich sonach in neue Lügengespinste wohnlich ein.

  12. @epikur

    Daran forschen und arbeiten Kapitalisten doch schon seit Jahrhunderten: »Wie können wir effektiv aus Scheiße Geld machen?«

    Da bist du aber dem »Zeitgeist« ziemlich hinterher, die glauben tatsächlich, den Dreh gefunden zu haben, indem sie die Natur einfach zum Privateigentum erklären:
    Wall Street’s Takeover of Nature Advances with Launch of New Asset Class

    Die große Frage ist nur, ob sog. »Naturschützer« aller Spielrichtungen auch nur ahnen, was da wirklich gespielt werden soll ...

  13. Publicviewer hat oben bereits darauf hingewiesen:

    Wer nicht geimpft ist, darf auch verhungern. Keine Lohnfortzahlung im Quarantänefall. Keine Grundrechte. Arztpraxen behandeln teilweise keine Ungeimpften mehr. Die Hetze und Menschenjagd auf Ungeimpfte ist eröffnet!

    Ich frage auch hier: wo ist eure verdammte Grenze, liebe Maßnahmen-Befüworter? Unterschreibt Ihr nun jede menschenverachtende Maßnahme, nur weil Ihr aus lauter Stolz nicht zugeben könnt, dass die Maßnahmen-Kritiker von Anfang an diese Befürchtungen hatten? Oder seid Ihr ernsthaft weiterhin so in Panik über einen Virus, der 99 Prozent der Menschen überhaupt nicht betrifft?

    Nachtrag:
    Zum Thema Jan-Josef Liefers, der ja wie ein geprügelter Hund vor der heiligen Corona-Inquisition seinen Kotau gemacht hätte, weil er ein »Praktikum« auf einer Covid-Intensivstation absolviert hat. So jedenfalls die offizielle Erzählung. Wer von den Maßnahmen-Kritikern hat jemals bestritten, dass es schwere Covid-Fälle gibt? Es bestreitet auch Niemand, dass Krebs zum Tod führen kann. Nur, die Relotius-Medien Panikmedien wollten mit dieser Methode, seine mehr als zutreffende, ironisch überspitzte Medienkritik von #allesdichtmachen (1,6 Millionen Aufrufe) entwerten. Hier zwei ganz aktuelle Videos von ihm:

    Teil 1
    Teil 2

  14. Was man in Covid-Zeiten aus dem AIDS-Betrug lernen kann
    »... Beide ursprünglichen AIDS-Gruppen – homosexuelle drogenkonsumierende Männer und diejenigen, die Drogen intravenös nahmen – hatten also ihr Immunsystem durch exzessiven Drogenkonsum und einen äusserst ungesunden Lebensstil ruiniert. Man hätte keinen Erreger benötigt, um ihre Krankheiten zu erklären.

    Die Virologen haben diese Fakten jedoch ignoriert, weil sie die virale Hypothese nicht unterstützten. Denn die Virologen brauchten dringend ein neues Virus: Nach jahrelanger gescheiterter Suche nach einem Virus, das Krebs verursacht, riskierten sie, gigantische Forschungsgelder zu verlieren. Da kam es gelegen, dass in den US-Küstenmetropolen einige junge homosexuelle Männer gerade ihre im Rahmen des gay liberation movement erworbenen Freiheiten exzessiv auslebten und ihren Körper und ihr Immunsystem so arg überbeanspruchten, wie vermutlich kaum jemand zuvor in der Geschichte der Menschheit.

    Fakt ist zudem: HIV wurde noch nie isoliert und es gibt keine einzige Studie, die belegt, dass das, was HIV genannt wird, die unter dem Begriff «AIDS» zusammengefassten altbekannten (!) Krankheiten verursacht. Da HIV nie isoliert wurde, kann es auch keine solche Studie geben, denn die vollständige Isolierung und Reinigung der angeblich viralen Partikel ist die unabdingbare Voraussetzung, um die Kausalität zu beweisen.

    Der HIV/AIDS-Betrug beruht somit auf demselben Rezept wie der SARS-CoV‑2/Covid-Betrug: Man nehme einige schon bekannte Krankheiten und behaupte grundlos, sie seien neu – was wohlgemerkt auch beim so genannten Covid-19 nicht der Fall ist, denn es gibt dafür keine spezifischen Symptome. Man fische angeblich neue Partikel aus Patientenproben und behaupte, ohne es zu beweisen, dass diese Partikel für die angeblich neuen Krankheiten verantwortlich seien. Man entwickle aufgrund dieser Partikel einen Test und wende ihn breitflächig an (bei AIDS den Antikörper- und bei Covid-19 den PCR-Test). Et voilà, man hat eine Pandemie!

    Zweifellos hat der durchschlagende Erfolg des HIV/AIDS-Betrugs entscheidend dazu beigetragen, die gegenwärtige Pandemie-Inszenierung möglich zu machen.«

  15. »Wer von den Maßnahmen-Kritikern hat jemals bestritten, dass es schwere Covid-Fälle gibt?« sagt Epikur

    Ich sage « Wer von den Befürwortern will noch wissen das an Grippe bis zu 650.000 Menschen weltweit gestorben sind ? «

    ..zieht man die von den dazugezählten
    ‑Unfalltoten
    ‑Krebstoten
    ‑Alterstoten
    ‑Sonstwastoten
    ab, die ja seit Corona ALLE einen Covid-Zettel an den Zeh bekommen, dann landen wir wieder bei den alljährlichen Grippetoten die kein Schwein vor 2020 je interessiert haben .
    Vielleicht ein paar mehr denn nun fangen die geburtenstarken Jahrgänge ab den 30′ an zu versterben ..sind aber nur Fakten, wer braucht die schon.

    »wo ist eure verdammte Grenze«
    Da wo sie ab 33′ auch war und darüebr hinaus, sollte es keinen D‑Day geben !!

  16. @Samson

    Ja, das haben Köhnlein und Gerd Reuther auch vielfach betont: Big Pharma braucht regelmäßig neue Krankheiten, sonst bricht das Wachstum ein. Und wie macht man das? Man entwickelt Test’s, die irgendetwas mikrobiologisches finden, das schon immer da war und macht daraus eine neue Krankheit.

    SARS-CoV‑2/Covid tritt ja nicht völlig allein und/oder isoliert auf. Es ist immer eine große »Viren-Suppe«, wie Wodarg sagt, mit vielen Grippeviren zusammen. Nur auf die schaut keiner mehr. Deshalb gab es 2020 angeblich auch keine Grippe mehr (Haha! Wers glaubt...). Einfach deshalb, weil man die komplett aus dem Fokus genommen hat.

    Was ich nicht sehen will, existiert auch nicht.

  17. Ich sage « Wer von den Befürwortern will noch wissen das an Grippe bis zu 650.000 Menschen weltweit gestorben sind ? «

    Woher nimmst du nun wieder die Gewissheit?? Der Kliniker Köhnlein sagt bspw. in einem Interwiev mit RT (bin ich aber jetzt zu faul zum Suchen), es gebe eine höhere Sterblichkeit im Winter als im Sommer. Die Differenz werde der Grippe zugeschrieben, aber es gibt keinen Beweis dafür. Offenbar können Erkrankungen der Atemwege zu Lungenentzündung führen, über das »warum« streiten die »Götter« und ebenso über Therapien ...

  18. Es führt nicht weit genug! Die OK allen Übels schuldig zu machen ist nur zu einfach.

    Fast sämtliche »alteingesessene« Firmen, deren Vermögen gerne vererbt wird, sind Teil desselben Netzes.

    Während Bayer Heroin als Kinderhustensaft vertickte, hat IG Farben den Schuss mit Zyklon B nicht mal gesprengt.

    Sie waren, sind und werden bleiben: Menschenhändler, Dealer, Terroristen, Piraten, Schinder, Nepper & Mörder.

    Die weniger alteingesessenen bekommen das nun als Foreground, insbesondere die IT- und Technikriesen. Das betrifft nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt.

    Dementsprechend sind auch ihre Methoden die gleichen, wie schon anno dazumal.

    Die Wirtschaft und OK sind das gleiche Unternehmen, selbst wenn der Staat mit dran hängt. Das war immer so und wird sich auch nicht ändern.

    Dafür muss man nicht mal Bitcoins kaufen, um das zu kapieren.

  19. @Samson
    Influenza: Bis zu 650.000 Tote durch Atemwegserkrankungen jährlich weltweit.
    ÄrzteZeitung Veröffentlicht: 18.12.2017, 15:00 Uhr

    Ich weis jetzt ehrlich nicht ob du mich hier verarschen willst , und, ja, Nachts ist es dunkler als draussen . Sei mir nicht böse wenn das jetzt ein wenig unfreundlich klingt aber ich kann diese »Expertenmeinungen« nicht mehr hören besondern nicht die, welche am staatlichen Tropf hängen oder sich Aufmerksamkeit erhoffen oder glauben mit einer gefälligen Expertiese bei Fördergeldern eher bedacht zu werden.

    Das man im Winter eher krank wird ist eine Binse da braucht es keinen Kliniker Köhnlein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.