Todesursachen

Gibt es in der Corona‐Massenhysterie eigentlich noch andere Todesursachen? Also außer an, von, durch oder mit Corona? Die politisch‐korrekte Antwort lautet: Nein, natürlich nicht! Denn sie finden nicht statt. Und worüber nicht berichtet wird, das gibt es auch nicht. Ein paar Zahlen vom Statistischen Bundesamt aus dem Jahr 2017:

  • Im Jahr 2017 starben insgesamt 932.272 Menschen in Deutschland.
  • 344.500 Menschen starben an Herz‐Kreislauf‐Erkrankungen.
  • 227.600 Menschen starben an Krebs.
  • 68.400 Menschen starben an Krankheiten des Atmungssystems.
  • Rund 10.000 Menschen haben Suizid begangen. Davon sind mehr als 75 Prozent Männer.
  • Fast 30.000 starben an Unfällen einschließlich der Spätfolgen.
  • Rund 40.000 starben an Krankheiten des Verdauungssystems.
  • Fast 40 Prozent aller Sterbefälle sind Herz‐Kreislauf‐Erkrankungen.

Im Übrigen starben in deutschen Pflegeheimen im Jahr 2018 täglich rund 900 Menschen. So ganz ohne das Killervirus. 20.000 Menschen sterben jährlich an Krankenhauskeimen (Quelle: RKI). Und auch weiterhin gilt: »Hängt alle Corona‐Verharmloser, Relativierer und Verschwörungstheoretiker!« :JAJA:

45 Gedanken zu “Todesursachen

  1. Im Straßenverkehr sterben ja auch jedes Jahr ein paar Tausend. Die nimmt die Gesellschaft so hin. Staatsanwaltschaften stellen Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdungen gegenüber Radfahrern nahezu immer ein, die Polizei verweigert oftmals die Annahme von Strafanzeigen. Bei T 30 innerorts oder T 130 auf der Autobahn schreit der Michel, seine Freiheit würde eingeschränkt...

    Was wäre, wenn bei all den von dir genannten Todesfällen tagtäglich eine derartige manipulative Sensationsberichterstattung betrieben werden würde...!? Im Grunde passiert derzeit nichts Außergewöhnliches. Es sterben (wie bei jeder saisonalen Influenza‐Welle) überwiegend (sehr) alte Menschen mit Vorerkrankungen. Der einzige Unterschied: die Aufmerksamkeit wird bewusst auf eine bestimmte (vermeintliche) Todesursache gelenkt, um daraus politisches Kapital schlagen zu können. Und dieser »Ausnahmezustand« wird so schnell nicht wieder aufgehoben. Die Politik hat erkannt, dass das Volk eingesperrt werden will. Und sie werden sich diese Macht auch nicht mehr nehmen lassen.

    2020 ist das neue 1933.

  2. Die Gesellschaft in der Autodestruktion!
    Konkurrenz statt Kooperation!
    Überbevölkerung statt Geburtenkontrolle!
    Religion statt Bildung!

    P.S. Endlich werden mal bei Flatter die richtigen Forderungen gestellt.

  3. Dennis
    2020 ist das neue 1933.
    Ja, so sieht es aus. Corona ist das Reichstagsbrandereignis. Der Vorwand zur Einführung des Neofaschismus. Alle jubeln.

    Publicviewer
    Endlich werden mal bei Flatter die richtigen Forderungen gestellt.
    Welche denn? Mehr Corona‐Hysterie?

  4. Publicviewer
    Ja, schön, aber die Masse der Kommentatoren dort hat doch den Führerweisungen frenetisch zugejubelt. Und auch dem offiziellen Narrativ zum Corona‐Schwachsinn. Und auch die Demontage der Verfassung haben die unkritisch mitgetragen.
    => Das ist de facto Solidarität mit dem Klassenfeind.

    Einer (DasKleineHirnchen) hat sogar für das »physische Heil« des Führers »gebetet«. Motto: Wenn jetzt der Führerin etwas passiert (Murksel hatte Kontakt mit einem »Infizierten« und war in Quarantäne), dann wäre das ganz schrecklich.
    Sorry, diese Leutchen dort (Wat, altauto, flatter, pisshart, DasKleineHirnchen usw.) kannst du idR wegwerfen. Das ist Schrott.
    Die haben sich verhalten wie hysterische alte Weiber. Marx hätte so etwas als Lumpenproletariat bezeichnet.

    => In der Krise haben die völlig versagt. Ich hätte mindestens eine Entschuldigung von diesen Leuten erwartet. Die Irreführungen um die Corona‐Hysterie mitzutragen finde ich indiskutabel. Das ist keine Kleinigkeit mehr gewesen.
    Immerhin werden freiheitliche demokratische Grundordnungen auf dieser Grundlage entfernt.
    Die freiheitliche demokratische Grundordnung ist aber links. Das ist unsere Verfassung. Es ist die Antwort auf den Faschismus.

  5. Auch die nachfolgende Diskussion in diesem Themenbaum bei Feynsinn ist durchaus interessant zu verfolgen, weil dort das ganze Dilemma der »Linken« und ihren Ansprüchen wieder einmal ganz offen zutage tritt.
    »Sokol« hat völlig recht, es wird keine gewaltlose Veränderung geben.
    Die herrschende Klasse wird sich nicht die Wurst vom Brot nehmen lassen.
    Wem das nicht jetzt endlich mal klar geworden ist träumt!

  6. Publicviewer
    Alles nur Gerede. Wenn es hart auf hart kommt, dann stehen die stramm auf der Seite des Führers. Schrott eben.

    Ein Gegenbeispiel: Der Blaue Bote hat außerordentlich gute Leistungen abgeliefert. Wirklich beeindruckend:
    http://blauerbote.com/

    Besonders schlimm finde ich das Versagen der Nachdenkseiten. Das war wirklich eine wichtige linke Plattform. Der Pressespiegel war für mich immer Referenz. Die NDS sind der bitterste Verlust.

  7. Bester Satz des Tages:

    »Gefährdete Gruppen sind immer gefährdet. Wer ein schwaches Immunsystem hat, ist immer gefährdet. Für alle Arten von Krankheiten.«

    Dr. med. Claus Köhnlein

    Haha! Geiler Scheiß! Der Mann entlarvt mit seinem unfreiwilligen trockenen Humor die ganze Corona‐Massenhysterie.

  8. @epikur
    Köhnlein ist ja noch viel besser. Er spottet über die Kliniken. In seinem Interview mit RT (mehrmals gelöscht) gibt er deutliche Hinweise darauf, wer die tatsächlichen »Killer« sind. Er insinuiert als Täter die Kliniken. (»Kunstfehler«, zu Tode therapierte Patienten)
    Die Kliniken würden im Zshg mit Corona bereits auf »Opfer« warten. Die Behandlung von Corona würde final viele Menschen töten.
    Seine trockene Schlußfolgerung: »Einen viralen Infekt sollte man möglichst nicht behandeln.«
    Der Mann ist gut. Ich liebe solche Leute.
    Aber aufgepasst! Sekundärinfektionen kann man und sollte man behandeln!
    Köhnleins Tipp bedeutet nicht, dass man einfach nichts tun sollte.

  9. @horst2: Nu klar nur Gerede. Ich würde es auch allein nicht versuchen wollen. Beim R@iner weiß ich nicht, was z. Zt. los ist. Er wirft mir ständig an den Kopp, ich könnte nicht lesen. Dabei schrub ich: »befürchte...«. Das is irgendeine Panikstörung, denke ich. Null Selbstreflektion im Moment.
    Ich las das immer gern, es ist aber nix verbindendes mehr rauszulesen. Der Flatter hat einen interessanten Opener « angedroht«, ich freu mich trotzdem drauf.
    B)

  10. Mal on topic: Wenn es für jedes Normastationsbettchen € 200/Tag gibt, ein mit Covid19 belegtes bringt € 560,-
    Und für ein Beatmungbettchen, welches f. Covid19 freigeschubst wurde gibt es € 50.000 Einmalzahlung mit Verkürzung der regulären Zhlungsfrist — wie würdet Ihr Eure Klinik belegen?
    Ich dachte erst, dass ist wieder ne Übertreibung, bestätigen aber Ärzte...

  11. M. Sobol
    Ich finde, du kannst wirklich stolz auf dich sein. Leute wie du sind für mich der letzte Hoffnungsschimmer in diesem deutschen Elend. Mach fleißig weiter so.

    Die feynsinn‐Plattform kannst du abhaken. Die sind der Mühe nicht wert.

    Konzentriere dich mit deinem klaren Verstand lieber auf die verbliebenen aussichtsreichen Plattformen. Wir brauchen Leute wie dich überall. Die Hütte brennt! Wenn das so weitergeht, dann haben wir bald nicht mal mehr linke Restbestände in D.

  12. Ignoriert den flatter doch einfach? Mach ich schon seit Jahren — und mir hat nix gefehlt. ;)

    Was ich bei der ganzen Idiotie ja weiterhin äußerst »witzig« finde: Jeden Tag finden — während ich unter Strafandrohung auf der Straße nicht mehr mit dem Nachbar‐Ehepaar schwatzen darf und Kinder nicht mehr auf den Spielplatz dürfen — bekanntlich in hunderttausenden von Betrieben und Behörden weiterhin regelrechte »Corona‐Orgien« statt.

    Wenn diese Seuche jetzt so unheimlich gefährlich und infektiös sei — wieso poppen in Deutschland nicht ständig unzählige, neue Seuchenherde vor allem in größeren Betrieben oder gerade auch in Supermärkten auf...!? Wegen der bescheuerten Plexiglas‐Dinger vor der Kasse? Gerade die Leute im Supermarkt dürften diejenigen sein, die in der Summe den intensivsten Kontakt mit der Restbevölkerung haben. Normalerweise müssten die doch also sterben wie die Fliegen? Aber wenn ich einkaufen gehe, ist alles wie immer. Alles bekannte Gesichter, keiner hustet, keiner niest.

    Okay, fast wie immer. Heute wurde ich auch im Kaufland von einem lohngedumpten Security‐Heini dazu genötigt, für meine 3 Artikel einen Einkaufswagen zu nehmen. Die natürlich nicht desinfiziert werden. Okay, seit Streeck wissen wir ja nun immerhin, dass man für eine Infektion die Griffe wohl regelrecht ablecken müsste.

    Den Köhnlein hab ich sofort ins Herz geschlossen. Der hat ja auch drauf hingewiesen, dass die Leute regelrecht zu Tode behandelt werden. Und am Ende zeigen die Pfuscher auf das pöhse Corona...

  13. Dennis82
    Yes, Köhnlein rocks, in den Kliniken geht es nur noch um Kohle und Bettenauslastung (ähnlich der Maschinenauslastung in Industriebetrieben).
    Eine abgefahrene Branche, wo der Patient nur noch eine Kuh ist, die man (via Krankenkasse) abmelken kann.
    Und Köhnlein wagt es die Dinge (indirekt) beim Namen zu nennen.
    My hero!
    Ihr müsst euch mal privat mit den AIPs oder dem Pflegepersonal unterhalten. Sehr interessante Gespräche warten auf euch.

  14. aus dem Text
    Wird ein Patient zum Beispiel künstlich beatmet, bekommt das Krankenhaus bis zum vierten Tag 10804 Euro. Bleibt der Patient aber elf Tage in diesem Zustand, kassiert die Klinik 20637 Euro. Ich weiß von Krankenschwestern, dass Patienten gelegentlich auch aus finanziellen Gründen länger beatmet werden. Dabei steigt mit jedem Tag das Risiko einer Lungenentzündung.

  15. Warum Flatter ignorieren? Der neue Opener ist ein feiner Wurf, jetzt bin ich gespannt, was ich lernen kann! :)

  16. M. Sobol
    Toll, was soll dabei rauskommen? Ihr kriecht vor dem Führer, oder ihr fliegt raus. Im banalsten Fall werdet ihr zensiert.
    Fällt euch eigentlich nichts mehr auf? Ihr macht euch zu Hunden vor den Lumpen.
    Da kannst du dich auch gleich den Kapitalisten unterordnen.
    Same story.

  17. @horst2 @M. Sobol

    Zum zweiten Mal: lasst das! Hier wird sich nicht über Andere ausgelassen! Beim dritten Mal gibt es Konsequenzen! Ich bin sehr »liberal«, aber mein Blog ist kein Mülleimer! Danke.

    Und »horst2«: bitte überlege vorher was Du schreiben willst! Drei Kommentare hintereinander nur von Dir will ich hier nicht lesen.

    EDIT: schreibt euch via E‐Mail, Messenger oder whatever. Aber nicht hier! Danke.

  18. @horst2: Ich verstehe Deine Ablehnung grad nicht, es hilft doch nix uns Links pro & contra um die Ohren zu hauen. Er hat das Thema gut getroffen, nu kann man vielleicht Wege erörtern. Beteiligte Dich, aber etwas mäßigen, das würde uns eventuell weiterbringen, Wir brauchen etwas was uns verbindet, Spalter gibt es schon fast ne Republik voll!
    »Ohne revolutionäre Theorie, keine revolutionäre Praxis.« Und viele müss mer sei...
    @epikur: Recht hasste, Sorry! Zu spät gelesen...

  19. Ach, die Abarbeitung an der Verräterpartei zum X‐ten Male durch alle Portale hindurch langweilt mich einfach nur noch...bis auf den Hinweiss zur Anarchie im letzten Absatz natürlich.

  20. Ich musste hier glatt mal lachen. Die autoritären Persönlichkeiten kommen gerade richtig durch.
    Nun ja, das beeindruckt mich alles eher wenig.
    Irgendwann wird auch ein epikur mal mit der Meinungsfreiheit klar kommen müssen. Ich erinnere an die Drittwirkung der Grundrechte.
    Dazu gehört auch die Meinungsfreiheit.

    Es ist völlig egal, ob du es gut findest das hier drei Kommentare von mir in Folge stehen. Du hast nicht zu bestimmen welche Meinung und wie viel ich davon hier reinschreibe.
    Ansonsten verstößt du schlicht gegen die Verfassung.
    Das ist dir natürlich scheißegal, schon klar. Damit bist du aber nicht besser als der Rest. Und damit solltest du dann auch von deiner Heuchelei in den Artikeln ablassen.

  21. @horst2

    Das hier ist mein Blog und damit mein Wohnzimmer! Dort gelten diese Regeln: Kommentierregeln. Schon gelesen? Vermutlich nicht. Dein Geschrei auf die Meinungsfreiheit bedeutet eben nicht, dass Du überall rumblöken kannst, wie es Dir gerade in den Kram passt! Ich kotze auch nicht auf Dein Sofa, weil ich gerade mal muss!

    Bitte halte Dich dran, dann können wir alle respektvoll miteinander umgehen.

  22. @epikur
    Es gibt kein Internethausrecht. Es gibt auch kein Recht auf sympathische Meinung. Und, sorry, gekotzt habe ich hier auch nicht.
    Meine Kritik ist immer begründet, das sollte auch dir aufgefallen sein.
    In deinen »Kommentierregeln« steht auch nichts von »Es sind keine drei Kommentare hintereinander erlaubt«. Und sogar wenn es dort stünde, dann wäre es schlicht nichtig, weil die Verfassung vor deinen Befindlichkeiten stattfindet.
    Der Witz ist doch: Dir passt meine Meinung nicht und eben deshalb möchtest du die nicht haben. Und genau das ist gegen die Meinungsfreiheit.

    OLG München: Facebook muss beim Löschen von Kommentaren Meinungsfreiheit achten
    https://rsw.beck.de/aktuell/meldung/olg-muenchen-facebook-muss-beim-kommentar-loeschen-auf-meinungsfreiheit-achten

  23. @horst 2

    Okay. Ich zitiere mal für Dich aus den Kommentierregeln:

    »Geht auch Niemanden persönlich an. Auch wenn er nicht eurer Gesinnung entspricht, so hat seine Meinung eine Daseinsberechtigung. Besonders jemanden wegen ein paar Aussagen in eine Schublade zu stecken, sollte vermieden werden.«

    Genau das habt Ihr die ganze Zeit mit »flatter« gemacht. Ihr könnt das gerne via Messenger, E‐Mail oder sonstwo machen, aber ich will das hier nicht haben. Und ich habe Dir das schon mehrmals gesagt! Hier werden andere Meinungen toleriert und ich möchte einen respektvollen Umgang hier haben. Nachvollziehbar?

    »Noch ein paar letzte Hinweise: Bitte antwortet nicht auf euer eigenes Kommentar. Wir reißen euch nicht den Kopf ab, wenn ihr noch was nachschiebt, aber lasst es nicht die Regel werden. Es sieht unschön aus und ist für andere Leser nicht besonders ansprechend.«

    Du hast auch hier mehrmals auf Deine eigenen Posts geantwortet, anstatt vorher mal kurz innezuhalten und dann alles zusammenzufassen bzw. mal abzuwarten bis jemand anderer was sagt.

    Das -und nur das‐ ist der Punkt! Ansonsten kannst und darfst Du hier soviel kommentieren wie Du willst! Danke.

  24. @epikur
    Ja, gut, ich sag es mal so. Deine Höflichkeitsregeln kann ich durchaus respektieren. Dir geht es vermutlich nur darum, dass die Foristen sich hier nicht wüst beleidigen. Das kann ich durchaus nachvollziehen.
    Die vielen Kommentare zu flatter sind tatsächlich unglücklich gelaufen. Hier scheint es aber tatsächlich ein Thema zu geben, das viele interessiert, aber definitiv nicht in diesen Thread gehört. Zustimmung!
    Wie auch immer, wir sind schon so weit OT, das wir besser wieder zum Thread‐Thema zurückkommen.

  25. @epikur: Geht auch Niemanden persönlich an. Auch wenn er nicht eurer Gesinnung entspricht, so hat seine Meinung eine Daseinsberechtigung. Besonders jemanden wegen ein paar Aussagen in eine Schublade zu stecken, sollte vermieden werden.«
    Ich bitte Dich zur Kenntnis zu nehmen, dass ich Flatter zu keiner Zeit persönlich angegangen bin, also das »Ihr« nicht zutrifft.
    Alles andere nehme ich mit Respekt zur Kenntnis.

  26. @horst2: Komm mal wieder runter... Und ja, mich nervt es auch, wenn Leute zig Kommentare hintereinander posten — zumal epikur hier ja auch noch die Möglichkeit anbietet, seine Beiträge für eine gewisse Zeit zu editieren.

    Die Verfassung / das Grundgesetz garantiert dir in Sachen Meinungsäußerung in (privaten) Blogs rein gar nix; die Verfassung garantiert Abwehrrechte ausschließlich gegenüber dem Staat. Du hast also absolut keinen »Rechtsanspruch« darauf, dass irgendein Blogbetreiber verpflichtet wäre, dir eine »Bühne« für die Verbreitung deiner Meinung zu gewähren. Kannst ja einen eigenen Blog starten. Und lass jetzt wirklich mal das flatter‐Gebashe. Meiner Ansicht nach stehen derzeit sehr viele (auch wegen des Informationsmangels bzw. der Panikmache) immer noch unter Schock. Vielleicht dämmert es einigen erst später, was hier geschieht bzw. geschehen ist.

  27. @Dennis
    Die Verfassung / das Grundgesetz garantiert dir in Sachen Meinungsäußerung in (privaten) Blogs rein gar nix; die Verfassung garantiert Abwehrrechte ausschließlich gegenüber dem Staat.
    Falsch. siehe Link weiter oben. Drittwirkung der Grundrechte.

  28. Jungens! Hört itze ma uff, epikur is wirklich tolerant und dann könnt Ihr seine Regeln wirklich annehmen. @Dennis82: Ich brauch Eure beiden Ansichten, also schlage ich vor, mal nicht mehr reagieren — bis morjen.

  29. Sei’s drum. Hab (im Gegensatz zu anderen) derzeit auch keinen besonderen Bock auf Nebenkriegsschauplätze.

    Nach mehreren Tagen konnte ich wenigstens mal wieder kurz lachen, als Dr. Schiffmann in seinem Video Corona 20 u. a. auf die Verdienste von Prof. Sucharit Bhakdi hingewiesen hatte:

    »...der maßgeblich dazu beigetragen hat, dass der Rinderwahnsinn aus unseren Köpfen verschwunden ist. Wobei; mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, ob das passiert ist.«

    Obwohl sich inzwischen so viele Fachleute kritisch geäußert haben, wird der eingeschlagene Weg eiskalt durchgezogen. Bei den medial verstrahlten Michels wird es letztlich auch so laufen, dass man selbst trotz Erkenntnis, verarscht worden zu sein, weiter mitläuft. Mark Twain: »Es ist leichter, Menschen zum Narren zu halten, als sie davon zu überzeugen, zum Narren gehalten zu werden.«

  30. horst2 sagte am Montag, 6. April 2020 um 21:14 :
    »@epikur
    Es gibt kein Internethausrecht. Es gibt auch kein Recht auf sympathische Meinung. [...]
    In deinen »Kommentierregeln« steht auch nichts von »Es sind keine drei Kommentare hintereinander erlaubt«. Und sogar wenn es dort stünde, dann wäre es schlicht nichtig, weil die Verfassung vor deinen Befindlichkeiten stattfindet.
    Der Witz ist doch: Dir passt meine Meinung nicht und eben deshalb möchtest du die nicht haben. Und genau das ist gegen die Meinungsfreiheit.[...]«
    Nö. Bspw. in Sachen Hatespeech und Löschung wird ja auch klar nach Größe, Unternehmensform etc. unterschieden. Davon abgesehen ist das hier ja auch technisch nicht drin, weil keine Registrierung und Autentifizierung erforderlich ist.

    on topic:
    Bisher ist mir die Lage nicht genau genug bestimmbar. Wahrscheinlich erfährt man genaueres nach Ostern, wenn genug Empirie da ist und alles wieder hochgefahren wird (wenn auch mit Maskenpflicht).

  31. Die Empirie ist bereits da. Sie wird aber weiterhin ignoriert werden.

    Eine »Maskenpflicht« werde ich jedenfalls nicht beachten. Niemals! Ich könnte das Kotzen kriegen, wenn ich diese coronoiden Idioten da draußen rumlaufen (oder alleine im Auto rumfahren) sehe mit ihren teils selbst gebastelten Maulkörben. Die gehörten in die geschlossene Abteilung! Dafür fehlt nämlich auch jede Evidenz.

    Machen wir es doch gleich so wie in Österreich — mit 24/7‐Ortungs‐Zwangsapp und alternativen Zwangs‐GPS‐Schlüsselanhängern? Oder wie in Dänemark, wo inzwischen Meinungen, die der Regierung widersprechen, unter Strafe gestellt werden.

    Nochmal: Warum verstehen so wenige Menschen, was derzeit auf der Welt geschieht...!? #Covid1984

  32. Ich bin ja gespannt, wann hier wieder was hochgefahren wird ob mit oder ohne Maske.
    Und ja, wir haben genau das System das die Menschheit verdient.
    Denn nach über 30 Jahren RTL ist da auch nichts anderes mehr zu erwarten. :(

  33. Leider befinden sich die Herrschenden gerade in einer Win‐Win‐Situation und können so jede Kritik abschmettern.

    Werden die Todeszahlen niedriger, waren die »Maßnahmen« genau richtig, nötig und angemessen. Werden sie höher, muss man die »Maßnahmen« leider leider leider noch verschärfen. Was aber gar nicht geht, ist sie generell in Frage zu stellen.

    Allein, dass Youtube und Facebook sich in einer nie gekannten Zensur‐ und Löschorgie befinden, sollte endlich jedem zu Denken geben.

  34. @epikur
    Allein, dass Youtube und Facebook sich in einer nie gekannten Zensur? und Löschorgie befinden, sollte endlich jedem zu Denken geben.
    Ja, sollte es eigentlich. Aber es gibt zwischenzeitlich auch sehr viele User die das »gut« finden. Deshalb auch die mangelnde Solidarität mit einem Wolfgang Wodarg beispielsweise. Der wurde weitestgehend im Stich gelassen.
    Ursachen dafür liegen in der gründlich vorbereiteten Propagandakampagne gegen die Meinungsfreiheit. Die Kampagne läuft schon seit Jahren und wird quasi von allen Mainstream‐Medien unterstützt.
    Motto: Die Obrigkeit gibt einen Meinungskorridor vor, und an den hat man sich gefälligst zu halten. Wer das nicht mitmacht ist dann »selbst schuld« wenn er »exkludiert wird«.
    So läuft das. Ich nenne das Neofaschismus. Nicht alleine wegen der Beseitigung der Meinungsfreiheit, sondern gerade auch wegen der gleichzeitig stattfindenden Demontage anderer Freiheitsrechte.

  35. @Dennis82: Ich finde die genannten Risikogruppen sollten (auch in der Grippehochzeit) ruhig den Mundschutz tragen. Im eigenen Auto — na wenn es ein Cabrio ist und das Verdeck nicht mehr zu schließen geht, schon! ;)

  36. Mehr Neofaschismus für alle:

    Das dänische Parlament hat am 2. April ein neues Gesetz erlassen, dass die Publikation von Informationen zu Covid‐19, die nicht den Vorgaben der Regierung entsprechen, verbietet und die Löschung von Internetseiten sowie die Bestrafung oder Inhaftierung von Autoren ermöglicht. Einige Kommentatoren haben sich daraufhin sofort zurückgezogen.
    https://newsvoice.se/2020/04/danmark-forbjuder-corona-policy/
    aus: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

    Demnächst muß man dann den Gesslerhut grüßen. Schöne neue Welt. Aber einige bekommen anscheinend immer noch nicht den Mund auf. Dumm gelaufen!

  37. Ich hoffe am Ende stellt sich nicht raus, dass die ganzen Toten alte kranke Menschen waren, die aus Altenheimen auf Intensivstationen gezehrt wurden, weil die Ärzte dachten die Sauerstoffsättigung ist zu niedrig wir müssen intubieren.

    Es gibt aber einige Hinwese darauf das es so ist. Zunächst das Durschnittsalter, was in aller Regel in Europa bei ca. 80 Jahren liegt. Die Anzahl der Vorerkrankungen und dann hat an festgestellt, dass die Beamtung bei vielen nicht hilft.

    Da wurden vermutlich tausende Menschen, die sich nicht mehr wehren konnten, tot gepumpt. In deutschland streitet man sich noch darüber
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87639602/corona-krise-intensivmediziner-hinterfragt-beatmung-alter-schwerstkranker.html
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/werden-zu-viele-corona-patienten-invasiv-beatmet-16719749.html

    Da wird aber nur um die Technik an sich rumgegurkt. Das aber die Krankheit an sich das Problem ist. Schlechter Sauerstofftransport bei »verstopfter« Lunge scheint keiner wahrhaben zu wollen.Das liegt wohl daran, dass man in D nicht obduziert. Wo man das tut stellt man fest:
    »Neben der Klärung der Vorerkrankungen untersuchten die Mediziner um Tzankov auch Schäden am Lungengewebe der Verstorbenen. »Die wenigsten Patienten hatten eine Lungenentzündung«, sagt er, »sondern das, was wir unter dem Mikroskop gesehen haben, war eine schwere Störung der Mikrozirkulation der Lunge.« Das bedeute, dass der Sauerstoffaustausch nicht mehr funktioniere, und erkläre die Schwierigkeiten bei der Beatmung von Covid‐19‐Patienten auf den Intensivstationen: »Man kann dem Patienten so viel Sauerstoff geben, wie man will, der wird dann einfach nicht mehr weiter transportiert.« Unklar ist, ob die Erkenntnisse bereits früher bei der Behandlung von Intensivpatienten hätten berücksichtigt werden können.«
    https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-covid-19-tote-1.4884154

    Und den amerikaner fällt auf, dass bis zu 80% die beatmet werden sterben
    https://apnews.com/8ccd325c2be9bf454c2128dcb7bd616d

    Das ganze wirft dann ein wieder ein anderes Licht auf die Todesraten.

  38. @Struppi

    Genau diese Bedenken hat Dr. Claus Köhnlein schon vor Wochen geäußert. Viele Ärzte würden aus Angst -zuwenig getan zu haben und weil sie so im Fokus stehen‐ bei Corona‐Patienten jetzt »über‐therapieren«. Die Menschen mit Medikamenten, Beatmungsgeräten usw. vollpumpen, was dann das Immunsystem der Patienten vollständig kaputt macht oder schwere Nebenwirkungen verursacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.