»Oh Angela!«

(via wikimedia commons- Aleph vom 30. April 2008)

Gepriesen sei Dein Name! Erlöse uns von dem Übel! Unter Deinem wachen Auge finden wir Frieden und Gerechtigkeit! Deutschland hätte es nie besser treffen können! Wir vergeben Dir alle Sünden! IM Erika. NSA-und-BND-Affäre. Neoliberale Sprechpuppe für Konzerne, Banken und Oligarchen. Völkerrechtswidrige Drohnenmorde von Ramstein. Atommüll-Verseuchung. Die rückhaltlose Aufklärung der NSU-Morde sowie des VW-Abgasskandals. Waffenexporte in Steinzeit-Diktaturen. Der Bruch des Amtseids: »Schaden vom deutschen Volk abzuwenden«. Der Wirecard-Skandal. Sanktionen gegen Russland. Und. Und. Und. Alles Schnee von gestern! Schwamm drüber! Geschwätz von gestern!

Unvergessen auch Deine warmen Worte: »Deutschland geht es gut!« Die Millionen von Menschen in Deutschland, die vom Jobcenter schikaniert werden, prekär beschäftigt oder obdachlos sind, wegen steigender Arbeitsbelastung depressiv werden oder ausgebrannt sind, die Sozial- und Bildungskürzungen, die rund 3 Millionen Kinder, die in einem reichen Land in Armut aufwachsen (müssen!) sowie die Rentner, die Flaschen sammeln gehen (müssen!), weil die Rente immer weiter zusammengestrichen wird — sie alle vergeben Dir diesen Satz!

Denn jetzt haben wir die »Corona-Krise«. Und Du führst uns ins Licht! Es vergeht zwar kaum ein Tag, an dem nicht gegen das Grundgesetz verstoßen wird, das Parlament sowie der Bundesrat entmachtet werden, die Gerichte viele Beschlüsse wieder einkassieren, sowie ausschließlich via Dekrete und Verordnungen regiert wird, aber Deine Anhänger lieben Dich trotzdem! Oder auch gerade deshalb! Die gesellschaftlichen, ökonomischen und sozialen Schäden der Corona-Maßnahmen übertreffen bereits jetzt die Gefährlichkeit des Virus um ein Vielfaches! Aber es muss jetzt endlich Schluss sein mit diesen endlosen vermeintlich demokratischen, offenen Debatten! Meinungspluralität war gestern! Es muss endlich wieder hart durchregiert werden! Mit einer starken Stimme und einer knallharten Führung! Schließlich:

»Glauben Sie keinen Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen, die wir immer auch in viele Sprachen übersetzen lassen.« (Angela Merkel, im März 2020

Ja! Ja! Ja! Heil Dir, Oh Angela!

23 Gedanken zu “»Oh Angela!«

  1. Amen. Auch unvergessen, wie sie damals George W. Bush in den Arsch gekrochen ist.

    Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit.

    Hat die »Antifa« in Großbritannien eigentlich damals auf der Straße M. Thatcher gegen demonstrierende Gewerkschafter-»Nazis« verteidigt?

  2. Schon eine erstaunliche Frau:
    Weltmeisterin im Retten des eigenen Arsches, obwohl sie überhaupt keinen Arsch in der Hose hat.

    (Ich bitte die völlig unangemessene Sprache dieses Beitrags zu entschuldigen)

  3. Ich kann — als Ostdeutscher — rückblickend auf 198990 nur sagen:
    »DAS haben wir nicht gewollt!« — und auch nicht kommen sehen...
    Bitte untertänigst um Vergebung

  4. Das ist alles Führerpropaganda. Die Leitmedien wurden in der Hinsicht im Laufe der letzten 20 Jahre systematisch »umgestaltet« und gleichgeschaltet.
    Das »beste« Regierungspropagandablatt ist heute »Der Spiegel«. Dieses Magazin ist zwischenzeitlich vom »Sturmgeschütz der Demokratie« zur »Feldhaubitze des Neofaschismus« verkommen.
    Anstatt die ausufernde Kriminalität im Regierungsbereich zu thematisieren, gibt es solche Artikel:
    »Merkel rechnet mit harter zweiter Welle im Winter«
    »Rechtsverstöße auf Corona-Demonstrationen: Law-and-no-Order«

    Die zentralen Lügen (hier als Suggestionen) befinden sich bereits in den Überschriften. Nicht die schwerstkriminelle Regierung wird thematisiert, sondern Demonstranten die auf ihren Grundrechten beharren und den Coronabetrug nicht mitmachen wollen.
    Ansonsten gibt es die Lügenmär von der »zweiten Welle«. Es handelt sich wohl eher um die zweite Angriffswelle auf Grundrechte und Demokratie. Geführt nicht von einem Virus, sondern von Krebsgeschwüren. Und Merkel ist eine Metastase darunter.

  5. @Publicviewer
    Du bist echt witzig, ich hab seit Beginn dieser Betrugskampagne noch keine einzige Maske aufgehabt. Es befindet sich noch nicht mal eine in meinem Besitz. Auch die Ausgangsbeschränkungen wurden nicht befolgt.
    Außerdem gibt es keine Maskenpflicht, ihr »müsst« bestenfalls irgendwas vor dem Mund tragen. Ein Demonstrant hatte bspw mal ein »Orangennetz« vors Gesicht gemacht.
    Die kompletten Notverordnungen sind rechtswidrig, da unbestimmt und unverhältnismäßig. (vom zugrundeliegenden Betrug mal ganz abgesehen.)
    Zum Problem werden aktuell die zunehmenden Rechtsbeugungen durch Politik und Gerichte. Letzteres wird uns das Genick brechen. Und spätestens dann ist Schluß mit »Widerstand«.

  6. @Publicviewer
    Also, ich besitze auch keine einzige Maske.
    So ein Teil würde ich nie, wirklich nie tragen. Im Notfall würde ich auf’s Halstuch zurückgreifen, aber ich kann keinen Notfall erkennen.
    Prinzipiell sehe ich es da wie horst: das ist alles rechtswidrig.

    Ich muß allerdings zugeben, daß ich für den Fall der Fälle ein Attest habe (für das es auch gute medizinische Gründe gibt).

    Und seit vorletzten Montag nehme ich eigentlich gar nichts mehr ernst, weil ich das nur noch für total unsinnig und noch rechtswidriger halte als beim ersten Mal. Ich weigere mich auch prinzipiell, mir in der örtlichen, äh, Publikation herauszusuchen, was denn aktuell verboten ist. Bin ich irre oder was?

    edit: allerdings verweigere ich mich prinzipiell allem, was unter sogenannten »Hygienebedingungen« stattfindet. Ich halte weder Abstand, noch trage ich Maske, noch lasse ich irgendwo meine Daten. Wer das von mir verlangt, hat mich gesehen. Insofern bleiben nicht mehr viele Orte, wo ich Maske tragen müßte...

  7. Ralf Ludwig, das ist doch der grüne Gutmensch mit dem Hilfinger-Shirt und der Tochter auf Mallorca
    Ohne Gewalt und klar auch noch ein Christ.
    Schlimmer geht’s nimmer
    ABGELEHNT!!!

  8. Ich muss hier relativ querschießen: Ich gehorche gerne(!), das heißt ich bin dem Oberen gegenüber treu. Das Problem, ganz allgemein formuliert, besteht für mich darin, daß ich Angela nicht als über mir stehend empfinde, ganz schlicht menschlich verstanden. Ich bin nicht für die Volkssouveränität, sondern für einen neuen Sulla! Hähä! Wo bleibt er?! Am Ende ein neuer Augustus vielleicht? Hihi! Das wäre meine Wahl. Aber ich bin ja wohl ganz allein und vereinzelt.

  9. @Publicviewer: Ich bin mit der Art und Weise, wie »Querdenken« läuft, auch nicht zufrieden. Aber immerhin tut der gute Ralf recht viel; der hätte sich — wie der Rest der > 100.000 Anwälte — diesen Stress gar nicht machen müssen. Wächst seine Tochter halt in einer Diktatur auf; who cares?

    Und wie sehen stattdessen deine Pläne aus? Also von jemandem, der eigentlich nur in einem linken Blog regelmäßig große Reden über den totalen, gewaltsamen Umsturz hält? Maulkorbfrei einkaufen reicht hierzu nämlich auch nicht aus. :P

    Ernsthaft — ich versteh sowas nicht; wieso man in so einer Situation dermaßen unnötig quer auf Leute schießen muss, die auf der gleichen Seite stehen? Persönliches Trauma? Lass doch den Ralf in Ruhe, ist doch scheißegal, was für Hemden er trägt und wo seine Tochter lebt? Sozialneid? Warum stehst nicht du an der Spitze des Widerstands, wenn du alles besser kannst und weißt?

  10. Weil es keinen gewaltfreien Widerstand gibt.
    Und weil keiner dieser Weicheier mehr Eier in der Hose hat.
    Ich selbst habe, wie schon mehrfach auf diesem Portal erwähnt jede menge Reaktionären auf die Füsse getreten, als wir noch eine schlagkräftige Truppe waren.
    Jetzt muss ich mich, da ich praktisch alleine bin, mit kleinen Sabotagen in wöchentlichen Abständen begnügen.
    Ach ja, und noch eines, was ich zeitlebens und immer wieder schmerzlich auf’s neue lernen musste.
    »Lass dich niemals nie mit christlichen Leuten ein oder mit Menschen, die vorgeben christlich zu sein!«
    Religionen sind das 3. Übel der Menschheit.

  11. Ich kämpfe mittlerweile gegen fast jeden.
    Spekulanten, Eigentümer, Blogwarte und Hausmeister.
    Religiöse, Spießer, Türken, und jede menge Ausländer meist Jugos, oder Türken und gegen die Goldkettchen und Siegelring Fraktion.
    Golfspieler, Modedesigner, auch so einige Radfahrer hat es bereits erwischt. Keine Ahnung, muss so eine Art Krankheit sein...wahrscheinlich zu viel Luft oder sowas...;-)
    Denunzianten, Abmahnanwälte, Polizisten und Militärangehörige, Kleingartenbesitzer, sowie gegen jeden der meint, mich persönlich zurechtweisen zu müssen,
    Das endet meist dann in der Notfallambulanz.
    Aber mit über 60 ist es nicht mehr so einfach, sich gegen einen oder gar mehrere zur Wehr zusetzen und dann noch unerkannt abhauen zu können.
    Die Jungs heutzutage sind meist größer und auch brutaler wie noch vor 45 Jahren.
    Nur die Normalos, also die, die man so auf der Straße trifft, sind fast alle zu Weicheiern geworden.
    In dieser Hinsicht zeichnet sich eine deutliche Polarisierung ab.
    Selbst augenscheinlich wesentlich stärkere Typen aus der Muckibude und frischgebräunt vom Sonnenstudio schrecken vor Gewalt zurück und lassen sich von mir einschüchtern.
    Während andererseits ein kleiner immer mehr gewaltbereiter Teil zunimmt.
    Vor allem viele Ausländer und auch Jugendliche, die mittlerweile ganz schnell zu den Waffen greifen.

  12. »Regierung will Nebenwirkungen einer Impfung mit App erfassen«

    »Mit der App sollen weitere Daten gewonnen werden, um festzustellen, wie verträglich der Impfstoff wirklich ist, wie lange seine Wirksamkeit anhält und ob es Langzeit-Nebenwirkungen gibt.«

    (Quelle: Spiegel)

    Die Hersteller sollen also nicht wegen Körperverletzung auf Schadensersatz verklagt werden, sondern die Geimpften sollen als Versuchskaninchen Bundesbürger devot ihre Nebenwirkungen in eine App einspeisen, damit die Hersteller damit »arbeiten« können. Hallelujah!

  13. Die Umetikettierungen sind auch nichts Neues. Gehören zum Betrugsschema mit dazu.
    Außerdem wichtig das 2te RT-Interview mit Dr.med.Claus Köhnlein zu den »sonderbaren« Übersterblichkeiten im April: Man hat Patienten durch Fehlbehandlungen umgebracht.
    Köhnlein stellt die zugehörigen WHO-Programme vor. Überall dort, wo diese Studien nicht durchgeführt worden sind und damit keine Überdosen HCQ verabreicht wurden => Keine Übersterblichkeiten.

    Die ganze fingierte Seuche hat also mit Fehlbehandlungen und Umetikettierungen zu tun.
    => Betrug im ganz großen Maßstab kombiniert mit einem neofaschistischen Gesellschaftsumbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.