Putschversuch in der Türkei

Der Politik‐ und Islamwissenschaftler Osman Softic hält es für möglich, dass die USA aufgrund ihrer Unzufriedenheit mit der (Außen-)Politik Erdogans die Gülen‐Bewegung aufbaut, um die Türkei zu destabilisieren und ihr angesichts des Versagens der alten säkularen kemalistischen Eliten ein »recyceltes« säkulares Gesellschaftsmodell aufzudrücken, das auch von einer großen Mehrzahl konservativer Moslems akzeptiert werden könnte. Er trägt vor, dass die Gülen‐Schulen in Zentralasien 130 als Englischlehrer getarnte CIA‐Agenten beschäftigten.

-wikipedia

Anmerkung: Das die USA Herrn Gülen benutzen, um den unkontrollierbaren Erdogan los zu werden, halte ich für keine unwahrscheinliche Variante. Ist aber natürlich wieder reine Verschwörungstheorie. Und das auf wikipedia. :BLING:

4 Gedanken zu “Putschversuch in der Türkei

  1. Zumindest war der Nächtliche Putsch keiner der von den USA (oder GB... oder Russland?) unterstützt wurde. Der wäre erst erfolgt wenn sichergestellt worden wäre dass mindest ein wichtiger Fernsehsender und vor allem Big Boss Erdogan unter die Gewalt der Meuterer kommen.

  2. …tja….wohl ein Anfängerputsch…..die hätten als erstes die bestehende Regierung komplett liquidieren müssen…..

  3. Der Dilettantismus der vergangenen Nacht spricht dagegen. Wenn schon Verschwörungstheorie, dann vielleicht die, daß Erdogan mit Hilfe seiner »Sicherheitskräfte« einen totsicher vorhandenen, unzufriedenen Kreis von Militärs ermuntert haben könnte. Ein paar Spitzel plaziert und das Volk zum Flughafen gerufen, wo der Meister dann landet (wieso Flughafen? Und wieso Istanbul? Weil im Parlament in Ankara noch eine spektakuläre Bombe hochgehen sollte?)
    Putin wars! Ganz bestimmt!

  4. Diese seltsame Nummer eines »Putschversuches« sieht tatsächlich irgendwie nach einer, durch Erdogantreue »agents provocateur« gesteuerten Aktion aus, um die derzeit wichtigsten Gegner Erdogans innerhalb der türkischen Eliten, des Militärs, Polizei, Verwaltung, religiösen Kreisen und der türkischen Gesellschaft auszuschalten.

    Eine Maßnahme, der sich schon oft totalitäre Machthaber (Mao, Stalin, Lenin, Alexander der Große, Hitler) in der Geschichte bedient haben.
    Allerdings sollen Erdogan und sein Clan tatsächlich die Mißbilligung der USA und Russlands schon seit längerem zugezogen haben.

    Ich lese oft bei http://www.voltairenet.org/de, eine Website, die ich aus mehreren Gründen schätze. Natürlich muss jeder Leser für sich selbst entscheiden, ob er den Berichten und Analysen, die dort das Weltgeschehen beschreiben Glauben schenken will, sich vllt. durch weiterführende Informationen aus dem Netz eine differenzierte Meinung bilden will.

    Diese Site ist, meiner unmaßgeblichen Meinung nach, weitaus besser geeignet, gehaltvolle Informationen zu erlangen, als z.B. Tagesschau, Springer und Bertelsmann, oder US‐Sender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.