Luftblasen

Martin Sonneborn, eigentlich Satiriker und Mitbegründer der »PARTEI«, zeigt eindrucksvoll, dass die Kumpanei zwischen Massenmedien, Banken und Unternehmen bereits so eng ist, dass von freier Meinungsäußerung oder gar Pressefreiheit keine Rede mehr sein kann. Und nein, das ist sicher kein »Einzelfall«.

P:S: Rippchen, Alles Gute zum Burzeltag! ;)

Ein Gedanke zu “Luftblasen

  1. Wie die Kumpanei zwischen Wirtschaft, Politik und Medien funktioniert, kann in Frankreich derzeit wunderbar nachvollzogen werden am Beispiel des Kabarettisten Dieudonné. Medial hingerichtet ohne Möglichkeit persönlich irgendeine Beschuldigung gerade zu rücken, da er schon seit 10 Jahren auf einer schwarzen Liste steht. Wirtschaftlich angegriffen durch einen Erlass des Innenministers, der nach einem für Dieudonné positiven Beschluss durch das Verwaltungsgericht, vom Staatsrat (ein staatlicher Beamter von der Regierung ernannt) kassiert worden ist.
    Die deutsche Presse berichtet darüber nur im weitergeben der einseitigen Berichterstattung ihrer französischen Kollegen.
    Journalismus, den niemand braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.