Ihre Freiheit

Ihre Freiheit meint Deregulierung, Flexibilisierung und Liberalisierung.
Ihre Freiheit meint den Schutz des Eigentums.
Ihre Freiheit meint Konsum und Eigennutz.
Ihre Freiheit meint Profite vor Menschen.
Ihre Freiheit meint Lohnarbeitszwang.

Ihre Freiheit ist nicht unsere Freiheit.

7 Gedanken zu “Ihre Freiheit

  1. »Ihre Freiheit meint Deregulierung, Flexibilisierung und Liberalisierung.
    Ihre Freiheit meint den Schutz des Eigentums.«

    Diese beiden Punkte sind nur teilweise richtig und an Liberalisierung ist per se nichts schlechtes. Wie auch immer, es fehlt in meinen Augen der Zusatz Ihre Freiheit meint »unsere« Deregulierung...
    Denn dereguliert wird nur in Bereichen, wo es Profitversprechen gibt. Viele Pläne zum Schutz des geistigen Eigentums, Patentrechte, etc. zeigen das. Es werden viele Regeln aufgestellt und vehement verteidigt, um Profite zu sichern.
    Bei der Flexibilisierung ist es genauso. Es wird vom Arbeitnehmer erwartet immer und überall bereit zu sein. Von Unternehmen wird diese Flexibilität nicht im Ansatz erwartet. Da wird zu wenig geforscht, es werden Subventionen gefordert, es werden starre Arbeitszeitmodelle realisiert. Das alles zeugt nicht gerade von Flexibilität.
    Der Schutz des Eigentums trifft ebenfalls für die zu, die Reich (darunter verstehe ich auch die Unternehmen) sind. Hartz 4 ist ein Beispiel. Das könnte man eventuell noch wegdiskutieren. Interessanter ist der Liborskandal. Die Großbanken beeinflussen die Zinsen. Damit werden kleine Unternehmen eventuell geschwächt und, um Grunde, bestohlen. Klagen können sie nicht, weil sie bereits pleite sind. Der Schutz des Eigentums ist nicht realisiert. Dieses Problem lässt sich überall dorthin erweitern, wo kleine gegen große klagen müssen.

    »Ihre Freiheit ist nicht unsere Freiheit.«
    Das ist der Punkt. Freiheit ist ein wohlklingender Begriff. Wer wird schon gegen Freiheit sein? Sozial ist für mich ein ähnlicher Kampfbegriff. Damit wird die Verbreitung von Inhalten vermieden und der Diskurs gezielt verhindert.

  2. »[...]Ihre Freiheit ist nicht unsere Freiheit[...]«

    Voll ins Schwarze getroffen, denn »Ihre« Freiheit ist die Pinoquets, der Chicago Boys & anderer rechter, neoliberaler Gangster.

    Gruß
    Bernie

  3. @chriwi

    »Die negative Freiheit« ist der Begriff für den Mißbrauch des Freiheitsbegriffs, der eben nicht schon mit Pinoquet & den Chicago Boys anfing, sondern schon weit früher....

    Gruß
    Bernie

  4. @epikur:

    Echt? Ich dachte, den kennt fast schon jeder. So kann man sich irren.

    Es lohnt sich, bei Kreisler einfach mal zu stöbern. Er hat sehr, sehr viele tolle Stücke gemacht. Sen‐sa‐tio‐nell. :)

  5. Wer wäre schon gegen die negative Freiheit, also die Freiheit von Zwang, sofern es alle beträfe? Im Kapitalismus läuft es aber darauf hinaus, dass nur die Besitzenden etwas davon haben.

    Das Absterben der kleineren Unternehmen und der übrigen Mittelschicht macht sie anfällig für rechtes Gedankengut, denn sie wollen eigentlich nur die Uhr dorthin zurückdrehen als es ihnen noch gut ging, anstatt ihre Niederlage im Prozess der kapitalistischen Evolution anzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.