Was ist Aufklärung?

Was soll´n das sein? Hat das was mit Sex zu tun? Kant? Kenn ich nicht. War das wieder so´n Klugscheißer und Wichtigtuer? Mich haben schon damals in der Schule die ganzen Streber und Besserwisser genervt mit ihrem Gelaber. Alle wollen sie mir erzählen, wie ich mein Leben zu führen habe.

Wenn ich weiß, was heute im Fernsehen kommt...
wenn ich weiß, wie ich am besten zu Geld komme...
wenn ich weiß, welches smartphone am coolsten ist...
wenn ich weiß, wo ich echte Schnäppchen machen kann...
wenn ich weiß, wie ich mir einen persönlichen Vorteil sichern kann...
wenn ich weiß, mit welchen Klamotten ich am besten Eindruck mache...
wenn ich weiß, wie und wann ich mir ein Auto, ein Haus und ein Garten leisten kann...

...dann, bin ich aufgeklärt.

19 Gedanken zu “Was ist Aufklärung?

  1. Es gibt tatsächlich Geister, die sind damit voll und ganz zufrieden. Und es steht zu befürchten, sie sind gar in der Überzahl.

    Gruss
    Rosi

  2. Vielleicht gibt es ja so etwas wie eine subjektive Aufklärung auf die man sozusagen »von selbst« kommen kann/könnte.
    So mal halb im O‐Ton: »Die labern doch alle nur Scheiße, das muss ich mir wohl selber überlegen«
    So ist das wohl sogar mit der Aufklärung selber.

  3. @Stefan R.

    Nettes Video.

    Vor allem der Hinweis darauf, dass Bildung als Tauschwert verinnerlicht wird, als totes Wissen, dass abgefragt wird und nützlich zu sein hat. Persönlichkeitsentwicklung, Horizonterweiterung, kritisches Denken und Aufklärung durch Bildung scheinen überflüssig.

  4. Na wenn die Schule solche cleveren Leutchen ins Leben entlässt, hat sie sich doch immerhin am Leben orientiert. Muss man mehr wissen, um als nützliches Mitglied der Gesellschaft seinen Weg zu gehen? Bestens vorbereitet. (Ironie aus!)
    Und, so sehe ich das auch, durchaus von der Anzahl her nicht zu unterschätzen.
    Das Video gibts auch als schmales Buch.

  5. Ey, ey, ey.... jetzt mal halb lang. Nur mein Sohn, kennt den Ort, wo ich meine Pariser lagere. (Das hängt mit dem Taschengeld zusammen) Ich muss sie verstecken, damit er weiß, — wo sie sind. ( dass hängt damit zusammen, weil jeder ihm erzählt, — wie er sein Leben zu führen hat.) Aufgeklärt, isser ansonsten auf jeden Fall. Von Kant, hat er allerdings eher weniger Ahnung. .... Aber er liebt seine Freundin. Das, — konnte ich ihm beibringen.

  6. Voll ins Schwarze getroffen, und das schreibt jemand, dessen jüngste Schwester sich für aufgeklärt hält weil die Geld verdient, und einen Beruf — Erzieherin — hat, den man gefälligst nicht mit Vorwürfen von Kindesmißhandlung (= alles Pauschalierung nach ihrer Ansicht) überhäuft. Übrigens, Sie ist auch der Ansicht, dass jemand der Arbeit sucht welche findet, und zwar ganz egal was der mal gelernt hat — eben alle Müllmänner haben doch Arbeit.....

    Sie verbittet sich übrigens die Worte »Krise« und »auch Müllmänner sind oft ohne Job«.....

    ...in ihrer gegenreaktionären Welt sind eben alle selbst schuld, die keinen Job finden....

    ...rtl‐ und Blöd‐Zeitungsgebildet wie die ist....

    Amüsierte Grüße
    Bernie

  7. Ergänzung:

    Fast hätte ich es vergessen, ihren imaginären »Gott« darf man als Atheist nicht kritisieren, und Darwin ist ein Ketzer......alles von Gott geschaffen — Katholiban eben....

    Amüsierte Grüße
    Bernie

  8. @ Frau Lehman
    Tschuldigung, wenn ich mich einmische, aber »sie« scheint — abgesehen vom religiösen Zungenschlag — ein Beispiel für eine leider ziemlich verbreitete Denke zu sein. :NENE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.