Eröffnung des Computerspielemuseums

Am 20. Januar 2011, also diesen Donnerstag, eröffnet das Computerspielemuseum in Berlin mit seiner Dauerausstellung »Computerspiele. Evolution eines Mediums.« Als Begleiter dieser Entwicklung werde ich mir das natürlich bei Gelegenheit mal anschauen und dann vielleicht auch noch mal ausführlicher berichten. Es gibt auf jeden Fall eine große Sammlung an Hard‐ und Software zu bestaunen. Das Ganze hoffentlich unterhaltsam aufbereitet. Wer noch mehr Infos braucht, schaut bitte auf computerspielemuseum.de nach.

Auch noch ganz nett auf der Website ist die »History of Video Games« unter timeline.computerspielemuseum.de

3 Gedanken zu “Eröffnung des Computerspielemuseums

  1. Uhhh ist das schön. Das zweite Modell von oben in der Spalte ganz links ist das vierte Modell vom TRS80 (Taubenschei... 80), von Tandy RadioShack. Mit zwei 5Zoll Diskettelaufwerken, erweiterbar auf unglaubliche 32Kb Arbeitsspeicher und superschnell mit satten anderthalb Megaherz. In einer uralten Kiste im Keller, hab ich wahrscheinlich noch die zwei Hauptplatinen des ersten Modelles. (Da war noch ein umgebauter Fernseher als Monitor nötig dafür). Mein allererster Computer überhaupt. (Krieg den Commodore‐Usern), Erinnerung, — schwelg.

  2. Nix gegen den guten C128!
    Boulder Dash, Pitstop bis zur Sehnenscheidentzündung...
    und dann nach ein paar Monaten gegen die E‐Guitarre eingetauscht.
    Eine gute Wahl!
    (Aber wenn man mal bedenkt, dass so Pisselrechner fixer unterwegs waren, als das Zeugs mit dem die ihre Mondmissionen durchgezogen haben *grusel*)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.