Der Augenblick der Wahrheit

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat in der Sendung »Pelzig unterhält sich« für einen kurzen Augenblick jedes politische Kalkül fallen und jede Phrase weggelassen.  Zitat (bei etwa 4:46):

Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt wurden, haben nichts zu entscheiden.

Damit ist wohl alles gesagt, oder?

5 Gedanken zu “Der Augenblick der Wahrheit

  1. ... und ein Pharmalobbyist redet Klartext und Köhler spricht im DLF (siehe Feynsinn) von den wirtschaftlichen Hintergründen für den Afghanistan-Einsatz... Was ist denn da los? Hat man den Jungs Wahrheitsserum injiziert? Oder ist just zu Pfingsten der Heilige Geist über sie gekommen und lässt sie »in Zungen« reden???

  2. Pingback: Noch einmal zur NRW-SPD: Die Meinungsmacher sind stets auch Stimmungsmacher …

  3. Die Ursache der gegenwärtigen Weltwirtschaftskrise ist genau die gleiche wie vor 80 Jahren: Eine nach wie vor fehlerhafte Geld- und Bodenordnung, die zu einer zwangsläufigen Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz und einer Spaltung der Gesellschaft in viele Arme (Proletariat) und wenige Reiche (Dekadenz) führt, bis der Geldkreislauf zusammenbricht (Liquiditätsfalle).

    Zwar wurde diese »Mutter aller Zivilisationsprobleme« schon vor über 3200 Jahren erkannt,...

    http://www.deweles.de/files/apfelbaeumchen.pdf

    ...zerstörte seit dem »Auszug der Israeliten aus Ägypten« alle bekannten Weltkulturen...

    http://www.deweles.de/files/untergang.pdf

    ...und seit fast 2000 Jahren weiß man sogar, wie sie zu überwinden ist:

    http://www.deweles.de/files/6g9u.pdf

    Doch warum sollte man das Gehirn einschalten, bevor die maximale Katastrophe vor der Tür steht:

    http://www.deweles.de/files/armageddon.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.