ZG‐Blog: Zwischenbilanz

Unseren Blog gibt es nun seit September 2008, insofern wäre zum September 2009 eine einjährige Bilanz zu ziehen. Aber ich dachte mir, was solls, füttere ich euch  schon vorher mit ein Paar Zahlen und Hintergründen. Hatten wir im September 2008 noch durchschnittlich ganze 14 Besucher pro Tag (Besucher, keine Hits), hat es sich seit März 2009 auf ca. 300 pro Tag eingependelt. Das macht monatlich ca. 8000–9000 Besucher auf dem Blog. Ich bin zwar kein Zahlenfetischist, da es mich freut wenn auch nur eine® durch einen Artikel zum Nachdenken angeregt oder inspiriert wird, trotzdem habe ich nichts gegen eine steigende Besucherzahl einzuwenden.

Treue Leser werden schon bemerkt haben, dass wir versuchen einen Multi‐Themen‐Blog umzusetzen. Während Todesglupsch den Spielen verfallen ist, jtheripper sich am Mediengestalten und Designen erfreut, ist meine Wenigkeit der Politik‐Freak. Die perfekte Kombination der drei Elemente wäre dann wohl ein mediengestalterisches politisches Spiel oder so ähnlich. Wer so etwas kennt oder Ideen hierzu hat, immer her damit. Denn das wäre das perfekte Franchise für uns ;)

Was mich sehr freut, ist die Stabilität fester Rubriken. Da wäre zum einen der ZG‐Rückblick, der am Ende eines jeden Monats kommt und wo jedes Redaktionsmitglied zu einem abwechselnd bestimmten Thema seinen Senf abgeben muss. Auch die Design‐Rubrik sollte eine feste Größe werden, doch jtheripper ist nach einigen Beiträgen wohl die Kreativität und der Einfallsreichtum abhanden gekommen. Schade. Aber vielleicht lässt sich das ja wiederbeleben, ripperle? Die Neusprech‐Rubrik, die ich alle zwei Wochen mit einem neuen Begriff fülle, wird hoffentlich nicht so schnell einstauben. Ich warte aber noch auf den Tag, an dem mir keine Begriffe mehr einfallen, die es wert sind analysiert zu werden.

Abschließend sei noch mit viel Pathos gesagt, dass wir uns über jeden Kommentar von euch immer freuen. Nicht selten habt ihr Artikel durch eigene Gedanken bereichert. Und auch wenn es sich wie ein Abschied anhört, keine Sorge, wir fangen gerade erst an. Todesglupsch und ripper haben nämlich vor eine neue feste Rubrik einzuführen, die sie abwechselnd füllen werden, sobald sie ihren Hintern hochkriegen :P Lasst euch überraschen. Wer schon immer Fragen, Anregungen, Kritik, Lob oder dergleichen zum Blog hatte, kann sich an dieser Stelle gerne verewigen :)

4 Gedanken zu “ZG‐Blog: Zwischenbilanz

  1. Na, — will ich doch schwer hoffen das dies kein Abschied ist.
    Ihr gehört immerhin schon zum täglichen Inventar meiner geistigen und sozialen Informationsverarbeitung. Wird schlimm enden, — ich weiß, aber dafür übernehme ich gerne die Verantwortung. Also immer fröhlich weiter so :)

  2. Freut mich, dass dich das freut. Lese hier sehr gerne und habe dich über die Link(s)liste von Robert de Lapuentes ad‐sinistram blog gefunden, netterweise sind da nämlich immer die neuen Themen der jeweiligen Bloggs mitaufgeführt.

    Ich glaube, viele Blogger‐kreise bilden sich über Verlinkungen, über Linklisten und über Links in den Kommentaren ;)

    Ich find deinen Blog richtig gut :d DD

  3. Moin Moin
    also erstaml, ich freue mich auch sehr dass es euer Blog gibt!
    zu —

    »..Die perfekte Kombination der drei Elemente wäre dann wohl ein mediengestalterisches politisches Spiel oder so ähnlich...«

    ihr könntet doch einen Gegenentwurf zu »monopoly« entwickeln, hab da schon öfter dran gedacht. Ein Spiel dass zeigt wie ein gerecher Welthandel organisiert werden kann, was wie dezentralisiert und was wie zentralisiert werden müsste, ein Spiel das den Systemwechsel vorab skiziert ... ich hab ja Marx und diese ganzen Schinken nie gelesen, aber vielleicht fänden sich da einige Anhaltspunkte die sich spielerisch umsetzen ließen ? ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.