Petition zum Grundeinkommen

52.976 Personen haben die Petition zum bedingungslosen Grundeinkommen unterschrieben. Zwar ist sie somit die seit der elektronisch Umstellung erfolgreichste Petition, aber sehr erfolgsversprechen ist es trotzdem nicht. Es bleibt nur die Hoffnung, dass so noch mehr Leute davon erfahren und die Idee dahinter auch verstehen (Hö?? Dann arbeitet doch niemand mehr, wie soll das gehen...).

Weiterführende Links:

2 Gedanken zu “Petition zum Grundeinkommen

  1. Im Bundestags‐Forum zum bedingungslosen Grundeinkommen hat jemand geschrieben:

    »Der Wert des Menschen muss vom finanziellen Wert seiner Tätigkeit abgekoppelt werden. Ein Mensch ist nicht nur deswegen wertvoll, weil er etwas tut, was die Gesellschaft mit Geld zu bezahlen bereit ist. Jeder muss menschenwürdig leben können, einfach weil er existiert. Das ist vor allem für junge Menschen wichtig, die nach der Schule keine Ausbildung finden und sich so minderwertig fühlen, dass sie sich selbst aufgeben.«

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  2. Das Grundeinkommen ist genauso wenig dazu angetan den Menschen zu dienen und gesellschaftliche Probleme zu lösen, wie es heute Hartz4 nicht schafft.

    http://www.farberot.de/mp3/GegenStandpunkt_Grundeinkommen.mp3

    Träumereien. Nicht weil es nicht umsetzbar wäre, sondern weil es immer scheitern wird an der Gier und den kapitalistischen Ausbeutungs‐ und Verwertungssprinzipien der Arbeitskraft und Produktivmittel sowie dem Geschacher, das damit zusammenhängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.